Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Montag 27. März 2017, 18:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 00:10 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 23:43
Beiträge: 5
Blöde Frage, aber gibt es irgendeine besondere Art gemietete Kommentare auf unzulässige Eintragungen zu untersuchen? Ich hab einfach wie beim Daumenkino eher sporadisch geguckt. Bringt eigentlich nicht wirklich was, weil man theoretisch jede Seite ansehen müsste :-k


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 09:14 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Samstag 21. April 2007, 20:20
Beiträge: 1109
Ich habe wärend einer Examensklausur unzulässige Anmerkungen an drei Stellen im Palandt gefunden. Das erhöht den Examensadrinalinausstoß auf gar famose Weise.

Man sollte es genießen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 12:00 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 1840
Wohnort: Süddeutschland
Samson hat geschrieben:
Ich habe wärend einer Examensklausur unzulässige Anmerkungen an drei Stellen im Palandt gefunden.


Die interessante Frage dabei ist dann ja: als Prüfling oder als Aufsicht? :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 12:26 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 30. Juli 2011, 23:50
Beiträge: 320
Bei mir waren im (geliehenen) Sartorius Anmerkungen zu § 35 VwVfG - obwohl mir mein Bekannter gesagt hat, dass "alles sauber" wär. Ich hab ganz schön geschwitzt!

Ergo: Alles selbst kaufen - oder jede einzelne Seite durchblättern.

_________________
Sind Sie ein Mensch? Sowas Ähnliches, ich bin Anwalt.

Blade II


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 13:49 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 2531
Die Wahrscheinlichkeit, in Mietkommentaren Anmerkungen zu finden, ist in Wahrheit doch recht gering, zumal sie ständig neu angeschafft werden. Daumenkino reicht (und bringt zumindest insofern etwas, als es krasse Fälle aufdecken sollte).

joee78 hat geschrieben:
Ergo: Alles selbst kaufen - oder jede einzelne Seite durchblättern.


Klar, denn als Referendar kann man bekanntlich aus dem Vollen schöpfen und man hat auch nichts Besseres zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 14:26 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 22:14
Beiträge: 335
Der ein oder andere kauft sie im Internet :-"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 14:35 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 7698
Und im Internet gilt keine Buchpreisbindung?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 15:40 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 16:15
Beiträge: 53
Naja, gemeint ist doch vermutlich: Im Internet gilt das Widerrufsrecht für den Verbrauchsgüterkauf. Wer relativ kurz vor dem Examen kauft und kurz vor Ende der Klausuren widerruft, leiht sich die Kommentare (wenn auch etwas rechtsmissbräuchlich) faktisch nur aus. - Ob das zu empfehlen sei, lasse ich aber einmal dahin gestellt.


thh hat geschrieben:
Die interessante Frage dabei ist dann ja: als Prüfling oder als Aufsicht? :)

Ich denke, die Frage ist beantwortet, wenn Samson in seinem Post direkt Das erhöht den Examensadrinalinausstoß auf gar famose Weise. schreibt. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 23:01 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 6466
Veuve C hat geschrieben:
Blöde Frage, aber gibt es irgendeine besondere Art gemietete Kommentare auf unzulässige Eintragungen zu untersuchen? Ich hab einfach wie beim Daumenkino eher sporadisch geguckt. Bringt eigentlich nicht wirklich was, weil man theoretisch jede Seite ansehen müsste :-k


Nein, ich habe die Kommentare nur oberflächlich geprüft. Dabei ist mir am Palandt ein größerer blauer Tintenfleck am Seitenrand über ca. 100 Seiten aufgefallen, den ich fotografiert habe. Nach dem Examen wollte jurcase mir dann 30 Euro in Rechnung stellen, was sich dann aber per E-Mail und mit dem Foto schnell klären ließ. Was Kommentierungen angeht wären diese zumindest in meinem Termin mangels Kontrolle nicht aufgefallen, aber das mag natürlich von Land zu Land und Prüfungsort zu Prüfungsort anders sein. Ganz ausschließen kann man dieses Risiko bei Mietkommentaren mit vertretbarem Aufwand wohl nicht.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 14:41 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:09
Beiträge: 153
Auch bei gekauften Büchern sollte man evtl. vorsichtig sein und sie nicht erst im letzten Moment vor dem Examen kaufen, der vorletzte Sartorius den ich (neu und direkt von Beck) gekauft habe, hatte Markierungen mit Textmarker im BauGB.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 16:33 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 2531
Klar. Insbesondere wenn eine größere Zahl von Leuten auf die hier empfohlene "Widerrufsmethode" zurückgreift, ist die Wahrscheinlichkeit, auch in "neuen" Büchern (Kommentare oder Gesetzestexte) auf Markierungen zu stoßen, gerade bei den größeren Versandhändlern letztlich nicht mehr viel geringer als bei den Anbietern von Mietkommentaren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mietkommentare untersuchen
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 18:03 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 30. Juli 2011, 23:50
Beiträge: 320
Fallfrage: Bestehen in so einem Fall Haftungsansprüche des Examenskandidaten gegen den Buchhändler, wenn seine Klausur mit 0 Punkten bewertet wird?

_________________
Sind Sie ein Mensch? Sowas Ähnliches, ich bin Anwalt.

Blade II


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Kezzlerinho, Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite