Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 23. August 2017, 00:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 23:24 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 13:34
Beiträge: 120
Was gibt es in der Praxis an Möglichkeiten, um im Falle einer etwaigen späteren Insolvenz des Schuldners eine spätere Anfechtung durch den Insolvenzverwalter zu vermeiden?

Grundsätzlich kann man z.B. einem gewerblichen Vermieter wohl schnell Kenntnis der Zahlungsunfähigkeit unterstellen, wenn der Mieter unregelmäßig und nicht in voller Höhe leistet. (insbes. nach den einschlägigen Vermtungsregelungen und der Rspr des BGH). Wie sollte man als Vermieter da am besten vorgehen? Möglichst schnell die Forderungen in voller Höhe titulieren lassen?

Bin ich erst dann auf der sicheren Seite, wenn ich die Forderungen tituliert habe und diese dann vollstrecke?
Wäre eine freiwillige Zahlung auf einen Titel anfechtbar?

Ist es zu empfehlen, sich in einem laufenden gerichtlichen Verfahren auf einen Vergleich mit dem Schuldner (GmbH&Co) einzulassen, wonach die Gesellschafter des Schuldners (bzw. der KG) persönlich eine Zahlung leisten? Oder wäre eine derartige Zahlung dann irgendwie der Gesellschaft zuzurechnen und dann anfechtbar? Ein derartiger Vergleich mit den Gesellschaftern wäre dann wohl auch nur als außergerichtlicher Vergleich möglich und damit auch kein vollstreckungsfähiger Titel? Wenn ich den Vergleich mit der KG schließen und lediglich die Zahlung durch die Gesellschafter persönlich erfolgt, dürfte die Zahlung in jedem Fall der Gesellschaft zurechenbar und damit anfechtbar sein?

Habt ihr Tipps, wie man in derartigen Situationen vorgeht oder nette Aufsätze o.ä. zu dem Thema?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 23:40 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Samstag 31. Juli 2010, 15:00
Beiträge: 66
Titulieren und ohne Vorwarnung Konto pfänden. Damit kommt man sicher in die kürzest mögliche Anfechtungsfrist (3 Monate, § 131 InsO).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. Dezember 2016, 10:18 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 20. November 2005, 18:04
Beiträge: 1896
Gegenstand der Insolvenzanfechtung sind in Deinem Fall Zahlungen des Mieters. Ein sicherer Weg wäre in Deinem Fall, wenn nicht die KG zahlt, sondern ein Dritter, etwa der Geschäftsführer oder ein Gesellschafter, so dass die Zahlung nicht aus dem Vermögen des Schuldner kommt, also die Anfechtung nach 143 I 1 InsO ausgeschlossen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Dezember 2016, 01:44 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 12905
Lacan hat geschrieben:
Gegenstand der Insolvenzanfechtung sind in Deinem Fall Zahlungen des Mieters. Ein sicherer Weg wäre in Deinem Fall, wenn nicht die KG zahlt, sondern ein Dritter, etwa der Geschäftsführer oder ein Gesellschafter, so dass die Zahlung nicht aus dem Vermögen des Schuldner kommt, also die Anfechtung nach 143 I 1 InsO ausgeschlossen ist.


Das hilft effektiv aber auch nur, wenn der Dritte selbst nicht so tief drinhängt, dass er zeitgleich Insolvenzantrag stellen kann.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 12. Dezember 2016, 23:16 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 13:34
Beiträge: 120
Hilft diese Möglichkeit definitiv?
Faktisch ist das quasi ein klassisches Umgehungsgeschäft?!?!
Oder ist das eine bewusste / unbewusste Lücke?

Eine Kontenpfändung ist natürlich möglich...aber damit würde man wohl häufig dem Schuldner den kompletten Todesstoß versetzen weshalb ich da nicht so ganz überzeugt von bin...

Wie sieht es denn aus, wenn auf einen Titel freiwillig vom Schuldner bezahlt wird und der Gläubiger im Zeitpunkt der Zahlung von der wirtschaftlich schlechten Situation des Schuldners weiß? Ist dann auch eine Zahlung auf einen Titel anfechtbar?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 11:21 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Samstag 31. Juli 2010, 15:00
Beiträge: 66
Wenn nicht der Schuldner zahlt sondern ein Dritter, dann ist die Zahlung im Insolvenzverfahren dieses Schuldners nicht anfechtbar, weil es an der Gläubigerbenachteiligung fehlt. Allerdings dürfen die Mittel für die Zahlung des Dritten eben nicht letztlich doch aus dem Vermögen des Schuldners stammen. Man beschäftige sich mit der hierzu ziemlich ausdifferenzierten Rechtsprechung und dabei auch gleich mit den einschlägigen Regeln über die Verteilung der primären und sekundären Darlegungs- und Beweislast im Insolvenzanfechtungsprozess.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 22:56 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 13:34
Beiträge: 120
Gibts dazu eine gute Zusammenstellung in einem Kommentar?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 28. Januar 2017, 15:57 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 19:06
Beiträge: 9597
Wohnort: Berlin
Lacan hat geschrieben:
Gegenstand der Insolvenzanfechtung sind in Deinem Fall Zahlungen des Mieters. Ein sicherer Weg wäre in Deinem Fall, wenn nicht die KG zahlt, sondern ein Dritter, etwa der Geschäftsführer oder ein Gesellschafter, so dass die Zahlung nicht aus dem Vermögen des Schuldner kommt, also die Anfechtung nach 143 I 1 InsO ausgeschlossen ist.

... davon würde ich denen aber dringend abraten.

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite