Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 19:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 16:14 
Newbie
Newbie

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:09
Beiträge: 5
Hey Leute,

ja ich habe auch hierzu nicht das richtige gefunden. In den OLG-Ablaufbeschreibungen und sonstigen Leitfäden steht ja immer, dass parallel zur Ausbildung und Einführungsveranstaltungen Klausuren geschrieben werden.

Wie laufen diese ab? Fährt man zum LG am morgen, bekommt den Sachverhalt und schreibt dort dann in 5 Std. die Klausur? Und hat man eigene Kommentare mitzubringen und wenn ja, reichen auch bis 2 Jahre alte Altauflagen?
Oder bekommt man den Sachverhalt mit nach Hause und löst dann die Klausur in der Bib mit aktuellen, zugelassenen Kommentaren?


Für Hinweise und Erläuterungen bin ich sehr Dankbar!

Danke und schöne Pfingsten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 17:04 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13038
Normalerweise schreibt man die AG-Klausuren vor Ort und ist selbst dafür verantwortlich, die richtigen Materialien zu haben. Altauflagen genügen aber regelmäßig, da die Klausuren ja ohnehin alte Originalklausuren sind.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 18:16 
Newbie
Newbie

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:09
Beiträge: 5
Vielen lieben Dank julée für die Antwort!

Also ist es "eigenes Risiko" nicht die aktuellste Auflage zu haben, wobei die Klausurlösung in der Regel ja nicht völlig abweichen wird.

Falls noch jemand Erfahrungen hat, dann gerne her damit !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 19:50 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:09
Beiträge: 193
Bei uns werden zwar auch relativ aktuelle Klausuren (teilweise gerade mal ein Jahr alt) geschrieben, besonders am Anfang bekommt man aber eher etwas ältere Klausuren, die sich gut für Ausbildungszwecke eignen.
Ich denke bei den ZPO/StPO-Kommentaren sollte man versuchen einigermaßen aktuelle Auflagen zu bekommen (Vorauflagen gibt es oft für grob 30€ in wirklich gutem Zustand), beim Palandt/Fischer und den mE eher überflüssigen Ö-Recht Kommentaren reicht auch eine ältere Ausgabe. Natürlich sollte man es auch nicht übertreiben, bei den jährlich erscheinenden Kommentaren mehr als drei oder vier Auflagen zurückzugehen wird einem irgendwann auch wenig zusätzliche Ersparnis bringen.

Ein kleiner Tip als Bonus: Solltet ihr die Klausuren nicht vor Ort schreiben müssen, würde ich das trotzdem empfehlen. Es ist einfach viel Examensnäher, sofern das Ganze nicht zu sehr in Gruppenarbeit ausartet ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2016, 09:17 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 16:03
Beiträge: 1531
Ich war gerade eben irritiert, ob es tatsächlich einen Palandt-Kommentator namens Fischer gäbe... Das liegt natürlich an meinem größeren Abstand zum Strafrecht. ;)

_________________
Simplex sigillum veri.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2016, 09:31 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:09
Beiträge: 193
Hehe, da sollte ich wohl meine Abkürzungen überdenken, es ist natürlich "Palandt oder Fischer" gemeint ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2016, 11:19 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Montag 12. Januar 2015, 14:40
Beiträge: 39
Berlin: Für die Klausuren müssen die AG Leiter einen Raum zur Verfügung stellen. Meistens in einem der Landgerichtsgebäude oder in der SenJustiz.

Eigene Kommentare. Eine Auflage von vor 3 Jahren reicht idR. Einfach bei ebay schauen, dort bieten einige dieser "Aufkauf" Unternehmen wirklich gut erhaltene Auflagen oft für sehr wenig Geld an.

Die beiden Strafrecht Kommentare hatte ich jeweils die Vorvorauflage für je 15 Euro oder so geschossen, mit Gerichtsstempeln, neuwertig. ;)

Theopa hat geschrieben:
den mE eher überflüssigen Ö-Recht Kommentaren reicht auch eine ältere Ausgabe.


Ich habe halbe Klausuren aus den beiden ö-Recht Kommentaren abgeschrieben. Wenn man weiß, was da soll alles drinsteht ...

(und ja, die wurden dann auch ziemlich gut bewertet)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat AG-Klausuren
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2016, 11:53 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:09
Beiträge: 193
stilzchenrumpel hat geschrieben:
Ich habe halbe Klausuren aus den beiden ö-Recht Kommentaren abgeschrieben. Wenn man weiß, was da soll alles drinsteht ...

Es kommt natürlich auch hier wiederum auf die zugelassenen Kommentare, die landestypische Art der Klausuren und das eigene Vorwissen an. Bisher lagen in den Ö-Rechts-Klausuren die ich geschrieben habe (Bayern) die echten Probleme nur so selten im Bereich VwVfG/VwGO, dass die Kommentare maximal an ein paar kleinen Stellen sinnvoll, aber nicht notwendig, waren. Eine Ausnahme muss man im Baurecht machen, der bei uns zugelassene Jäde ist tatsächlich in fast jeder Baurechtsklausur eine echte Stütze. Der kam aber zuletzt 2013, davor glaube ich 2010, raus und ist damit faktisch ohnehin nur in einer Auflage erhältlich.
Ich will nicht sagen, dass die VwVfG/VwGO- Kommentare völlig sinnfrei sind, ich halte sie aber im Verhältnis zu den Anderen für deutlich unwichtiger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: ralthor, StudiVader315226


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite