Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Das Forum bleibt einstweilen online, kann aber ab Dienstag Mittag ohne Ankündigung jederzeit wegen des Upgrades für ca. 24 Std. offline gehen.

 

Aktuelle Zeit: Dienstag 22. Mai 2018, 02:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1871 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35 ... 125  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:43 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
Ja, das weiß ich schon. Ich meinte nur, ob die Spezialabteilungen auch solche Delikte der allgemeinen Abteilungen übernehmen, falls diese völlig ausgelastet sind, oder stockt man dann einfach das Personal in den allgemeinen Abteilungen auf? Neue Stellen werden ja nicht so oft geschaffen, so dass ich das eigentlich nicht glaube. Die Frage hat auch gar keinen konkreten Hintergrund. Mir ist nur aufgefallen, dass es hier nur zwei Generalabteilungen gibt, aber dafür mehrere Spezialabteilungen. Und da dachte ich mir, dass gewisse Delikte einfach häufiger vorkommen und diese zwei Generalabteilungen das ggf. alles gar nicht alleine schaffen. Die genau Personalausstattung (also wie viele StAe pro Abteilung) kenne ich natürlich nicht. Oder ist man da in der Praxis strikt und verteilt alles nach Eingang der Akten auf die entsprechenden Abteilungen, auch wenn die Spezialbteilung xy gerade wenig zu tun hat?

Und noch zwei weitere Fragen: Gibt es so etwas wie Turnusregelungen? Und wie oft wird der Geschäftsverteilungsplan bei der StA idR neu gemacht? Die Fragen sind etwas doof, aber die Informationen die ich auf der Homepage der StA finde sind dünn. Da war der Geschäftsverteilungsplan am LG detailierter :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 20:02 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 12:06
Beiträge: 7364
Es gibt ja auch nicht den gesetzlichen Staatsanwalt ;) In großen Behörden mit zahlreichen Spezialabteilungen ist das Risiko, das die allgemeinen Abteilungen ertrinken, überschaubar. Wenn sie gut aufgestellt ist, fallen Kapital, Jugend, Ausland, Polit, BtM, Verkehr nicht an, eventuell auch keine Vollstreckung. Schund und Schmutz könnte auch in bestimmten Dezernaten konzentriert sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 20:15 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
Was ist denn Schund und Schmutz? :) Hier gibt es teilweise Spezialzuständigkeiten für Straftaten nach § 74c GVG + NS Verbrechen. Natürlich sind in dieser Abteilung auch noch Zuständigkeiten für andere Delikte, trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass die genauso viel zu tun haben wie die Generalabteilungen. Kleinkrimininalität passiert ja einfach öfter. Aber natürlich ist das dann wohl auch schneller abgearbeitet, als ein größeres Wirtschaftsdelikt, und es gibt ja auch noch die Referendare, die man ans AG Hintertupfingen schicken kann. Von daher wird es wohl passen, aber es hat mich einfach stutzig gemacht, was es tatsächlich alles für Spezialzuständigkeiten gibt :) Ich denke, ich werde mich auch auf so ne Spezialabteilung bewerben.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:07 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 12:06
Beiträge: 7364
Damit meine ich Sexualdelikte und auch Jugendschutzsachen. Richtig, Wirtschaft hatte ich noch als Sonderabteilung vergessen. Die Anklage gegen einen Ladendieb ist mit wenigen Handgriffen verfasst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:18 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
So eine Wirtschafsabteilung wäre gerade auch mein Favorit. Die machen auch Steuerstrafsachen und Untreuegeschichten. Ich denke, das könnte mich auch etwas weiterbringen. Die Vermögensdelikte sind zwar nicht gerade mein Lieblingsgebiet, habe da in der Examensvorbereitung jedoch einen guten Grundstock aufgebaut. Steuer und Wirtschaft treiben mir die Schweißperlen auf die Stirn, aber man soll sich ja auch seinen Schwächen stellen :) Vielleicht bringt mich das ja sogar weiter, wenn ich da etwas vertiefter einsteigen kann und ich werde noch sicherer im zweiten Examen, wenn es um Vermögensdelikte geht.

Für Schund und Schmutz scheint es keine Spezialabteilung zu geben, aber ich weiß, dass das hier eigentlich immer die gleichen Staatsanwälte und Staatsanwältinnen machen. Ich vermute mal dass das innerhalb der allgemeinen Abteilungen aufgeteilt wird.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:50 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4196
Wohnort: NRW
Tobias__21 hat geschrieben:
Kleinkrimininalität passiert ja einfach öfter.

Die klassische Kleinkriminalität (Ladendiebstahl, Schwarzfahren, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Beleidigungen, einfache Körperverletzungen...) landet aber zumeist gar nicht auf dem Tisch eines Staatsanwalts, sondern in den Amtsanwaltsabteilungen.

Das sind also für gewöhnlich nicht die Delikte, die in den allgemeinen staatsanwaltlichen Abteilungen bearbeitet werden. Da landen eher die mittlere Kriminalität und die rechtlich etwas komplexeren Delikte - zum Beispiel Einbruchsdiebstähle, Raubdelikte, Untreue, Aussagedelikte, Straftaten mit höherem Schaden, bestimmte Fälle der gefährlichen Körperverletzung, etc.

Ob die Zuständigkeiten innerhalb einer Abteilung nach festen Buchstaben oder nach Turnus verteilt werden, kann üblicherweise jede Staatsanwaltschaft für sich regeln, wie sie möchte. Teilweise läuft es auch innerhalb derselben Behörde je nach Abteilung anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:54 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
Stimmt, die Amtsanwälte hab ich völlig vergessen.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 21:57 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4196
Wohnort: NRW
Und die Amtsanwälte machen die ganz überwiegende Masse der klassischen Kleinkriminalität aus.

Mit Schwarzfahren (einem echten Massendelikt) hat ein Staatsanwalt zum Beispiel kaum je zu tun, mit Ladendiebstählen nur, wenn sie gewerbsmäßig begangen werden. Letztlich werden doch sehr viele Delikte komplett von Amtsanwälten bearbeitet.

Ein Amtsanwalt kommt jedenfalls schnell auf über 2.000 Verfahren im Jahr - daran sieht man schon, was für ein Massengeschäft das ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:02 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5916
Tobias__21 hat geschrieben:
Ja, das weiß ich schon. Ich meinte nur, ob die Spezialabteilungen auch solche Delikte der allgemeinen Abteilungen übernehmen, falls diese völlig ausgelastet sind, oder stockt man dann einfach das Personal in den allgemeinen Abteilungen auf? Neue Stellen werden ja nicht so oft geschaffen, so dass ich das eigentlich nicht glaube. Die Frage hat auch gar keinen konkreten Hintergrund. Mir ist nur aufgefallen, dass es hier nur zwei Generalabteilungen gibt, aber dafür mehrere Spezialabteilungen. Und da dachte ich mir, dass gewisse Delikte einfach häufiger vorkommen und diese zwei Generalabteilungen das ggf. alles gar nicht alleine schaffen. Die genau Personalausstattung (also wie viele StAe pro Abteilung) kenne ich natürlich nicht. Oder ist man da in der Praxis strikt und verteilt alles nach Eingang der Akten auf die entsprechenden Abteilungen, auch wenn die Spezialbteilung xy gerade wenig zu tun hat?


Die Akten bleiben einfach liegen... Aber die Spezialabteilungen haben in der Regel eh nicht diesen Erledigungsdruck, wie die Buchstabendezernate (mal von möglicherweise Jugend abgesehen).

Aber man kann natürlich auch anders "gegensteuern". Zum Beispiel kann man die Kipo-Sachen entweder bei den Sexualdelikten behandeln, bei den Computerdelikten oder aber in den allgemeinen Dezernaten lassen. Auch kann man festlegen, ab welchem Umfang die Sachen in die Wirtschaftsabteilung hochgegeben werden.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:10 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
Ich denke, ich werde da auf jeden Fall mal einen Tag investieren und mir die internen Abläufe und die Organisation etwas genauer anschauen. Das interessiert mich nämlich schon wie man so einen Laden ordentlich am Laufen hält, ohne dass alles im Chaos versinkt :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:49 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 3026
Wohnort: Südwestdeutschland
Tobias__21 hat geschrieben:
Ja, das weiß ich schon. Ich meinte nur, ob die Spezialabteilungen auch solche Delikte der allgemeinen Abteilungen übernehmen, falls diese völlig ausgelastet sind, oder stockt man dann einfach das Personal in den allgemeinen Abteilungen auf?


Manchmal auch weder - noch ... Wenn Abteilungen dauerhaft tatsächlich überlastet sind, wird man Aufgaben verschieben und/oder Prioritäten setzen müssen; das geschieht in der Regel aber eher nicht zu Lasten der Spezialzuständigkeiten. Denkbar sind aber durchaus Stellenverschiebungen, vorübergehende Entlastungen oder auch Änderungen des GVP.

Tobias__21 hat geschrieben:
Mir ist nur aufgefallen, dass es hier nur zwei Generalabteilungen gibt, aber dafür mehrere Spezialabteilungen. Und da dachte ich mir, dass gewisse Delikte einfach häufiger vorkommen und diese zwei Generalabteilungen das ggf. alles gar nicht alleine schaffen.


Nun ja, das ist eine Frage der Aufwendigkeit der Verfahren und der Bearbeitungstiefe, die in Generalabteilungen typischerweise nicht sehr ausgeprägt sein kann. Wenn viele Spezialdezernate und -abteilungen eingerichtet sind, sind Eingangszahlen von 130 Verfahren pro Dezernat und Monat und mehr in Generalabteilungen keine Seltenheit; Verkehrs- und Jugenddezernate können auch mal die 200/Dezernat/Monat knacken. Eine vertiefte Bearbeitung ist bei solchen Zahlen natürlich nicht mehr recht möglich; dafür bleibt für die Bearbeitung komplexer Verfahren in Spezialabteilungen - mit Eingangszahlen von 30 Verfahren/Dezernat/Monat und weniger - entsprechend mehr Zeit.

Tobias__21 hat geschrieben:
Die genau Personalausstattung (also wie viele StAe pro Abteilung) kenne ich natürlich nicht. Oder ist man da in der Praxis strikt und verteilt alles nach Eingang der Akten auf die entsprechenden Abteilungen, auch wenn die Spezialbteilung xy gerade wenig zu tun hat?


Grundsätzlich ja.

Tobias__21 hat geschrieben:
Und noch zwei weitere Fragen: Gibt es so etwas wie Turnusregelungen?


Auch Turnus- und Vorbefasstheitsregeln kommen vor, ja. Sie haben den Vorteil der besseren Verteilungsgerechtigkeit, aber den Nachteil, dass Abgaben aufwendiger sind, weil sie über eine zentrale Turnusstelle laufen müssen, und vor allem, dass für Eilanfragen eine gesonderte Regelung gefunden werden muss.

Tobias__21 hat geschrieben:
Und wie oft wird der Geschäftsverteilungsplan bei der StA idR neu gemacht? Die Fragen sind etwas doof, aber die Informationen die ich auf der Homepage der StA finde sind dünn.


Üblicherweise jährlich.

Tobias__21 hat geschrieben:
Da war der Geschäftsverteilungsplan am LG detailierter :)


Natürlich - der sichert ja auch das Recht auf den gesetzlichen Richter. Der Geschäftsverteilungsplan einer Staatsanwaltschaft ist hingegen an bloßen Zweckmäßigkeitserwägungen orientiert und zudem in keiner Weise bindend.

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Zuletzt geändert von thh am Donnerstag 16. Februar 2017, 23:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:55 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 3026
Wohnort: Südwestdeutschland
Eagnai hat geschrieben:
Die klassische Kleinkriminalität (Ladendiebstahl, Schwarzfahren, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Beleidigungen, einfache Körperverletzungen...) landet aber zumeist gar nicht auf dem Tisch eines Staatsanwalts, sondern in den Amtsanwaltsabteilungen.


Wo es solche gibt.

In anderen Bundesländern sind die Amtsanwälte nicht in eigenen Abteilungen konzentriert, sondern (wie Staatsanwälte auch) auf die Abteilungen verteilt und bearbeiten durchaus auch Spezialdelikte (Umwelt-, Lebensmittel-, Arzneimittelsachen) oder Verbrechenstatbestände und nehmen selbstverständlich auch den Sitzungsdienst am Schöffengericht wahr. Umgekehrt bearbeiten auch Staatsanwälte "Kleinkram" der genannten Art.

Eagnai hat geschrieben:
Ob die Zuständigkeiten innerhalb einer Abteilung nach festen Buchstaben oder nach Turnus verteilt werden, kann üblicherweise jede Staatsanwaltschaft für sich regeln, wie sie möchte. Teilweise läuft es auch innerhalb derselben Behörde je nach Abteilung anders.


Innerhalb der Abteilung gibt's hier in der Regel gar keine festen Vorgaben (abgesehen von "ungeschriebenen" Spezialzuständigkeiten) - die Zuteilung der Verfahren an die Dezernate regelt der Abteilungsleiter, der nach bestehender Belastung, Umfang, rechtlicher Schwierigkeit, Spezialisierung, Vorbefasstheit, bevorstehendem Urlaub, Einarbeitungszeit, bevorstehender Versetzung pp. die Auslastung steuern kann.

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:58 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
Vielen Dank, thh, das war sehr ausführlich!

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. Februar 2017, 16:46 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8464
:( Mein Wunschstaatsanwalt ist an die Generalstaatsanwaltschaft abberufen worden.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. Februar 2017, 17:31 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 3026
Wohnort: Südwestdeutschland
Tobias__21 hat geschrieben:
:( Mein Wunschstaatsanwalt ist an die Generalstaatsanwaltschaft abberufen worden.


Für die Erprobungsabordnung oder dauerhaft?

(Wobei das für Dich vermutlich egal ist ...)

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1871 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35 ... 125  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite