Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Januar 2018, 03:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 20:52 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 29. April 2015, 21:34
Beiträge: 35
Guten Abend zusammen!
Ich wäre der Forumsgemeinde recht dankbar für Hinweise auf erörertungsbedürftige Probleme aus dem Strafrecht, besonders aber aus dem Wirtschaftsstrafrecht. Habe in den letzten Wochen sehr viel in Zeitschriften und Handbüchern quergelesen (insbes. Insolvenzstrafrecht) und dabei festgestellt, dass es - ohne große Erfahrung und Literaturübersicht - gar nicht so leicht ist, einzuschätzen, ob ein Thema die Ausbreitung in einer Diss lohnt.
Deswegen wäre es super, wenn mir hier der ein oder andere ne Anregung mitgeben könnte.


PS: Nach Möglichkeit bitte auf Kalauer a la "was gibt's neues zum Erlaubnistatbestandsirrtum" verzichten :D

_________________
"Ein Anwalt kann mit seinem Aktenkoffer mehr stehlen als hundert Männer mit Kanonen." - Don Vito Corleone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. November 2017, 20:58 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9585
Kalauer #2: Gehört denn die Suche nach einer in der Wissenschaft zu erörternden Fragestellung nicht mehr zur eigenen wissenschaftlichen Leistung dazu?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. November 2017, 12:04 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 29. April 2015, 21:34
Beiträge: 35
Tibor hat geschrieben:
Kalauer #2: Gehört denn die Suche nach einer in der Wissenschaft zu erörternden Fragestellung nicht mehr zur eigenen wissenschaftlichen Leistung dazu?



Das soll ja auch nur ein Teil der Suche sein, ich sichte seit Wochen/Monaten Literatur und tausche mich mit Leuten aus. Kann da keinen Unterschied erkennen, ob ich z.B. einzelne Praktiker direkt anspreche oder mich hier an eine ungleich größere Zahl von Adressaten wende, um Anregungen einzusammeln. Und der im Vorfeld vonstattengehende Austausch mit Leuten aus der Praxis oder sonst fachnahem Publikum ist ja wohl kaum unwissenschaftlich sondern vielmehr fruchtbare Grundlage sinnvoller Forschung.

_________________
"Ein Anwalt kann mit seinem Aktenkoffer mehr stehlen als hundert Männer mit Kanonen." - Don Vito Corleone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. November 2017, 13:00 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 21:54
Beiträge: 2908
Tom_Hagen hat geschrieben:
Tibor hat geschrieben:
Kalauer #2: Gehört denn die Suche nach einer in der Wissenschaft zu erörternden Fragestellung nicht mehr zur eigenen wissenschaftlichen Leistung dazu?



Das soll ja auch nur ein Teil der Suche sein, ich sichte seit Wochen/Monaten Literatur und tausche mich mit Leuten aus. Kann da keinen Unterschied erkennen, ob ich z.B. einzelne Praktiker direkt anspreche oder mich hier an eine ungleich größere Zahl von Adressaten wende, um Anregungen einzusammeln. Und der im Vorfeld vonstattengehende Austausch mit Leuten aus der Praxis oder sonst fachnahem Publikum ist ja wohl kaum unwissenschaftlich sondern vielmehr fruchtbare Grundlage sinnvoller Forschung.


Strafrechtliche Vermögensabschöpfung bei Kryptowährungen (ggf. auch de lege ferenda). Gibt da 1, 2 Aufsätze zu, sonst nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 17:08 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 29. April 2015, 21:34
Beiträge: 35
OJ1988 hat geschrieben:
Tom_Hagen hat geschrieben:
Tibor hat geschrieben:
Kalauer #2: Gehört denn die Suche nach einer in der Wissenschaft zu erörternden Fragestellung nicht mehr zur eigenen wissenschaftlichen Leistung dazu?



Das soll ja auch nur ein Teil der Suche sein, ich sichte seit Wochen/Monaten Literatur und tausche mich mit Leuten aus. Kann da keinen Unterschied erkennen, ob ich z.B. einzelne Praktiker direkt anspreche oder mich hier an eine ungleich größere Zahl von Adressaten wende, um Anregungen einzusammeln. Und der im Vorfeld vonstattengehende Austausch mit Leuten aus der Praxis oder sonst fachnahem Publikum ist ja wohl kaum unwissenschaftlich sondern vielmehr fruchtbare Grundlage sinnvoller Forschung.


Strafrechtliche Vermögensabschöpfung bei Kryptowährungen (ggf. auch de lege ferenda). Gibt da 1, 2 Aufsätze zu, sonst nichts.



Interessantes Thema, danke für den Hinweis!

_________________
"Ein Anwalt kann mit seinem Aktenkoffer mehr stehlen als hundert Männer mit Kanonen." - Don Vito Corleone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 21:40 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 05:39
Beiträge: 7499
Steuerhinterziehung bei Ausfuhrlieferungen ohne Gemeinschaftsbezug mit Betrugsanhaftung. Sehr sexy, das Thema. Sonst noch strafrechtliche Bewertung von cum/ex Geschäften, insbesondere hinsichtlich des subjektiven Tatbestands kann man sich da auch ohne Ahnung vom Steuerrecht zu haben schön austoben.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Zuletzt geändert von [enigma] am Montag 27. November 2017, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 21:41 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9585
Was soll daran sexy sein? Die Ausfuhr ist steuerfrei.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 21:43 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 05:39
Beiträge: 7499
Tibor hat geschrieben:
Was soll daran sexy sein? Die Ausfuhr ist steuerfrei.


Nicht wenn du an die falsche Steuerfahndung gerätst und diese darauf beharrt, dass die Rechtsprechung des EuGH, die die Steuerbefreiung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen versagt, entsprechend auf Ausfuhrlieferungen nach § 6 UstG anwendbar sei, wenn der Veräußerer sich an einer Steuerhinterziehung im Drittstaat beteiligt. Es gibt noch keine Rechtsprechung dazu, aber es sind einige Verfahren anhängig. Für die Betroffenen machen die Urteile dann den Unterschied zwischen 5.000 Euro Geldbuße und mehrjähriger Freiheitsstrafe.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 21:59 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9585
Ah, keine Steuerbefreiung bei Vorliegen materieller Voraussetzungen, wenn durch damit im Zusammenhang stehende Hinterziehung im Drittstaat das ordnungsgemäße Funktionieren des gemeinsamen Mehrwertsteuersystems beeinträchtigt wird (Rs. R analog).

Sexy.

:D

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 22:02 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 05:39
Beiträge: 7499
Tibor hat geschrieben:
Ah, keine Steuerbefreiung bei Vorliegen materieller Voraussetzungen, wenn durch damit im Zusammenhang stehende Hinterziehung im Drittstaat das ordnungsgemäße Funktionieren des gemeinsamen Mehrwertsteuersystems beeinträchtigt wird (Rs. R analog).


Genau.

Tibor hat geschrieben:
Sexy.

:D


Total :D

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 22:14 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9585
Im Ernst: Bei der Ausfuhr wird das Bestimmungslandprinzip - entgegen der EU Idee - nicht nur übergangsweise umgesetzt. Die Idee ist eben: Versteuerung dort, wo der Verbrauch stattfindet, deshalb steuerfrei, soweit ins Bestimmungsland geliefert wird. Die Steuerfreiheit hier hängt also teleologisch an der Steuerpflicht dort. Wer die Besteuerung dort torpediert, kann sich nach Treu und Glauben nicht auf Steuerfreiheit hier berufen. Denn die Keinmalbesteuerung führt zur Wettbewerbsverzerrung.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 22:24 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 05:39
Beiträge: 7499
Kann man rechtspolitisch so sehen. Man bräuchte aber erstmal nen Ansatzpunkt, um das Ganze de lege lata mit dem Bestimmtheitsgebot zu vereinbaren (§ 370 AO ist ne Blankettnorm, also müssen auch die entsprechenden steuerrechtlichen Befreiungs- und Versagungs(!)tatbestände hinreichend bestimmt sein). Im Fall R und bei anderen innergemeinschaftlichen Lieferungen konnte sich der BGH noch mit § 6a I Nr. 3b) UStG behelfen, der in solchen Fällen dann angeblich nicht erfüllt sei, was mE kaum vertretbar ist aber immerhin durchs BVerfG abgesegnet wurde.

Bei Ausfuhrlieferungen nach § 6 UStG hat man nichtmal das. Und dann auch noch jede Menge Probleme im subjektiven Tatbestand, weil ein Irrtum über die materielle Berechtigung der inländischen Steuerbefreiung - der hier sehr nahe liegt - ein Tatbestandsirrtum ist.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Zuletzt geändert von [enigma] am Montag 27. November 2017, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 22:26 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9585
Naja, das mit dem Strafrecht kann ich nicht. Ich prüfe immer nur materielles Recht.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 22:27 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 05:39
Beiträge: 7499
Bei mir ist es umgekehrt. :D Hier hilft das Strafrechtswissen aber durchaus auch im Steuerrecht weiter, denn auch die Befreiungs- und Versagungstatbestände dürfen ja nicht einfach frei ausgelegt und die zuvor gewährte Befreiung im achtstelligen Bereich dann nach Jahren versagt werden. Aber je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr macht mir Steuerrecht Spaß. War allerdings letztens auf ner Fortbildungsveranstaltung "Basiswissen Steuerrecht". Wie sich herausstellte, ist der Begriff "Basiswissen" durchaus dehnbar.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 22:32 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2721
Wohnort: Südwestdeutschland
[enigma] hat geschrieben:
Aber je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr macht mir Steuerrecht Spaß.


Die dunkle Seite der Jurisprudenz ... ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite