Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 06:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juli 2017, 17:59 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. April 2014, 08:31
Beiträge: 2
Hello,

ich habe eine Frage zu den Mehrheitsarten und den Begriff "absolute Mehrheitswahl". Ich habe mir mit Rolf Schmidt, Gröpl und dem Internet folgende Differenzierung herausgearbeitet:

    Relative Mehrheit - Mehrheit abgegebener Stimmen.
    Einfache Mehrheit - 50%+1 abgegebener Stimmen.
    Absolute Mehrheit - 50%+1 möglicher Stimmen.


Der Begriff „relative Mehrheitswahl“ leuchtet somit ein, da es hier nur darauf ankommt, wer die meisten Stimmen hat. Aber bei der absoluten Mehrheit kommt es gerade nicht auf die abgegebenen Stimmen, sondern eine vorgegebene Bezugsgröße an (z.B. die Mehrheit der Mitglieder des Bundestages). Ich zitiere Gröpl:

    „Bei folgenreichen Entscheidungen ist zumeist bestimmt, dass die (einfache oder qualifizierte) Mehrheit der abgegebenen Stimmen nicht ausreicht. Erforderlich ist stattdessen die Mehrheit der Mitglieder des Parlaments oder eines anderen Gremiums (sog. Mitgliedermehrheit oder absolute Mehrheit […] losgelöst von der Zahl der Abstimmenden und stattdessen bezogen auf das gesamte Gremium […]).“


Nun wird in Bezug auf das Wahlsystem aber folgendes geschrieben:

    Rolf Schmidt: „Als gewählt gilt […] wer über 50% der abgegebenen Stimmen erreicht (absolute Mehrheitswahl).“
    Gröpl: „Für die absolute Mehrheit ist hingegen erforderlich, dass ein Wahlbewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen erringt.“


Entspricht das aber nicht eher dem Begriff der "einfachen Mehrheit"? Wieso heißt es nun "absolutes Mehrwahlsystem"? #-o #-o


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juli 2017, 19:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5098
"Absolute Mehrheitswahl" bedeutet nicht, dass eine "absolute Mehrheit" verlangt wird. Es gibt nur "absolute Mehrheitswahl" und "relative Mehrheitswahl". Unter Ersteres versteht man sowohl die einfache Mehrheit als auch die absolute Mehrheit. Es fehlt quasi der Begriff "einfache Mehrheitswahl" im Sprachgebrauch (zumindest ist es unüblich).

Daher wohl deine Verwirrung.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite