Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Montag 25. September 2017, 15:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Insolvenzverwalter - Lukrativ?
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juli 2017, 10:25 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 13:34
Beiträge: 120
Ist eigentlich die Tätigkeit als Insolvenzverwalter lukrativ?
Man ließt ja immer von den hohen Honoraren in den medienwirksamen Verfahren - aber wie sieht es bei den "normalen" Insolvenzverwaltern aus, die nicht derartige Großverfahren betreuen?

Ich weiß: "lukrativ" ist relativ. Aber vllt. kann mir da jemand - insbes. aus der Praxis - eine Einschätzung geben, wie es sich ungefähr mit Zeitaufwand / Honorar verhält bzw. wie es sich z.B. durchschnittlich monatlich verhält.

Danke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenzverwalter - Lukrativ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juli 2017, 07:31 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 09:32
Beiträge: 68
Die Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Die Vergütung als Insolvenzverwalter richtet sich nach der InsVV. Diese ist grob vereinfacht an der zu verwaltenden Insolvenzmasse orientiert. Ist eine solche nicht vorhanden, wird eine Mindestvergütung gezahlt.
Die InsVV ist so gestaltet, dass sich mit großen Verfahren gut verdienen lässt, mit kleinen Verfahren hingegen kaum etwas. Nach der Rechtsprechung des BGH liegt daher eine Mischkalkulation vor. Diese Mischkalkulation gerät aber immer mehr ins Wanken, da die großen Verfahren häufig im Rahmen der Vorbesprechung an große Verwalter vergeben werden. Für die übrigen Verwalter bleiben dann nicht hinreichend massereiche Verfahren übrig.

Insgesamt gilt daher, dass Verwalter, die gut im Geschäft sind, auch sehr ordentlich verdienen. Die Anfangsjahre können jedoch hart sein, insbesondere da man dann noch auf die Bestellpraxis der Insolvenzgerichte angewiesen ist.
Zudem ist zu beachten, dass eine vernünftige Insolvenzverwaltung nur durch einen hohen Personaleinsatz gewährleistet werden kann. Sind daher entsprechende Strukturen vorhanden, muss auch entsprechender Umsatz generiert werden. Dieser Kostenfaktor ist ein erhebliches Risiko, wenn es mal nicht so gut läuft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenzverwalter - Lukrativ?
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Juli 2017, 21:25 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 14:43
Beiträge: 30
Wohnort: NRW
Man wird sicher nicht ausschließlich davon leben können.. außer man bearbeitet nur die "großen Sachen", aber da wird es ja eher laufen wie Gizmo es beschrieben hat.

_________________
...dafür haben wir kein Formular. =;

Sämtliche Beiträge stellen keine Rechtsauskunft dar, sondern spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Verfassers wider.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: iddqd, Planlosigkeit


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite