Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 21:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verweisen/Aufbauproblem
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. April 2005, 20:23 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 1. März 2005, 09:10
Beiträge: 7
Wenn man bei einem Delikt der Vorsatz (z.B § 212) problematisch ist, man ihn aber ablehnen muss und dann das noch andere Delikte hat (z.B. § 223), die ebenfalls wieder am Vorsatz scheitern, kann man dann diesbezüglich nach oben z.B. auf den § 212 verweisen obwohl es ja ein anderes Delikt ist? Muss man dann bei allen anderen in Betracht kommenden Delikten (z.B. § 223) auch wieder den obj. Tatbestand komplett durchprüfen und dann erst den Vorsatz verneinen?
Weil der Vorsatz zu verneinen ist prüft man ja dann die entsprechenden Fahrlässigkeitsdelikte, wäre es vielleicht geschickter nur einmal den Vorsatz zu problematisieren (also bei § 212) und alle nachfolgenden Delikte direkt als Fahrlässigkeitsdelikt zu prüfen, oder ist es dann unsauber?
Hoffentlich hat das jetzt jemand verstanden. Wäre dankbar für eure Hilfe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. April 2005, 01:05 
Noch selten hier
Noch selten hier
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 12:14
Beiträge: 31
Eine jursitische Antwort: das kommt drauf an. Du darft grundsätzlich nichts überflüssiges schreiben. Was überflüssig ist, kommt drauf an wo die Schwerpunkte des Falls sind. Ob du eine Prüfung lange ausführst und ablehnst, nur kurz erwähnst und ablehnst, oder gar nicht erwähnst und gleich fahrlässigkeit prüfst kommt ganz drauf an.

_________________
Tatbestandsirrtum durch juristisches Repetitorium: AG Siegenburg NJW 2004; S. 3725


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2005, 07:09 
Häufiger hier
Häufiger hier
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 22:02
Beiträge: 71
Naja... sagen wir mal so.Tötungsvorsatz ist nicht dasselbe wie Körperverletzungsvorsatz. Also schon prüfen.
Allerdings müsste das ganze objektive Tatbestands Zeugs realtiv kurz in zwei drei Sätzen zu machen sein, wenn dort kein Problem gelagert ist. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2005, 08:41 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 1. März 2005, 09:10
Beiträge: 7
Also kann ich dann nicht bei § 223 auf die Ausführungen bei § 212 verweisen? Dann müsste man ja alles nochmal prüfen und im Prinzip nochmal dasselbe schreiben. Kann man nicht schreiben, dass der Vorsatz aus den selben Gründen wie bei § 212 zu verneinen ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2005, 09:25 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Montag 26. April 2004, 21:43
Beiträge: 821
Du musst dich fragen, was der Täter wollte. Es ist natürlich etwas anderes, ob er sich denkt: "dem hau ich mal eine auf den Arm" oder "den schlag ich mit voller Wucht nieder und wenn er dann hin is, mir auch egal".

Ist aber gar keine direkt gegen die Körperintegrität geführte Aktion erkennbar. z.B. T wirft eine Bananenschale auf den Boden. O rutsch aus und verletzt sich. Dann kann man wohl sehr schnell zu § 229 kommen und vorher sagen, dass jedes andere Delikt am Vorsatz scheitern würde.

_________________
"Der Stellvertreter hat nur dann die Rechte und Pflichten des Vorsitzenden, wenn dieser behindert ist" (§ 107 I 3 AktG)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Ara, i live in tokyo


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite