Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 16:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 14:27 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 14:23
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

gibt es eine Art Normenleiter für die Zeit der weimarer Reichsverfassung?
Ich versuche mir das gerade für eine Vorlesung zusammen zu basteln, wäre aber lieber durch eine zitierfähige Quelle abgesichert.

Vielen Dank im Voraus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 14:35 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9011
Was ist denn eine Normenleiter?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 16:00 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 14:23
Beiträge: 4
Eine Darstellung über die Gewichtung der Gesetze (Bundesrecht bricht Landesrecht)

1. Europarecht
2. Grundggesetz
3. Bundesgesetze
4. Landesverfassung
5. usw.

und das für die zeit um 1919-1939.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 16:15 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3667
Jein. Siehe C. Gusy, Die Weimarer Reichsverfassung, S. 144 f.

Das heutige glasklare Verständnis einer Normhierachie gab es so noch nicht. Zudem waren Verfassungsdurchbrechungen möglich, sofern ein Reichsgesetz mit entsprechender Mehrheit verabschiedet wurde. Ansonsten war das Vorrangverhältnis aber im Grundsatz gleich:

1. Reichsverfassung
2. Sonstiges Reichsrecht: Reichsgesetze, Reichsverordnungen (vgl. Art. 13 WRV)
3. Landesverfassungen
4. Sonstiges Landesrecht.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 16:19 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 14:23
Beiträge: 4
Genau das hab ich gesucht. Vielen Dank.
Ich hab mich damit schwer getan, in wie weit man die Verfassungsdurchbrechung (Bsp. Art. 48) einbeziehen muss.
Werde das Buch in meine Ideen aufnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 22:32 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3667
Die Notverordnungen nach Art. 48 II WRV passen auch nicht ohne weiteres in das herkömmliche Schema, das ist richtig. Ich meinte aber tatsächlich die klassischen Verfassungsdurchbrechungen, das heißt den Fall, dass Reichsgesetze mit verfassungsändernder Mehrheit beschlossen wurden, der Text der Verfassung aber unverändert blieb (heute durch Art. 79 I 1 GG ausgeschlossen).

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite