Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 19:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 15:47 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 19. November 2013, 17:13
Beiträge: 7
Hallo!

Ich habe mal wieder ein Problem mit der Mittäterschaft! Ist nicht so mein ding ](*,)

Und zwar habe ich hier eine Akte auf dem Schreibtisch liegen, in der 5 Beschuldigte durch die Stadt gelaufen sind und insgesamt 8 Autos beschädigt haben (Spiegel abgetreten, Nummernschilder abgerissen etc...).

Von den Beschuldigten ist LEDIGLICH einer 15 Jahre alt. Die anderen sind alle 12 o. 13 Jahre und somit nicht strafbar.

Der eine 15 jährige Beschuldigte hat zugegeben 2 Autos sicher beschädigt zu haben, bei den anderen wisse er es nicht mehr genau.

Wenn nun alle strafmündig wären, dann hätte ich ja nach § 25 II allen die jeweiligen Tatbeiträge zugerechnet, da sie ja den gemeinsamen Tatplan hatten zu randalieren und jeder einen Tatbeitrag geleistet hat. Aber so?

Kann ich meinen 15 jährigen Beschuldigten in Mittäterschaft anklagen und ihm das Handeln der strafunmündigen zurechnen? Das kommt mir alles etwas merkwürdig vor.

Vielleicht hat hier jemand eine Idee! Ich bin für jeden Hinweis sehr dankbar!

VG,
Andi


P.S. Im Kommentar hab ich natürlich schon nachgesehen und leider nichts über die Zurechnung von den Tatbeiträgen Minderjähriger finden können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 16:42 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Montag 12. Januar 2015, 14:40
Beiträge: 39
Wenn du zu dem speziellen Problem nichts findest, hilft es, dass allgemeine zu betrachten.

Unter 14 Jährige sind schuldunfähig (§ 19 StGB).

Bei der Prüfung der Mittäterschaft sind welche Merkmale für jeden Täter einzeln zu prüfen?

Kommt es also darauf an, dass die Mittäter schuldfähig sind?

Das dürfte als Anregung reichen.

;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 16:54 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 19. November 2013, 17:13
Beiträge: 7
#-o Hatte wohl ein Brett vorm Kopf...


§ 29 StGB genügt als Antwort :-D

Trotzdem Danke :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Mai 2016, 17:04 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 19. November 2013, 17:13
Beiträge: 7
Darf ich die Minderjährigen denn in meiner Anklage Beteiligte nennen? Oder gar Mittäter?
Oder einfach Zeugen?

Also im Konkretum.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: hlubenow


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite