Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Montag 23. April 2018, 20:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 17:47 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7925
Liz hat geschrieben:
Kroate hat geschrieben:
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass der Anwalt der Gegenseite das in den Schriftsatz gepackt hatte mit dem Vorsatz es später zu löschen und es dann vergessen hat. Ich mein, wie muss man den gestrickt sein, um soetwas tatsächlich in einen Schriftsatz zu packen?

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
Ich hielte es allerdings auch für sehr speziell, so etwas allen Ernstes in einen Schriftsatzentwurf zu schreiben/diktieren... Aus welcher Motivation?


Irgendein Spleen? Stress zu Hause? Vielleicht hilft es ihm Dampf abzulassen, wenn er die Kollegen beim Diktieren beleidigt. Vielleicht kommt er so erst richtig in einen Flow und liefert seine genialsten Schriftsätze nur ab, wenn er nebenbei die Gegenseitig kräftig beschimpft? So wie Popeye seinen Spinat braucht. Ich könnte mir das echt so vorstellen, dass er darauf baut, dass es das Sekretatriat beim Tippen einfach rausnimmt.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 17:48 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 330
Dann hielte ich "dumme Kuh" allerdings noch für sehr zurückhaltend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 17:57 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 09:46
Beiträge: 1067
Liz hat geschrieben:
Dann hielte ich "dumme Kuh" allerdings noch für sehr zurückhaltend.
Vielleicht fand die Sekretärin dumme f*tze zu harsch? :D

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 17:57 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:56
Beiträge: 185
Ein fantastischer Thread. :lmao:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 17:58 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7925
Liz hat geschrieben:
Dann hielte ich "dumme Kuh" allerdings noch für sehr zurückhaltend.


Das stimmt allerdings :) Vielleicht hat die Sekretärin die deftigeren Sachen alle erwischt und "dumme Kuh" ist ihr dann durchgerutscht, weil das für sie schon der Normalzustand ist :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 17:59 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 18:12
Beiträge: 4196
Wohnort: NRW
Tobias__21 hat geschrieben:
Irgendein Spleen? Stress zu Hause? Vielleicht hilft es ihm Dampf abzulassen, wenn er die Kollegen beim Diktieren beleidigt. Vielleicht kommt er so erst richtig in einen Flow und liefert seine genialsten Schriftsätze nur ab, wenn er nebenbei die Gegenseitig kräftig beschimpft? So wie Popeye seinen Spinat braucht. Ich könnte mir das echt so vorstellen, dass er darauf baut, dass es das Sekretatriat beim Tippen einfach rausnimmt.

Sollte jemand tatsächlich einen solchen Spleen haben, darf er aber seine Schriftsätze dann wirklich nicht einfach ungelesen rausschicken.

Selbst als Spleen fände ich das im Übrigen seltsam, aber gut... wer sich beim Diktieren derart aufregt, dass er sich auf diese Weise Luft machen muss...

Davon abgesehen würde ich auch die Formulierung, dass das Gegenüber "keine Ahnung von der Materie" habe, nicht in einen Schriftsatz packen. Es mag ja durchaus Fälle geben, wo das tatsächlich so ist, aber das reibe ich dann doch keinem so platt unter die Nase.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 18:00 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:56
Beiträge: 185
Vielleicht ist der Anwalt der Gegenseite auch mit der Maus abgerutscht? :-k


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 18:25 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7925
Vielleicht hat er auch einfach keinen Bock mehr auf den ganzen Scheiss und bettelt darum, dass ihm die Zulassung entzogen wird. Wer weiss das schon :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 20:16 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 19:19
Beiträge: 6023
Eagnai hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
Irgendein Spleen? Stress zu Hause? Vielleicht hilft es ihm Dampf abzulassen, wenn er die Kollegen beim Diktieren beleidigt. Vielleicht kommt er so erst richtig in einen Flow und liefert seine genialsten Schriftsätze nur ab, wenn er nebenbei die Gegenseitig kräftig beschimpft? So wie Popeye seinen Spinat braucht. Ich könnte mir das echt so vorstellen, dass er darauf baut, dass es das Sekretatriat beim Tippen einfach rausnimmt.

Sollte jemand tatsächlich einen solchen Spleen haben, darf er aber seine Schriftsätze dann wirklich nicht einfach ungelesen rausschicken.

Selbst als Spleen fände ich das im Übrigen seltsam, aber gut... wer sich beim Diktieren derart aufregt, dass er sich auf diese Weise Luft machen muss...

Davon abgesehen würde ich auch die Formulierung, dass das Gegenüber "keine Ahnung von der Materie" habe, nicht in einen Schriftsatz packen. Es mag ja durchaus Fälle geben, wo das tatsächlich so ist, aber das reibe ich dann doch keinem so platt unter die Nase.

Ach, das hab ich schon gesehen. Einer richtig guten Kollegin aus dem Gesellschaftsrecht wurde in einem Schriftsatz mehrfach die Fachkompetenz abgesprochen, weil sie keinen Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz hat und daher keine Ahnung vom UWG habe. Kommt also vor. Ist auch eher unkollegial. Blöd wird es, wenn der Kollege der diesen Titel trägt vollständigen Mist in der Sache schreibt. Weil es solche Kollegen gibt, denke ich auch nicht dass im Fall der TE ein Versehen vorlag. Daher würde ich das mindestens der Kammer melden...

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 20:44 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2968
Wohnort: Südwestdeutschland
Tibor hat geschrieben:
Klarer Fall für StA und Kammer nebst Kopie für das Gericht zur Akte. Das hat nichts mehr mit dem „Kampf ums Recht“ zu tun.


Nun ja, wenn "durchgeknallte Staatsanwältin" keine strafbare Beleidigung ist, warum sollte "dumm" und "blöde Kuh" dann eine sein? (Zumal eine Verweisung auf den Privatklageweg sich ohnehin anbietet, nachdem die Äußerungen nur einer sehr begrenzten Personengruppen zur Kenntnis gelangt sind und die Wahrnehmung der Rechte im Privatklageverfahren gerade einer Rechtsanwältin keine Schwierigkeiten bereiten sollte. Dann spart man sich auch die weitere Prüfung ...)

Aber die Kammer wird's sicher richten, das Berufsrecht der Rechtsanwälte ist ja bekanntlich ein ausgesprochen scharfes Schwert. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 20:54 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8525
@thh: Was ist für dich denn dann überhaupt eine strafbare Beleidigung?

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 21:25 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7925
Bei der durchgeknallten Staatsanwältin, dem Korinthenkacker Polizisten und was es da sonst noch gab, konnte man ja noch mit viel gutem Willen einen Sachbezug herstellen. Hier fehlt der aber völlig. Das ist eine reine Formalbeleidigung. Die Beleidigung kam auch völlig aus dem Nichts, es gab ja kein (provokantes) Vorverhalten der TE gegenüber dem RA oder seiner Mandantschaft.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 23:07 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2968
Wohnort: Südwestdeutschland
famulus hat geschrieben:
@thh: Was ist für dich denn dann überhaupt eine strafbare Beleidigung?
Ich habe da sehr strikte Ansichten dazu, aber ich bin ja nicht dass BVerfG ...

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 07:39 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 19:00
Beiträge: 60
Ich kann es mir nur so erklären, dass der Kollege sich extrem darüber geärgert hat, das Verfahren jetzt auch in der Berufungsinstanz führen zu müssen. Er hatte nämlich erstinstanzlich gewonnen, allerdings aus haarsträubenden, überhaupt nicht nachvollziehbaren Gründen. Das erstinstanzliche Gericht hat mehrere gravierende Verfahrensfehler gemacht und materielles Recht mit Füßen getreten. Mir scheint es, als wäre das schlicht ein Gefälligkeitsurteil gewesen.
Und nun ärgert er sich, dass dieses Urteil angegriffen wird. Anders kann ich mir sein Verhalten wirklich nicht erklären.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigung im Schriftsatz
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 17:26 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7925
Gerade hierüber gestolpert und musste an den Thread denken. Was meint ihr? Ist das echt, oder Fake?
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5B72319D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: juraidiot, Kasimir, Konstanzer, Nik0316


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite