Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Donnerstag 26. April 2018, 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Dezember 2017, 16:43 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 11:33
Beiträge: 29
Wie ist die Konstellation zu beurteilen, wenn das Tatopfer seine Bewusstlosigkeit vorsätzlich herbeiführt, z.B. durch Einnahme von entsprechenden Tabletten o.Ä. ?

M.E. müsste hier doch vom generellen Grundsatz abgewichen werden, dass bei Bewusstlosen keine Arglosigkeit vorliegt; das Tatopfer führt in diesem Fall seinen Zustand gerade bewusst herbei, weshalb hier eine Ähnlichkeit zum Schlafenden gesehen werden könnte, der seine Arglosigkeit "mit in den Schlaf nimmt“. Ist meine Ansicht vertretbar? Gibt es hierzu eine vorzugswürdige, allgemeine Auffassung? Danke schon einmal für eine Antwort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Dezember 2017, 18:15 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 8011
Diese ganze Unterscheidung zwischen Bewusstlosigkeit und Schlafenden wird teilweise eh kritisiert. Auch derjenige der vom Schlaf "übermannt" wurde, soll keine Fähigkeit zum Argwohn haben.

Ich würde davon ausgehen, dass der BGH hier eine Arglosigkeit verneint. Er stellt hierbei darauf ab, dass das Opfer seinen Zustand nicht mehr abwenden kann. Wenn man bspw. operiert wird und in Narkose liegt, lässt man sich ja auch freiwillig in eine Bewusstlosigkeit versetzen. Ich bin mir aber ziemlich sicher der BGH würde hier eine Heimtücke ablehnen (es sein denn, man schaltet schutzbereite Dritte aus). Bei einer Intoxikation mit Tabletten / Drogen kann m.E nichts anderes gelten. Auch wenn das Opfer sich freiwillig zudröhnt und die Bewusstlosigkeit herbeiführen möchte, hat er deren Eintritt nicht mehr selbst in der Hand. Da läuft eine biologisch-chemische Reaktion im Körper ab, auf die es keinen Einfluss hat.

Jetzt mag man sich fragen, wo da der Unterschied zu demjenigen liegt, der sich freiwillig schlafen legt. Auch der hat es nicht in der Hand wann er einschläft und wann er aufwacht. Auch der Schlafende hat keine Fähigkeit mehr argwöhnisch zu sein und kann sein Gefahrbewusstsein nicht aktualisieren. Ich könnte mir vorstellen, dass die Tötung eines Schlafenden besonders verwerflich und hinterhältig erscheint, so dass man den auf jeden Fall von der Heimtücke erfasst haben wollte. Ich sehe aber ehrlich gesagt keinen Grund Bewusstlose anders zu behandeln, gerade wenn die Bewusstlosigkeit absichtlich herbeigeführt wird.

In der Klausur kannst Du sicher beides vertreten.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 01:28 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 11:33
Beiträge: 29
@Tobias_21 Ich danke Dir für deine gute Antwort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 09:35 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 10059
Wohnort: Berlin
Tobias__21 hat geschrieben:
Jetzt mag man sich fragen, wo da der Unterschied zu demjenigen liegt, der sich freiwillig schlafen legt. Auch der hat es nicht in der Hand wann er einschläft und wann er aufwacht.

Er hat es aber in der Hand, sich zum Schlafen einen Platz zu suchen, bei dem er davon ausgehen darf, dass er nicht im Schlaf ermordert wird.

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 19:26 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 8011
immer locker bleiben hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
Jetzt mag man sich fragen, wo da der Unterschied zu demjenigen liegt, der sich freiwillig schlafen legt. Auch der hat es nicht in der Hand wann er einschläft und wann er aufwacht.

Er hat es aber in der Hand, sich zum Schlafen einen Platz zu suchen, bei dem er davon ausgehen darf, dass er nicht im Schlaf ermordert wird.


Mach das denn einen Unterschied? Das klingt auch teilweise in der Literatur so an, wird aber nicht näher ausgeführt, warum es darauf ankommen soll. Wenn ich in meinen sicheren vier Wänden vom Schlaf übermannt werde, bin ich dann arglos, weil die Umgebung ja sicher ist?

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Januar 2018, 03:35 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 10059
Wohnort: Berlin
Tobias__21 hat geschrieben:
immer locker bleiben hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
Jetzt mag man sich fragen, wo da der Unterschied zu demjenigen liegt, der sich freiwillig schlafen legt. Auch der hat es nicht in der Hand wann er einschläft und wann er aufwacht.

Er hat es aber in der Hand, sich zum Schlafen einen Platz zu suchen, bei dem er davon ausgehen darf, dass er nicht im Schlaf ermordert wird.


Mach das denn einen Unterschied? Das klingt auch teilweise in der Literatur so an, wird aber nicht näher ausgeführt, warum es darauf ankommen soll. Wenn ich in meinen sicheren vier Wänden vom Schlaf übermannt werde, bin ich dann arglos, weil die Umgebung ja sicher ist?

Ich glaube der unterschied liegt zwischen "plötzlich vom Schlaf übermannt werden" (kein bewusstes Handeln, daher Arglosigkeit eher ausgeschlossen) und "sich bewusst zum schlafen hinlegen" (Arglosigkeit gegeben, denn wenn er nicht arglos wäre, würde er sich nicht schlafen legen).

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: juraidiot, Zippocat


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite