Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Tja, das war wohl nix. Wir sind einstweilen zurück auf dem Stand von Donnerstag und versuchen das am Montag Nachmittag nochmal. Details siehe Upgrade-Thread.

 

Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 05:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 23. April 2013, 13:05 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 22. April 2013, 13:16
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

ich habe diesen Monat mein erstes Examen endlich hinter mich gebracht :D und finde nun die Zeit, mich ein bisschen in Sachen Referendariat zu informieren. Eine grobe Ahnung habe ich natürlich schon, aber ein paar Fragen habe ich noch.

Ich plane mein Ref in Essen zu machen und dafür von Münster nach Essen zu ziehen. Ich komme ursprünglich auch aus dem Ruhrgebiet und hoffe, dass das auch meine Chancen auf einen Platz in Essen erhöht. Ich frage mich nur, ob man sich nun schon einmal um eine Wohnung dort unten kümmern sollte oder ob das Risiko, noch wooanders zu landen, zu hoch ist? Wie sind eure Erfahrungen, Meinungen?
Außerdem wüsste ich gerne, wo man gut in Essen leben kann?

Ich habe außerdem versucht herauszufinden, welchen finanziellen Rahmen ich habe. Wenn ich das richtig gelesen habe, bekommt man in NRW ca. 1080 € brutto. Wieviel ist euch nach Abzug von Steuern (Steuerklasse 1, katholisch, keine Kinder) und Versicherung geblieben? Meine Krankenversicherung war da keine große Hilfe und hat irgendetwas von 200 € erzählt. Ein Brutto-Netto-Rechner schlug noch einmal 200 € Steuern drauf und so kam ich dann auf 600 € netto. Kommt das hin? Ich hatte mir mehr erhofft! ;)

Ich hoffe auf viele hilfreiche Antworten! O:) Vielen Dank schon einmal dafür!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. April 2013, 13:34 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Freitag 11. Februar 2011, 16:51
Beiträge: 843
Ich komme ca. auf 880 € netto. An Steuern zahlt man pro Monat nicht einmal 10 €, glaube ich. Die kann man sich dann im nächsten Jahr mit der Steuererklärung sowieso wieder zurückholen.

Edit: Noch einmal nachgeschaut. Skandal! Man zahlt sogar fast 21 € an Lohnsteuer!!! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. April 2013, 14:10 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 22. April 2013, 13:16
Beiträge: 6
Vielen Dank für die Antwort! Das lässt sich ja noch verschmerzen! ;)

880 € netto ist ja schon einmal etwas anderes als die von mir herausgefundenen 600 €. Aber dann kommt das mit den ca. 200 € für Kranken-, Renten- und Unfallversicherung doch hin, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. April 2013, 14:35 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. August 2010, 23:30
Beiträge: 4734
Der brutto netto rechner berücksichtigt die krankenversicherung wahrscheinlich schon!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. April 2013, 14:37 
Urgestein
Urgestein

Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 16:49
Beiträge: 6840
Keine Rentenversicherungspflicht (§ 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und Satz 2 Nr. 4 SGB VI).

_________________
"Ich sage nicht, dass man sich hier zu siezen hätte oder ähnlichen Quatsch. Bei einem Forum von Juristen für Juristen ist meine Erwartungshaltung aber trotzdem nochmal eine andere als bei der Kneipe um die Ecke." OJ1988


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 26. April 2013, 11:08 
Power User
Power User

Registriert: Mittwoch 2. März 2005, 19:34
Beiträge: 490
Wohnort: Ansbach
Mir scheint, dass der Krankenkassen-Mitarbeiter verschwiegen hat, dass sich der Arbeitgeber freundlicherweise an den Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung beteiltigt. Dementsprechend kannst Du ungefähr mit 100€ Beiträgen hierfür rechnen.

_________________
"Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 26. April 2013, 13:25 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Sonntag 4. Juni 2006, 00:03
Beiträge: 3887
Muss man tatsächlich darum bangen, ob man nach Essen(!) kommt, wenn man dort hin will?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 26. April 2013, 15:41 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 10:04
Beiträge: 5944
Tilusa hat geschrieben:
Außerdem wüsste ich gerne, wo man gut in Essen leben kann?


Du kommst zwar aus dem Ruhrgebiet, aber die Erinnerung verklärt ja vieles. Ich rate dir daher zu einem Stadtspaziergang durch Essen, bevor deinen Entschluss in Stein meißelst. Wenn du unbedingt nach Essen willst, zieh nach Rüttenscheid.

_________________
Mein Führer, I can walk!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 00:21 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 15:12
Beiträge: 96
884e sind es übrigens halbwegs genau aktuell - da ist dann alles an Versicherungen eingerechnet.

Für die Möbilität im VRR am besten für Physik oder was anderes ohne Zulassungsvoraussetzung einschreiben.

Wohnen in Essen... Auf jeden Fall eher im Süden als im Norden. Rüttenscheid, Holsterhausen würde ich als praktisch ansehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 11:02 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13080
ElGraf hat geschrieben:
Muss man tatsächlich darum bangen, ob man nach Essen(!) kommt, wenn man dort hin will?


Essen grenzt an Bochum und Düsseldorf - und bevor man im OLG-Bezirk Hamm irgendwo im Sauerland landet oder im OLG-Bezirk Düsseldorf gibt es auch so tolle Orte wie Kleve - da scheint mir Essen aufgrund seiner zentralen Lage durchaus überraschend attraktiv zu sein ;)

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 16:53 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. Mai 2011, 22:48
Beiträge: 284
Wohnort: Bochum
Ich habe mein Referendariat im Landgericht Essen abgeleistet und wohne dort auch. Wenn du tiefergehende Fragen hast, kannst Du mich gern per PM kontaktieren.

_________________
Die Unkenntnis der Steuergesetze befreit nicht von der Pflicht zum Steuerzahlen.
Die Kenntnis aber häufig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2013, 14:58 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 22. April 2013, 13:16
Beiträge: 6
Das Rüttenscheid empfohlene Wohngegend ist, habe ich auch schon gehört. Werde dann mal mein Glück versuchen, eine schöne Wohnung aufzutun. Aber das sollte doch einfacher sein, als die Wohnungssuche in Münster! =)

Habt ihr bei eurer Anmeldung beim OLG fürs Referendariat dann gleich mehrere LG angegeben? Oder ist es besser nur eines anzugeben, damit man eher dahinkommt?

julée hat geschrieben:
ElGraf hat geschrieben:
Muss man tatsächlich darum bangen, ob man nach Essen(!) kommt, wenn man dort hin will?


Essen grenzt an Bochum und Düsseldorf - und bevor man im OLG-Bezirk Hamm irgendwo im Sauerland landet oder im OLG-Bezirk Düsseldorf gibt es auch so tolle Orte wie Kleve - da scheint mir Essen aufgrund seiner zentralen Lage durchaus überraschend attraktiv zu sein ;)


Also ist die Gefahr, woanders hinzukommen doch recht groß? :eeeek:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2013, 17:14 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
Tilusa hat geschrieben:
Das Rüttenscheid empfohlene Wohngegend ist, habe ich auch schon gehört. Werde dann mal mein Glück versuchen, eine schöne Wohnung aufzutun. Aber das sollte doch einfacher sein, als die Wohnungssuche in Münster! =)

Habt ihr bei eurer Anmeldung beim OLG fürs Referendariat dann gleich mehrere LG angegeben? Oder ist es besser nur eines anzugeben, damit man eher dahinkommt?

julée hat geschrieben:
ElGraf hat geschrieben:
Muss man tatsächlich darum bangen, ob man nach Essen(!) kommt, wenn man dort hin will?


Essen grenzt an Bochum und Düsseldorf - und bevor man im OLG-Bezirk Hamm irgendwo im Sauerland landet oder im OLG-Bezirk Düsseldorf gibt es auch so tolle Orte wie Kleve - da scheint mir Essen aufgrund seiner zentralen Lage durchaus überraschend attraktiv zu sein ;)


Also ist die Gefahr, woanders hinzukommen doch recht groß? :eeeek:


Essen scheint mir nach Münster der zweitattraktivste LG-Bezirk im OLG-Bezirk Hamm zu sein. Es ist allerdings auch keine Uni-Stadt. Ich würde nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dort einen Platz zu bekommen. Frag doch mal bei der Referendargeschäftsstelle nach Erfahrungswerten. Eine Wohnung würde ich jedenfalls vorher noch nicht mieten.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Mai 2013, 08:39 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 22. April 2013, 13:16
Beiträge: 6
Aber es ist doch kein Problem, nachdem ich die Station beim Zivilgericht und die bei der StA fertig habe, mir für meine Verwaltungs- und Anwaltsstation einen Platz in Essen suche, oder? Insofern drohen einem im schlimmsten Fall "nur" acht Monate pendeln?!

Ich überlege mir nämlich, ob ich einfach das LG Essen und Bochum angebe. Innerhalb dieses Kreises könnte man mit den öffentlichen doch gut pendeln. Besteht denn die Gefahr, dass man dann einem anderen LG, also nicht Bochum oder Essen zugeordnet wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Mai 2013, 08:58 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
Tilusa hat geschrieben:
Aber es ist doch kein Problem, nachdem ich die Station beim Zivilgericht und die bei der StA fertig habe, mir für meine Verwaltungs- und Anwaltsstation einen Platz in Essen suche, oder? Insofern drohen einem im schlimmsten Fall "nur" acht Monate pendeln?!

Ich überlege mir nämlich, ob ich einfach das LG Essen und Bochum angebe. Innerhalb dieses Kreises könnte man mit den öffentlichen doch gut pendeln. Besteht denn die Gefahr, dass man dann einem anderen LG, also nicht Bochum oder Essen zugeordnet wird?


Das kann keiner Voraussagen. Du kannst dir ja ansehen, in welchen Monaten wo eingestellt wird. Ich würde vielleicht Essen, Bochum und Dortmund angeben. An einem der drei LG wirst du schon unterkommen. Klar, kannst du dir etwas für die Verwaltungssation und Anwaltsstation in Essen suchen. Dann musst du in dieser Zeit nur für die AG pendeln, also außerhalb der Einführungslehrgänge 1-2mal pro Woche. Wie gesagt, ich würde einfach mal telefonisch beim OLG nachfragen. Der OLG Bezirk Dortmund geht allerdings - soweit ich mich erinnere - bis Hamm. D.h. möglicherweise musst du z.B. in der Zivilstation und der StA-Station dann bis dort pendeln.

Zudem gebe ich zu Bedenken, dass es ganz nett ist, wenn man mit den AG-Kollegen an einem Ort wohnt und sich auch mal außer der Reihe zum Mittagessen oder abends auf ein Bier treffen kann.

Btw: Ich verstehe nicht, dass man aus Münster weg will ;-)

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite