Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Mittwoch 25. April 2018, 17:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 23. März 2018, 20:54 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10382
Ich vermute doch eine andere Herkunft. Früher hat man auch Urteilsbefehl zum Urteilsausspruch (Haupttenor) gesagt. Ggf findet die Google-Buchsuche dazu was?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 06:41 
Power User
Power User

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 18:42
Beiträge: 350
Zitat:
Im heutigen Prozess hat der Angeklagte erklärt, er konnte den Strafbefehl nicht anerkennen, weil er unter den Nazis jahrelang Menschen auf "Befehl" getötet hat und daher nie mehr in seinem Leben einem Befehl folgen wollte.


Das ist doch lächerlich - wenn der Befehl zu Lasten Anderer geht, hat er sie jahrelang befolgt, aber jetzt nachdem er selbst hinter Gitter (o.ä.) muss, entdeckt er sein Gewissen? Sehr glaubwürdig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 12:57 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5804
juraidiot hat geschrieben:
Zitat:
Im heutigen Prozess hat der Angeklagte erklärt, er konnte den Strafbefehl nicht anerkennen, weil er unter den Nazis jahrelang Menschen auf "Befehl" getötet hat und daher nie mehr in seinem Leben einem Befehl folgen wollte.


Das ist doch lächerlich - wenn der Befehl zu Lasten Anderer geht, hat er sie jahrelang befolgt, aber jetzt nachdem er selbst hinter Gitter (o.ä.) muss, entdeckt er sein Gewissen? Sehr glaubwürdig.


Er wurde übrigens freigesprochen und es ging, wie meist im Strafbefehlsverfahren, um ne Bagatelle. Davon ab ist es über 70 Jahre her gewesen.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 14:22 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7977
Ara hat geschrieben:
juraidiot hat geschrieben:
Zitat:
Im heutigen Prozess hat der Angeklagte erklärt, er konnte den Strafbefehl nicht anerkennen, weil er unter den Nazis jahrelang Menschen auf "Befehl" getötet hat und daher nie mehr in seinem Leben einem Befehl folgen wollte.


Das ist doch lächerlich - wenn der Befehl zu Lasten Anderer geht, hat er sie jahrelang befolgt, aber jetzt nachdem er selbst hinter Gitter (o.ä.) muss, entdeckt er sein Gewissen? Sehr glaubwürdig.


Er wurde übrigens freigesprochen und es ging, wie meist im Strafbefehlsverfahren, um ne Bagatelle. Davon ab ist es über 70 Jahre her gewesen.


Lass mich raten.... Älterer Herr, bisher nie was zu Schulden gekommen lassen, vermeintliche Unfallflucht, StA macht das große Fass auf mit Führerscheinentzug/Fahrverbot, usw.? :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 16:11 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5804
Tobias__21 hat geschrieben:
Ara hat geschrieben:
juraidiot hat geschrieben:
Zitat:
Im heutigen Prozess hat der Angeklagte erklärt, er konnte den Strafbefehl nicht anerkennen, weil er unter den Nazis jahrelang Menschen auf "Befehl" getötet hat und daher nie mehr in seinem Leben einem Befehl folgen wollte.


Das ist doch lächerlich - wenn der Befehl zu Lasten Anderer geht, hat er sie jahrelang befolgt, aber jetzt nachdem er selbst hinter Gitter (o.ä.) muss, entdeckt er sein Gewissen? Sehr glaubwürdig.


Er wurde übrigens freigesprochen und es ging, wie meist im Strafbefehlsverfahren, um ne Bagatelle. Davon ab ist es über 70 Jahre her gewesen.


Lass mich raten.... Älterer Herr, bisher nie was zu Schulden gekommen lassen, vermeintliche Unfallflucht, StA macht das große Fass auf mit Führerscheinentzug/Fahrverbot, usw.? :)


Jo.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 18:59 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7977
Stanni...Hatte ich mindestens 4mal bis jetzt. Und immer wurde eingestellt / freigesprochen.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Namensherkunft des
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 23:18 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 12:38
Beiträge: 1022
Schnitte hat geschrieben:
DWDS legt immerhin eine Etymologie nahe, die die Bedeutung "anvertrauen" als Herkunft des Wortes "befehlen" geht, das könnte doch in die Richtung gehen.

"Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist", heißt es in diesem Sinne bei Lukas (24,46).

Ich glaube aber nicht, dass der "Strafbefehl" mit dieser Bedeutung zu tun hat, sondern dass "Befehl" in der StPO schlicht ein altertümlicher Ausdruck für "Anordnung" oder "Anweisung" ist. Entsprechend hießen der heutige Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid in der Civilprozeßordnung von 1877 Zahlungsbefehl bzw. Vollstreckungsbefehl.

_________________
"Cats exit the room in a hurry when oysters are opened."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Namensherkunft des
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 02:57 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 03:11
Beiträge: 1431
Urs Blank hat geschrieben:
Schnitte hat geschrieben:
DWDS legt immerhin eine Etymologie nahe, die die Bedeutung "anvertrauen" als Herkunft des Wortes "befehlen" geht, das könnte doch in die Richtung gehen.

"Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist", heißt es in diesem Sinne bei Lukas (24,46).

Ich glaube aber nicht, dass der "Strafbefehl" mit dieser Bedeutung zu tun hat, sondern dass "Befehl" in der StPO schlicht ein altertümlicher Ausdruck für "Anordnung" oder "Anweisung" ist. Entsprechend hießen der heutige Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid in der Civilprozeßordnung von 1877 Zahlungsbefehl bzw. Vollstreckungsbefehl.


Der gemeinrechtliche Kameralprozess kannte in Zivilsachen von alters her eine als „Mandat“ bezeichnete einstweilige Anordnung des Obergerichts (Reichskammergericht, Reichshofrat), mit der aufgrund summarischer Prüfung der Sach- und Rechtslage eine vorläufige Regelung getroffen wurde. Als man in Preußen 1846 ein zunächst auf „Polizeivergehen“ beschränktes vereinfachtes Verfahren in Strafsachen einführte, nannte man dieses - vermutlich in Analogie zu dem eingeführten Begriff - ebenfalls „Mandatsverfahren“. Die später aufgekommene und dann in die RStPO übernommene Bezeichnung „Strafbefehl“ ist nur eine einfache Übersetzung von „(Straf-)Mandat“.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 09:25 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5804
Das Forum beeindruckt mich immer wieder!

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Ara, Kasimir, Quantensprung, thh


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite