Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Samstag 23. September 2017, 16:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2013, 17:46 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 13:34
Beiträge: 120
Habt ihr Empfehlungen für Pilotenkoffer / Trolleys? Marke / Modell - gerne auch einen direkten Link.

Ausleihen scheidet aus, muss also kaufen.
Es sollen alle benötigten Kommentare + Gesetze reinpassen, aber gleichzeitig sollen die auch fest sitzen und nicht rumrutschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Freitag 10. Februar 2017, 15:26 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2432
Ich bin momentan auch recht unzufrieden mit der Packsituation, weil ich nur ein Gesetz mithole, da zwei zu schwer wären. Von Kommentaren ganz zu schweigen. Ich hatte mir deshalb jetzt nach langer Suche einen hübschen Businesstrolley bestellt. War auf 300 Euro reduziert. Bin ich nun fast froh, dass ich ihn wieder zurück schicke. :D


DerTrolley ist mit Gesetzen einfach zu schwer zum Tragen. Und es gibt viele Treppen. Ich wollte also so ein Zwischending. Nicht zu klobig und nicht zu schwer, um ihn zu tragen, aber für lange Gänge und Straßen ziehbar, wenn 2 Gesetze und Kommentare drin sind.
Letztlich war er mir für einen echten Reisetrolley zu klein und für eine Businesstasche zu schwer und unhandlich.

Jetzt wieder auf null. Vermutlich wird's also doch wieder die Handtasche oder Rucksack und mir fehlt dann ein Gesetz. Irgendwie nervig, dass es keine leichten Trolleys gibt, in die viel reinpasst und die nicht dumm aussehen, wenn man sie zwischendurch mit Schultergurt benutzt. Sowas suche ich noch. In elegant!

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Freitag 10. Februar 2017, 15:48 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14515
Schon mal bei Piquadro geguckt? Die sind mir immer ziemlich verdächtig für solche Lösungen.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Freitag 10. Februar 2017, 16:03 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2432
Ja, das war auch schon in der engeren Auswahl. Ich habe mich dusselig geguckt. Der, den ich bestellt hatte, war ein ähnliches Modell. Die sind ja auch nicht ganz billig in der schickeren Variante. Verliebt bin ich natürlich in die Dinger von the Bridge, aber 1260 Euro sind dann doch ne Ecke zu teuer. Ich fürchte aber, dass Rollen und Umhängetasche generell nicht so richtig zusammenpassen, weil das Teil, was ich jetzt bestellt hatte, ein ganz ähnliches Format hatte. Die wiegen selbst ja schon 4-5 Kilo. Mit (ggfs. deutlich) mehr als 10 Kilo über der rechten Schulter sieht wohl kaum jemand noch lässig aus.
Naja, das Ref geht ja auch vorbei und dann tut es ne leichtere Aktentasche auch. O:)

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Freitag 10. Februar 2017, 16:08 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8805
4-5kg? Gibt es da Goldnähte für den Preis? Also mein billiger Trolley für den Flieger (Handgepäck) wiegt leer - eben ausprobiert - nur 2,4kg. Der hat die üblichen vier Rollen und ausziehbares Gestänge. Vielleicht solltest du einfach mal im Laden testen und nicht nur online gucken.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Freitag 10. Februar 2017, 16:13 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2432
Ja, das wäre wohl in der Tat sinnvoll. Das werde ich demnächst mal machen.
Mein Flieger Handgepäck Rucksack (zT mit Rollen) ist sogar noch leichter. Das ist ja auch ein weiterer Punkt. Die 5 Kilo The Bridge Tasche kann man dann quasi nur leer mit in den Flieger nehmen. :D Dafür gänzlich unbrauchbar.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 16:54 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5346
In den Deuter Giga Rucksack kriegst Du zwei Gesetze rein. Der Deuter Giga pro ist sogar noch größer. Mit nem Trolley zum Ref kommt doch nun wirklich etwas affig :D

btw: Ich suche gerade nach einem Trolley Set. Da gibt es welche mit 3 verschiedenen Trolley Größen. Kann da jemand was empfehlen? Ich meine, dass es solche Dinger auch als bei Aldi/Lidl gibt. Hat da jemand Erfahrungen? Ich will zwar nicht viel ausgeben, habe aber auch keine Lust darauf, dass das Ding nach dem ersten Flug kaputt ist.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 01:15 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2432
Bin schon eher nicht affig, aber finde zwei schwere Gesetze + Wasser + Schreibkram + ggfs. Akten halt schwer. Hab mir das nett vorgestellt mit so nem schicken Ding. :D

Wenn du fliegst und es als Gepäck aufgibst, nimm ruhig Aldi/ Lidl. Habe mit Billigkoffern gute Erfahrungen gemacht. Zeug zu finden, was da nicht kaputt geht, ist ohnehin quasi unmöglich und zT super teuer (so aus erster Hand vom Flugpersonal, was es wissen muss), denn das Gepäck wird schon ordentlich herumgeworfen. Da kann man Glück oder Pech haben, aber generell ist der Verschleiß durchs Fliegen so oder so hoch.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 01:28 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5346
Danke Dir. Hoffentlich sind die bald mal wieder im Angebot.

Probier doch mal die Deuter Rucksäcke aus. Das geht schon ganz gut mit den zwei Gesetzen und es ist wirklich erträglich, da die sehr gut am Rücken anliegen und bequem sind. Wasser kriegst Du da auch noch unter und einen Laptop+Schreibkram. Wenn Du halt noch die ganz dicke Akte von Deinem Ausbilder mitbekommst, wird es eng. Dafür hab ich immer noch eine Tragetasche aus Kunststoff im Rucksack. Was anderes würde mir da nicht einfallen. Eine Umhängetasche wird da sehr schmerzhaft werden und es bliebe tatsächlich nur der Trolley (damit würde ich mir als Ref. aber ziemlich komisch vorkommen)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 01:45 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2432
Ja, Rucksack wird es wieder werden. :) Für ne Tasche ist es echt zu schwer dann.

Hoffe auch, dass bald wieder was günstiges kommt, wir können uns ja auf dem laufenden halten. Mein Reisetrolley ist mittlerweile nämlich komplett undicht unten, was besonders grandios ist, wenn es einem in Irland auffällt, nachdem der Koffer 10 Stunden im Zimmer stand und davor 20 Minuten durch einen irischen Regenguss gezogen wurde.

Für Europakurztrips verzichte ich aber mittlerweile eh auf größeres Gepäck und nehme nur einen Handgepäckrucksack mit, der sich auf jedes Maß stopfen lässt, wenn es zum Schwur kommt. Gerade bei den Billigfliegern zahlt man sonst kräftig.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 12:01 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2795
Tobias__21 hat geschrieben:
btw: Ich suche gerade nach einem Trolley Set. Da gibt es welche mit 3 verschiedenen Trolley Größen. Kann da jemand was empfehlen? Ich meine, dass es solche Dinger auch als bei Aldi/Lidl gibt. Hat da jemand Erfahrungen? Ich will zwar nicht viel ausgeben, habe aber auch keine Lust darauf, dass das Ding nach dem ersten Flug kaputt ist.


Ich schwöre auf Rimowa. Fliege damit seit Jahren und mir ist noch nie ein Koffer kaputt gegangen. Meine Freundin hat sich günstigeres Gepäck gekauft und direkt beim ersten Langstreckenflug kam eins ihrer Gepäckstücke unreparierbar zerbeult und das andere mit kaputtem Reissverschluss vom Gepäckband, während meine beiden alten Rimowakoffer unbeschadet geblieben sind.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Gepäck"-Transport?
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 18:03 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5346
@Kasimir: Die kosten ja 400€ aufwärts. Dafür kann ich ja schon in Urlaub fliegen :D :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Ara, Salisa


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite