Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. September 2017, 07:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 21:24 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5317
Hallo,

angenommen eine Prozess wird wegen Eröffnung des Insolvenzverfahrens nach § 240 ZPO unterbrochen und man hat einen vorläufigen Insolvenzverwalter. Kann der auch den Prozess nach § 86 InsO aufnehmen? Ich würde sagen ja, § 24 II InsO. Was passiert dann mit dem Prozess wenn man einen endgültigen Insolvenzverwalter hat? Tritt der dann einfach an die Stelle des vorläufigen? Ich glaube da liegt irgendein Problem, ich komme aber nicht mehr drauf.

Wäre es auch denkbar (ich habe keine Ahnung von Insolvenzrecht), dass zunächst Eigenverwaltung angeordnet wird und der Schuldner selbst den Prozess aufnimmt und dann irgendwann während des Prozesses ein Insolvenzverwalter bestellt wird. Bspw. wenn das Gericht merkt, dass das mit der Eigenverwaltung nicht klappt? Was ist dann mit dem Prozess?

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 01:27 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 04:11
Beiträge: 1419
Tobias__21 hat geschrieben:
Kann der auch den Prozess nach § 86 InsO aufnehmen?
Unterbrechung (§ 240 S 2 ZPO) und Aufnahmemöglichkeit nach § 24 II InsO hängen davon ab, dass der vorl. IV prozessbeführungsbefugt ist. Das ist der "starke" vorl. IV, der "schwache" nur, wenn es entsprechende gerichtliche Einzelermächtigungen gibt.

Tobias__21 hat geschrieben:
Was passiert dann mit dem Prozess wenn man einen endgültigen Insolvenzverwalter hat? Tritt der dann einfach an die Stelle des vorläufigen?
Ja, wenn er personenidentisch ist. Anderenfalls gelten §§ 241, 246 ZPO.

Tobias__21 hat geschrieben:
Wäre es auch denkbar (ich habe keine Ahnung von Insolvenzrecht), dass zunächst Eigenverwaltung angeordnet wird und der Schuldner selbst den Prozess aufnimmt und dann irgendwann während des Prozesses ein Insolvenzverwalter bestellt wird. Bspw. wenn das Gericht merkt, dass das mit der Eigenverwaltung nicht klappt? Was ist dann mit dem Prozess?
Richtiger Ansicht nach ist der eigenverwaltende Schuldner insoweit zu behandeln wie ein Fremdverwalter. Das ist aber streitig und noch nicht vom BGH entschieden. Äußerungen des BGH zu verwandten Fragestellungen lassen aber befürchten, dass der BGH es falsch entscheiden wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 09:06 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5317
Vielen Dank :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite