Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Samstag 24. Februar 2018, 06:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 21:33 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 556
Hallo zusammen,

kann mir eventuell jemand hier weiterhelfen: nach welchen Kriterien bestimmt sich der Wert eines Beschwerdeverfahrens im Rahmen einer sofortigen Beschwerde? Wenn man das so pauschal sagen kann.

Konkret geht es mir darum, dass ich im Tenor eines Beschlusses gem. § 574 IV ZPO (meines Wissens) auch den Beschwerdewert festsetzen muss, mir aber Anhaltspunkte dazu fehlen und der Kommentar leider nicht weiterhilft.

Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:44 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 11:06
Beiträge: 7316
Zunächst meinst Du wahrscheinlich § 572 Abs. 4 ZPO und im Übrigen wohl den Gebührenstreitwert, der gem. § 63 Abs. 2 GKG festzusetzen ist und sich bei Rechtsmitteln nach § 47 GKG richtet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:10 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 556
Danke, aber hatte sich schon erledigt.

Die Normen kannte ich schon, sie helfen aber leider nicht wirklich weiter, um einen praxistauglichen (BGH-konformen) Beschluss zu verfassen.

Die Lösung: über Beck vergleichbare Konstellationen suchen, die BGH-Argumentation herausfinden, verstehen und anwenden.


Zuletzt geändert von Suchender_ am Freitag 16. Februar 2018, 23:20, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:15 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 11:06
Beiträge: 7316
Und im Rahmen eines Beschwerdeverfahrens wird ein Urteil verfasst?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:19 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 556
Um Gottes Willen, ich antworte der Vollständigkeit halber um 23 Uhr auf einen Forumsbeitrag in Bezug auf einen Beschluss, den ich vor zwei Tagen verfasst habe, nachdem ich heute den ganzen Tag am Knöringer über dem Verfassen eines Urteils gesessen bin -- ist so ein Kommentar wirklich nötig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 07:45 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 11:06
Beiträge: 7316
Formelle Aspekte sind ja nicht ganz unwichtig ;)
Mich würde noch interessieren, was einen BGH-konformen Streitwertbeschluss ausmacht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 08:15 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 556
In der (wohl naiven) Hoffnung, dass ernsthaftes Interesse an einem Austausch besteht:

Gemeint war ein Beschluss, der mit der gängigen BGH-Herangehensweise übereinstimmt. So setzt der BGH jedenfalls bei bestimmten Beschwerdeverfahren "üblicherweise" eine bestimmte Prozentzahl des Ausgangsstreitswerts als Beschwerdewert fest.

Natürlich ist klar, dass (1.) dies auf bestimmten Normen basiert und der BGH sich das nicht etwa frei ausdenkt, (2.) im Einzelfall natürlich andere Ergebnisse in Betracht kommen, was zu überlegen ist und (3.) auch ein von der gängigen "BGH-Formel" abweichendes Ergebnis weder (notwendig) falsch noch angreifbar ist.

Das ändert aber nichts daran, dass eine Übernahme der BGH-Herangehensweise letztlich - soweit nachvollziehbar, vertretbar und konkret passend - das einfachste und wohl praxistauglichste Ergebnis ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 08:56 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 11:06
Beiträge: 7316
Ah, danke für diese Erläuterung. Dein Beschlussentwurf hat aber in der Sache über die sofortige Beschwerde entschieden, oder? Falls ja, ging es dann nicht eher um den Gebührenstreitwert als um den Wert des Beschwerdegegenstands?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 09:32 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 556
Was offensichtlich auch gemeint war, wie du weißt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite