Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. November 2017, 08:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2016, 19:43 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 02:32
Beiträge: 4898
Welche Literatur zum Zivilprozessrecht könnt Ihr empfehlen?

Das entsprechende Kaiser-Skript scheint die meisten hier nicht überzeugt zu haben. Das Werk von "Knöringer" scheint eher ein Examinatorium zu sein. In der engeren Auswahl sind daher die Werke von "Oberheim" und "Anders/Gehle". Ich tendiere zum von Oberheim, aber im Vergleich zum Anders/Gehle scheint das Beweisrecht kaum behandelt zu werden, was zugleich die Frage aufwirft, ob es nicht weitere "Lücken" enthält? Oder kann man Eurer Meinung nach ruhigen Gewissens den Oberheim wählen und durcharbeiten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2016, 19:53 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 13:55
Beiträge: 8120
Ich habe mir den Oberheim zum Durcharbeiten neu gekauft, weil der mir von der Aufmachung am meisten zugesagt hat, und Anders/Gehle sowie Knöringer in Vorauflagen. Nach meinem Eindruck haben (bzw. hatten) die alle ihre Lücken, Schwächen, aber eben auch individuelle Stärken. Daher bin ich mit dieser Lösung insgesamt am besten gefahren.

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2016, 20:55 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13042
Der Oberheim (habe ich nicht mit gearbeitet) scheint mir mehr lehrbuchartig, breiter geschrieben zu sein als der Anders/Gehle, der eigentlich schon ein Handbuch ist. Auf jeweils um die 500 Seiten steht schon jede Menge, so dass die Zahl der Lücken, die bleibt, so oder so eher gering sein dürfte.

Ich habe mit dem Anders/Gehle gearbeitet und dann noch den Knöringer und das Fallrepetitorium von Zimmermann durchgearbeitet.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2016, 22:29 
Power User
Power User

Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Beiträge: 685
Bin gerade kurz vor den Klausuren im zweiten und habe mittlerweile den Eindruck, dass weder das Kaiserskript noch eines der genannten Bücher besonders für das Examen geeignet wäre.

Die Bücher sind - jedenfalls für die Klausuren - viel zu umfangreich. Kaiser hingegen ist an manchen Stellen zu oberflächlich, an manchen Stellen falsch und gaukelt einem häufig Sachen vor, die so im Examen so gut wie nie kommen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2016, 22:42 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13042
sai hat geschrieben:
Die Bücher sind - jedenfalls für die Klausuren - viel zu umfangreich.


So umfangreich nun auch wieder nicht, wenn man bedenkt, dass ZPO auch einfach viel (zumeist zu Beginn des Refs relativ unbekannter) Stoff ist. Man muss es nur - das hilft Dir jetzt natürlich nicht mehr viel ;) - zu Beginn des Refs schaffen, ein Buch tatsächlich komplett durchzuarbeiten und für sich ggf in eine komprimierte Form zum Lernen zu bringen.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Samstag 23. April 2016, 13:05 
Power User
Power User

Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Beiträge: 685
Ich habe zum Glück am Anfang mal den Anders/Gehle gelesen und zwischendurch den Oberheim :)
Aber gerade vor dem Hintergrund halte ich sie für zu umfangreich. Wenn man sich mal die Klausuren anschaut, die in den letzten Jahren gelaufen sind, liegt der Fokus doch zu einem ganz erheblichen Teil auf dem materiellen Recht. Die prozessuale Einkleidung ist (meistens) Nebenkriegsschauplatz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur Zivilprozessrecht
BeitragVerfasst: Samstag 23. April 2016, 13:49 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13042
Natürlich kommt im Examen immer nur ein Ausschnitt dran. Aber wenn etwa eine Klausur zum Urkundsverfahren drankommt, sind die Ausführungen im Anders/Gehle sicherlich nicht zu lang, sondern sehr angemessen und hilfreich, wenn man sie noch parat hat.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite