Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. Juli 2017, 04:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Januar 2017, 14:40 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 02:32
Beiträge: 4876
Kann jemand aktuelle Literatur zum FamFG empfehlen, um sich einen Überblick zu verschaffen? Knöringer, Freiwillige Gerichtsbarkeit ist von 2010. In der Zwischenzeit gab es jedoch einige Änderungen. Kann man das Werk dennoch im Großen und Ganzen noch verwenden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Freitag 27. Januar 2017, 21:46 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7274
Im FamFG sollte man schon aktuelle Materialien benutzen. Ich habe während der Vorbereitung auch keine brauchbare Literatur gefunden. Allerdings ist der Stoff aus dem FamFG, den man fürs Examen beherrschen muss durchaus übersichtlich, da haben mir die AG-Materialien gereicht.

Deutlich komplizierter und fürs Examen relevanter ist das materielle Familienrecht. Dafür kann ich zum Beispiel die hemmer Fallsammlung empfehlen.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Freitag 27. Januar 2017, 22:12 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 4661
Im Zöller ist auch das FamFG kommentiert. Reicht das nicht aus?

@Enigma: Welche Fallsammlung meinst Du? Aber nicht die 26te wichtigsten Fälle ?

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Freitag 27. Januar 2017, 23:37 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7274
Doch. Als Grundlage für ZGA, Unterhaltsansprüche etc. durchaus geeignet und das ist der Schwerpunkt der meisten FamR-Klausuren. Den Rest muss man sich mit Klausuren draufschaffen. Zöller oder andere Kommentare eignen sich mE (wie in den meisten Rechtsgebieten) nicht als Einstiegsliteratur.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Freitag 27. Januar 2017, 23:41 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 4661
Danke :) Das FamFG scheint mir ein sehr strukturiert aufgebautes Gesetz zu sein, da haben sie sich echt Mühe gegeben, von daher dachte ich, dass der Zöller da evtl. reichen könnte. Aber ich hatte bis jetzt in Sachen FamFG auch nur mit dem Erbscheinsverfahren zu tun..

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Freitag 27. Januar 2017, 23:48 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3049
Aktuell gibt es zum FamFG sonst wirklich nichts. Für das 2. Halbjahr 2017 ist ein neues Lehrbuch des (brillanten) Klaus Schreiber zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit angekündigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Samstag 28. Januar 2017, 00:48 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7274
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Aktuell gibt es zum FamFG sonst wirklich nichts. Für das 2. Halbjahr 2017 ist ein neues Lehrbuch des (brillanten) Klaus Schreiber zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit angekündigt.


Es gibt noch das Buch von Fixl/Krätschel. Hab damit angefangen, die Fälle sind aber viel zu vollgeladen und kompliziert und haben inhaltlich mit dem, was so in Klausuren (zumindest in BaWü) läuft, wenig zu tun.

@Tobias: Das stimmt natürlich. FamFG fürs Examen lernen ist wie gesagt nicht das Problem, dafür braucht es eigentlich keine eigene Literatur, wenn man in der AG was halbwegs brauchbares mitbekommen hat.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 19:27 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 02:32
Beiträge: 4876
[enigma] hat geschrieben:
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Aktuell gibt es zum FamFG sonst wirklich nichts. Für das 2. Halbjahr 2017 ist ein neues Lehrbuch des (brillanten) Klaus Schreiber zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit angekündigt.


Es gibt noch das Buch von Fixl/Krätschel. Hab damit angefangen, die Fälle sind aber viel zu vollgeladen und kompliziert und haben inhaltlich mit dem, was so in Klausuren (zumindest in BaWü) läuft, wenig zu tun.


Inwiefern? Oder anders gefragt: Gilt das nur für das Familienverfahrensrecht oder auch für das materielle Familienrecht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Literatur zum FamFG
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 10:12 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 02:09
Beiträge: 522
Wohnort: München
Ant-Man hat geschrieben:
[enigma] hat geschrieben:
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Aktuell gibt es zum FamFG sonst wirklich nichts. Für das 2. Halbjahr 2017 ist ein neues Lehrbuch des (brillanten) Klaus Schreiber zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit angekündigt.


Es gibt noch das Buch von Fixl/Krätschel. Hab damit angefangen, die Fälle sind aber viel zu vollgeladen und kompliziert und haben inhaltlich mit dem, was so in Klausuren (zumindest in BaWü) läuft, wenig zu tun.


Inwiefern? Oder anders gefragt: Gilt das nur für das Familienverfahrensrecht oder auch für das materielle Familienrecht?

+1

_________________
"[...] führt das ja nicht dazu, dass eine Feststellungsklage mit dem Inhalt "Wie wird das Wetter morgen?" zulässig wird" - Swann, 01.03.17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite