Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Das Forum bleibt einstweilen online, kann aber ab Dienstag Mittag ohne Ankündigung jederzeit wegen des Upgrades für ca. 24 Std. offline gehen.

 

Aktuelle Zeit: Dienstag 22. Mai 2018, 08:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Werk- oder Kaufvertrag?
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 07:56 
Newbie
Newbie

Registriert: Samstag 3. Februar 2018, 07:55
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich schreibe am Mittwoch eine Klausur und hier wird der Schwerpunkt die Abgrenzung zwischen den einzelnen Ertragsarten sein.

Angenommen ich beauftrage eine Fotografin mit der Erstellung von Lichtbildern für einen Katalog.

Jetzt gibt es zwei alternativen:

a) Die Fotografin sendet mir die Lichtbilder via E-Mail zu

b) Die Fotografin druckt die Fotos auf Fotopapier aus, speichert diese auf CD oder einem USB-Stick

Welchen Vertragstyp habe ich bei a und b?

Bei a) einen Werkvertrag nach § 631 BGB, da es sich hier um einen unkörperlichen Gegenstand handelt ?

Bei b) Liefert mir die Fotografin das Fotopapier, die CD oder den USB-Stick zu, dann liegt ein Werklieferungsvertrag nach § 650 BGB
vor und es findet das Kaufrecht anwendung.

Über ein paar Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Werk- oder Kaufvertrag?
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 13:08 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. März 2008, 18:37
Beiträge: 3751
Wohnort: Frankfurt
Zu b): Wird man sicher vertreten können, wobei ich persönlich sagen würde, dass bei Gesamtbetrachtung doch die Fotoaufnahme als unkörperliche Diensleistung durch die Fotografin gegenüber der Übereignung des physischen Trägers dieses Fotos (Fotopapier, CD, USB-Stick, die ja allesamt nur Centbeträge kosten) überwiegt. Ich würde es daher vorziehen, das als gemischten Vertrag zu betrachten, bei dem die Werkleistung im Mittelpunkt steht und dann als Nebenleistung noch ein Kaufelement (Pflicht zur Übereignung des Trägers des Fotos) mit dabei ist. Kaufrecht wäre dann nur insoweit anwendbar, als etwa ein Mangel gezielt nur diesen physischen Träger betrifft, nicht aber auf die eigentliche Leistung (das Aufnehmen des Fotos).

_________________
"Der Angekl. berichtete auch hierüber Prof. Dr. H. und außerdem dem Bundeskanzler Dr. A., der damals zugleich Außenminister war."

--- BGH NJW 1960, 1678


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite