Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 00:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einseitige Rechtsgeschäfte
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Mai 2017, 15:49 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 11:00
Beiträge: 14
Hallo miteinander,

ich habe mir heute folgende Frage gestellt, bei der ich mich über eure Antworten freue: Welche "Übergruppen" einseitiger Rechtsgeschäfte gibt es?

Damit meine ich, z.B.:
einseitige Verpflichtungsgeschäfte (z.B.: Bürgschaft)
einseitige Verfügungsgeschäfte (z.B.: Aufrechnung)
Gestaltungsrechte (Kündigung, Rücktritt, Widerruf, Anfechtung)

Danke für eure Antworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Rechtsgeschäfte
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 10:20 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 14:43
Beiträge: 31
Wohnort: NRW
Die Bürgschaft ist ein Vertrag, der zwischen dem Bürgen und dem Gläubiger eines anderen geschlossen wird. Der Vertrag setzt Angebot + Annahme voraus, womit die Bürgschaft nicht unter das einseitige Rechtsgeschäft fallen dürfte.

_________________
...dafür haben wir kein Formular. =;

Sämtliche Beiträge stellen keine Rechtsauskunft dar, sondern spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Verfassers wider.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Rechtsgeschäfte
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 16:04 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2016, 16:43
Beiträge: 18
Da stellt sich die Frage ob es überhaupt einseitige Verpflichtungsgeschäfte gibt?

Möglicherweise die Auslobung § 657 BGB?
Aber die Bürgschaft ist ziemlich eindeutig ein zweiseitiger Vertrag zwischen Bürge und Gläubiger.

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Rechtsgeschäfte
BeitragVerfasst: Samstag 20. Mai 2017, 02:58 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6329
Ich glaube Du wirfst da was durcheinander. Die Bürgschaft ist selbstverständlich ein einseitig verpflichtender Vertrag, genauso wie die Schenkung. Was Du wohl meinst wären einseitige Rechtsgeschäfte. Das Testament und die Auslobung wären solche. Hier bedarf es nur einer (nicht empfangsbedürftigen) Willenserklärung. Dann gibt es noch einseitige Rechtsgeschäfte, die aus einer empfangsbedürftigen Willenserklärung bestehen, bspw. Gestaltungsrechte, Anfechtung, Aufrechnung, etc.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Rechtsgeschäfte
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 19:55 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 27. September 2017, 16:01
Beiträge: 2
Und wie viele hast du zusammen getragen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite