Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Wir werden heute, Montag 21., das Upgrade nochmal versuchen, wofür das Forum gegen 13:30 wieder für ca. 24 Std. offline gehen wird.

 

Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 18:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: StGB 179
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 00:57 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 00:48
Beiträge: 1
Es geht um zwei Beispiele und deren Bewertung anhand des alten 179 StGB

Fall 1: Person a und b, beide nach Genuss von Alkohol, haben sex. Am nächsten morgen schreibt B das alles freiwillig war, sie aber betrunken war. Ist hier 179 überhaupt anwendbar? Oder kann die Frau ihre Zustimmung nachträglich zurückziehen?

Fall 2: Person a und b küssen sich. Person B ist betrunken, und sagt nach ca einer Minute, das sie nicht mehr weiter machen will, da sie fast einen Freund hat. Person A fährt sie danach nach Hause. Person B navigiert. Kann Person B überhaupt Widerstandsunfähig sein? Durch ihre Untebrechung leistet sie ja quasi widerstand und navigiert A noch zu ihrem Haus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StGB 179
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 09:55 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5916
Person A sollte zukünftig vorher überlegen wo er seinen Dödel reinsteckt. Wenns zu spät ist prüft das gerne ein Strafverteidiger, ob das noch in Ordnung war.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StGB 179
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 11:16 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. März 2008, 18:37
Beiträge: 3751
Wohnort: Frankfurt
Es geht hier um eine mittlerweile aufgehobene Strafvorschrift. Zur Frage, was nun in Fällen gilt, in denen die Tat während der Geltung des Gesetzes begangen wurde, hilft § 2 StGB weiter.

_________________
"Der Angekl. berichtete auch hierüber Prof. Dr. H. und außerdem dem Bundeskanzler Dr. A., der damals zugleich Außenminister war."

--- BGH NJW 1960, 1678


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StGB 179
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 12:09 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Beiträge: 393
Ara hat geschrieben:
Person A sollte zukünftig vorher überlegen wo er seinen Dödel reinsteckt. Wenns zu spät ist prüft das gerne ein Strafverteidiger, ob das noch in Ordnung war.


Und deshalb ist der Thread - siehe auch oben groß in rot - jetzt auch geschlossen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite