Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Das Forum bleibt einstweilen online, kann aber ab Dienstag Mittag ohne Ankündigung jederzeit wegen des Upgrades für ca. 24 Std. offline gehen.

 

Aktuelle Zeit: Dienstag 22. Mai 2018, 00:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Juli 2015, 19:39 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 10559
Ich bin erst jetzt auf dieses Thema gestoßen:

http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/r ... 54763.html

Die Kommission geht gegen Mindestgebühren - gemeint sind wohl Mindestgegenstandswerte - bei StB vor. Adhoc habe ich die Papiere der Kommission nicht gefunden.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. Juli 2015, 11:13 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Montag 8. März 2004, 15:07
Beiträge: 3576
Interessantes Thema.

Beim RVG stellt sich wohl die Frage, ob dies für Mindestgegenstandswerte oder Mindestgebühren (15 €) gelten soll?
Die Mindestgebühren dürfen im Einzelfall bereits jetzt unterschritten werden.

_________________
"Eine Verschiebung eines Termins setzt jedoch denklogisch voraus, dass vorher ein fester Termin vereinbart worden ist."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:18 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 5894
Zitat:
Sie fürchten einen Dammbruch und sehen die Selbstverwaltung der Freiberufler in Gefahr.

:-k Die Gebührenordnungen sind doch gar nicht von den Selbstverwaltungen erlassen worden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2015, 16:23 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 19:06
Beiträge: 10059
Wohnort: Berlin
Das dürfte die Anwaltschaft eigentlich nicht im geringsten jucken. Die "Mindestsätze" sind eher zu niedrig als zu hoch, über mangelnden Wettbewerb unter Rechtsanwälten kann man sich nicht im Ansatz beklagen.

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2015, 16:48 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. März 2005, 19:59
Beiträge: 8290
Wohnort: Köln
Ob eine Abschaffung der StBVV für mehr Wettbewerb durch geringere Gebühren sorgt, wage ich aber zu bezweifeln.

_________________
Wer bei Vermietungs- und Gewinneinkünften keinen Steuerberater aufsucht, handelt i.d.R. grob fahrlässig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2015, 22:19 
Power User
Power User

Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2004, 01:13
Beiträge: 375
Ich hab vor über einem Jahrzehnt mal eine ordnungsgeldfreie Verwarnung (oder wie auch immer sich das offiziell nannte) bekommen, weil ich mich dazu erdreistet hatte, als Student einem befreundeten Volljuristen vier Urteile in der Bibliothek rauszukopieren und dafür 10 Euro für den Kopierer zu verlangen... Der hatte das dann wohl absetzen wollen...

EDIT: Was ich meine - wenn das an so einem Schwachsinn was ändert, hab ich damit absolut kein Problem. Wobei ich gerne einräume, dass meine Reaktion quasi allein dem Titel des Threads geschuldet ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RVG in Gefahr?
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2015, 13:40 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 12. August 2015, 13:25
Beiträge: 13
Wohnort: Düsseldorf
Habe ich auch schon einmal vorher irgendwo gelesen, aber ich glaube nicht, das die EU Kommission etwas an den "überhöhten Mindestsätzen" bei Rechtsanwälten ändern will. ;)
(Anderenfalls laufen wir dann Gefahr die Mindestlohngrenze zu unterschreiten. :D )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite