Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Wir werden heute, Montag 21., das Upgrade nochmal versuchen, wofür das Forum gegen 13:30 wieder für ca. 24 Std. offline gehen wird.

 

Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 10:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1871 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 121, 122, 123, 124, 125  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgen um Examensnote
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 10:17 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 3023
Wohnort: Südwestdeutschland
Muirne hat geschrieben:
thh hat geschrieben:
Muirne hat geschrieben:
(ich kann noch nicht mal nen einfachen (!) abstrakten Anklagesatz und das ist wirklich mein ernst).

Das wörtliche Abschreiben des Gesetzes kann so schwer doch nicht sein?
22 stgb? Schreib den mal ab. Dann isses falsch. Der funktioniert anders als der 26 stgb.


Schon, aber die Konstellationen sind doch übersichtlich: normalerweise genügt das Abschreiben des Gesetzes, beim Versuch "er habe versucht" oder "versucht zu haben", dann muss man den Gesetzestext eben so anpassen, dass noch ein gerader Satz herauskommt; häufiger braucht man dann noch "gemeinschaftlich handelnd", und für alles andere empfehle ich meinen Referendarinnen und Referendaren http://www.muenster.de/~lucas/jura/Anklageschrift.pdf und nutze das manchmal auch noch selbst. Das entspricht zwar nicht der hiesigen Form der Anklage, aber die Seiten 2-4 mit Mustern für den abstrakten Anklagesatz sind am Anfang Gold wert.

Schwierig ist doch eigentlich nur, wie man §§ 20, 21, 63, 64 StGB sauber in den abstrakten Anklagesatz bekommt. ;)

Muirne hat geschrieben:
Dass das schwer suboptimal und ungewöhnlich ist dass ich das noch nicht kann ist völlig klar. Das war ja aber hier gerade mein Punkt.


Entschuldigung, ich wollte das nicht kleinreden - ich war nur wirklich überrascht. Ich kenne viele Schwierigkeiten bei der Anklageschrift: gerade beim Formulieren des konkreten Anklagesatzes (alle Tatbestandsmerkmale und sonstigen notwendigen Bestandteile drin, aber sonst so knapp wie irgend möglich, sprachlich schön, und am besten - gerade bei mehreren Taten - dennoch so, dass man den Zusammenhang und die wesentlichen Elemente der Tat aus ihm ersdehen kann), aber auch bei der Nummerierung und Gliederung verschiedener Tatkomplexe mit wechselnden tatein- und tatmehrheitlichen Tatbegehungsweisen, Aufzählung aller Beweismittel (am besten noch logisch gegliedert in der Reihenfolge, in der sie am besten in die Hauptverhandlung eingeführt werden), ein gutes wesentliches Ergebnis der Ermittlungen, das die Schwerpunkte richtig setzt und angenehm zu lesen ist, vielleicht noch die Berechnung der 6-Monats-Frist ... Beim abstrakten Anklagesatz ist mir als einiges Problem bisher die Unfähigkeit oder Unwilligkeit aufgefallen, wirklich den Wortlaut des Gesetzes abzuschreiben (und nicht irgendwie ähnlich wiederzugeben). :)

Muirne hat geschrieben:
Kann ein mod unsere letzten paar Beiträge vllt in den ref thread verschieben? :)


Das unterstütze ich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgen um Examensnote
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 11:11 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 3997
Thh: danke für den Tipp. :) Ich schau mir das nach dem Wochenende alles mal an. Bei den Sachen die du schwer findest bin ich noch nicht... ;(

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 12:01 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Beiträge: 393
Ich würde auch mal einen Blick in das Ausbildungsskript des Kammergerichts (https://www.berlin.de/gerichte/kammerge ... t_2017.pdf) werfen; das ist einigermaßen instruktiv und gegen Ende gibt es auch einige ganz gute Beispiele.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 19:15 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 3997
Danke auch dir. :) Cool. Ich werde mir die Beispiele ansehen und berichten.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 20:45 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8460
Kennt jemand einen Aufsatz o.ä zu den Streitwerten im Zivilrecht. Ich werfe da noch einiges durcheinander. Irgendwas komprimiertes vielleicht.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 21:18 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 4287
JA 2006, 793 ("Der Streitwert im Zivilprozess").

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2018, 21:21 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8460
Danke, Eure Exzellenz :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 20:22 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8460
WIe tenoriere ich bei einer Räumungsklage mit Räumungsfrist die vorläufige Vollstreckbarkeit?

1. Der Beklagte wird verurteilt....
2. Dem Beklagten wird eine Räumungsfrist bis xx.xx.xxxx gewährt
3. ?

Da müsste ja eigentlich stehen, dass das Urteil vorläufig vollstreckbar ist, § 708 Nr. 7 ZPO. Aber der Beklagte hat ja eine Räumungsfrist und wenn die Räumungsfrist (die ja länger als die Rechtsmittelfrist läuft) abgelaufen ist, kann so oder so vollstreckt werden, da die Entscheidung dann ja rechtskräftig ist. :-k

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 20:45 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 4287
Beispiele aus der Praxis:

https://www.jurion.de/urteile/ag-lippst ... -c-137_95/

https://openjur.de/u/632242.html

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 20:48 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8460
Hmm, also ganz normal. Ok :) Danke.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgen um Examensnote
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Mai 2018, 18:15 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 02:09
Beiträge: 683
Wohnort: München
thh hat geschrieben:
beim Versuch "er habe versucht" oder "versucht zu haben", dann muss man den Gesetzestext eben so anpassen, dass noch ein gerader Satz herauskommt


Müsste es nicht streng genommen heißen "nach seiner Vorstellung von der Tat unmittelbar dazu angesetzt zu haben [...]"?

_________________
"[...] führt das ja nicht dazu, dass eine Feststellungsklage mit dem Inhalt "Wie wird das Wetter morgen?" zulässig wird" - Swann, 01.03.17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 08:30 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 10553
Zum Widerspruchsbescheid:

viewtopic.php?f=50&t=56348


MOD: Bitte diesen Thread nicht für neue Diskussionen nutzen. Die Übersichtlichkeit für Neuuser ist nicht gewährleistet, wenn schöne juristische Probleme hier "versenkt" werden.

Danke.


p.s. Wenn Tobias_21 sein Ref fertig hat, wird hier ohnehin zu gemacht :D

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 08:46 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 3997
Tobias schick mal die Adresse.

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Mai 2018, 21:57 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Sonntag 24. April 2016, 23:36
Beiträge: 13
Hier sind ja auch einige unterwegs, die schon durch sind: Wann habt ihr in der Wahlstation wieder angefangen zu Lernen? Ich hab eigentlich direkt nach den Klausuren gesagt, dass ich sicher nochmal (Verbesserungsversuch) schreiben muss, aber gerade will ich mich eigentlich überhaupt nicht damit auseinandersetzen. Zudem bin ich mit der Wahlstation gut ausgelastet zur Zeit. Selbst, wenn ich einen Tag in der Woche lernen würde, wüsste ich auch nicht, wo ich anfangen sollte. Mein größtes Problem ist ÖR, das habe ich in der Vorbereitung anscheinend ziemlich vernachlässigt. Materielles Zivilrecht ist natürlich auch so eine Sache...
Habe gedacht, dass ich zumindest mal eine Klausur die Woche schreiben könnte, aber das habe ich bisher auch nicht gemacht. Die Examensklausuren waren so anstrengend für mich, dass ich das Thema nur noch verdrängen will... Andererseits ist es auch so blöd, die Zeit einfach verstreichen zu lassen.
Wie war das bei euch? Habt ihr Tipps?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Mai 2018, 22:43 
Newbie
Newbie

Registriert: Samstag 6. August 2016, 17:42
Beiträge: 9
Wer nen heißen Tipp für ein gutes Skript/Lehrbuch zum wiederholen des materiellen Ö-Rechts fürs 2. Examen (insb. auch Verwaltungsrecht BT)? Gibt es da ne taugliche Alternative zum Kaiser? Und wie haltet ihr euch, was das angeht, bezüglich aktueller Rechtsprechung auf dem Laufenden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1871 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 121, 122, 123, 124, 125  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite