Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Montag 20. November 2017, 20:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 11:05 
Newbie
Newbie

Registriert: Samstag 5. August 2017, 11:03
Beiträge: 1
Angenommen Mieter M hat mit dem Vermieter V ein Mietschaftsverhältnis. Mieter M "wohnt" weitestgehend bei F und hat auch nur im Januar und Februar insgesamt 3 Tage/Nächte in der gemieteten Wohnung verbracht. Da M bei F weitestgehend wohnt reicht M die Kündigung für Ende September ein.
Einen Nachmieter zu suchen wurde M erlaubt, aber auch nur für den Zeitraum Juli - September, da V die Wohnung selbst beziehen möchte.
2017 kommt dann eine Nebenkostenabrechnung mit einer Nachzahlung hereingeflattert. M ist überrascht und verständnislos, da M mit einer sehr hohen Erstattung gerechnet hatte, da ja nichts verbraucht wurde.
Im Haus wird nur ein einziger Wasserzähler für mehr als 20 Wohnungen verwendet und dann entsprechend der qm aufgeteilt.
Da M nichts genutzt hat, hatte M sich an V gewendet und klar gemacht, dass M außen vorgelassen werden sollte, da M nichts verbraucht hat. Auf die Frage ob V denn wirklich dort eingezogen ist, hat V ebenfalls nicht reagiert.
Die Antwort ist, dass die Nachzahlung geleistet werden muss, da ein Mietschaftsverhältnis abgeschlossen wurde und wenn in 5 Tagen nicht bezahlt wird, ein Anwalt eingeschaltet wird.

1. Muss M die Nachzahlung denn jetzt leisten, obwohl M nichts verbraucht hat?
2. Wäre ein Anwalt in so einem Fall die beste Lösung und könnte M auf eine Erstattung hoffen? Oder wäre das Geld- und Zeitverschwendung?
3. Ist diese Art von Wasserkostenverteilung zulässig?
4. Was wäre, wenn sich herausstellt, dass V dort gar nicht wohnt und M angelogen hat? Ergäbe sich hieraus ein Rechtsanspruch für M?
5. Wenn M die Nachzahlung leistet, kann dann immer noch geklagt werden oder ist es dann zu spät?


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 12:49 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9211
Keine Rechtsberatung. Geschlossen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Kroate, Liz, Pillendreher, Suchender_


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite