Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 12:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 13:02 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 4973
Moin,

im Studium hab ich gelernt wie man gutgläubigen Zweiterwerb und die forderungsentkleidete Hypothek behandelt. Wie praktisch aber eine Grundschuld/Hypothek überhaupt vollstreckt wird, hat man mir irgendwie nie erklärt. Auch nach kurzer Suche werde ich nicht wirklich schlauer. Vielleicht liegt es auch noch an meinem elementaren Loch im gesamten Zwangsvollstreckungsrecht.

Daher meine Frage: Wie genau läuft das in der Praxis ab?

Ich hab den Grundschuldbrief und möchte nun in das Grundstück vollstrecken. Erfolgt nach §§ 1192 I, 1147 BGB. Ich gehe mal davon aus, dass der Grundschuldbrief noch kein vollstreckungsfähiger Titel ist (sonst bräuchte man ja wohl in de Praxis nicht die Unterwerfung unter die sofortige Vollstreckung?!). Also brauch ich nen vollstreckungsfähigen Titel. Den bekomme ich von wem, woher, warum, in welcher Form? Vermute mal vom Gericht.

Es wird ja immer formuliert "Die Duldung der Zwangsvollstreckung verlangen". Aber auf was Klage ich da genau? Eine Leistungsklage auf Duldung durch den Eigentümer? Anschließend hab ich dann ein Urteil, welches ich dann einem Gerichtsvollzieher gebe und der das Grundstück versteigert? Häufig liest man dann auch Formulierungen wie "Die Hypothek X wurde nicht ins geringste Gebot aufgenommen". Ich vermute das "geringste Gebot" ist das Startgebot? Wenn Hypotheken da nicht drin sind, kommen die oben drauf? Das heißt das Grundstück wird dann für X Euro Startgebot angeboten aber oben drauf kommt noch die Hypothek X? Der Käufer muss also zusätzlich zum Kaufpreis, die Hypothek auslösen, damit er ein lastenfreies Grundstück hat?

Der zweite Fall ist die "Unterwerfung unter der sofortigen Zwangsvollstreckung". Soweit ich es verstanden hab: Das ist dann eine notarielle Urkunde im Sinne des § 794 Abs. 1 Nr. 5, 800 ZPO. Mit dieser Urkunde kann ich dann direkt zum Gerichtsvollzieher gehen und er vollstreckt direkt aus der Urkunde? Das heißt ich habe durch diese Urkunde das gleiche in der Hand, was ich sonst vom Gericht bekommen würde?

Vielleicht mag mich jemand etwas schlauer machen.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 13:20 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9011
Du solltest mal zunächst durch das ZVG blättern. Das dürfte dir einige Fragen beantworten.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 13:27 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 4973
Okay... Das erklärt warum in der ZPO so wenig dazu steht.... :-w

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 14:58 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 04:11
Beiträge: 1422
Ara hat geschrieben:
Okay... Das erklärt warum in der ZPO so wenig dazu steht.... :-w
Zu den mit dem Titelerfordernis zusammenhängenden Fragen steht aber ausschließlich in der ZPO etwas ... :-w


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 15:54 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 10:04
Beiträge: 5934
Ara hat geschrieben:
Der zweite Fall ist die "Unterwerfung unter der sofortigen Zwangsvollstreckung". Soweit ich es verstanden hab: Das ist dann eine notarielle Urkunde im Sinne des § 794 Abs. 1 Nr. 5, 800 ZPO. Mit dieser Urkunde kann ich dann direkt zum Gerichtsvollzieher gehen und er vollstreckt direkt aus der Urkunde?


Erst muss dir gem. § 797 II ZPO eine vollstreckbare Ausfertigung erteilt werden. Der Gerichtsvollzieher ist aber nur für die Fahrnisvollstreckung zuständig.

_________________
Mein Führer, I can walk!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 15:55 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 4973
Naja aber § 52 ZVG hat mir zum Beispiel beantwortet, was das niedrigste Gebot ist und was passiert wenn da keine Hypotheken eingeschlossen sind.

Und auch, dass anscheinend das Gericht die Versteigerung durchführt und nicht der Gerichtsvollzieher.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. März 2017, 22:55 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Beiträge: 415
Ist auch mmn einer der attraktivsten Rechtspflegertätigkeiten, ich selbst hatte auch schon das Vergnügen eine solche Versteigerung zu leiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 4. März 2017, 16:22 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 15:34
Beiträge: 187
Vorkriegsjugend hat geschrieben:
Ist auch mmn einer der attraktivsten Rechtspflegertätigkeiten, ich selbst hatte auch schon das Vergnügen eine solche Versteigerung zu leiten.


Was ist daran so attraktiv?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 4. März 2017, 18:06 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Beiträge: 415
Fachlich interessante Materie mit zusätzlichem Kontakt zu Menschen verschiedenster Prägung. Dazu lernt man interessante Immobilien kennen und besichtigt diese auch vereinzelnt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. März 2017, 00:34 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 15:34
Beiträge: 187
Wie oft gibt es eigentlich tatsächlich einen gutgläubigen Zweiterwerb einer Hypothek (oder Grundschuld) in der Praxis?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. März 2017, 09:29 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 19:06
Beiträge: 9689
Wohnort: Berlin
StudiVader315226 hat geschrieben:
Wie oft gibt es eigentlich tatsächlich einen gutgläubigen Zweiterwerb einer Hypothek (oder Grundschuld) in der Praxis?

Nie.

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Ara


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite