Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 04:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Mai 2017, 14:54 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 14:39
Beiträge: 2
Hallo,

kann mir jemand eine Strafrechts-Kanzlei in München für die Wahlstation empfehlen? Schwerpunkt sollte nicht im Wirtschaftsstrafrecht liegen.

Hat jemand Erfahrungen wie es da bzgl. der Vergütung aussieht? Bin vermutlich von der Anwaltsstation in der GK verwöhnt ;-)

Bis jetzt habe ich
- Ufer Knauer (hört sich sehr nach nur Wirtschaftsstrafrecht an)
- von Máriássy Dr. von Stetten
- Prof. Dr. Müller
- RA Haindl
- Kränzlein, Adams & Eckstein
- Brehm & v. Moers
gefunden.

Ich würde gerne für eine spätete Selbständigkeit möglichst viel lernen. Gleichzeitig möchte ich aber auch etwas von "bedeutsamen" Fällen mitbekommen.

Vielen Dank schonmal!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Mai 2017, 18:23 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 4877
Vergütung in der Regel: 0 Euro.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Mai 2017, 11:31 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7399
blubbl hat geschrieben:
Schwerpunkt sollte nicht im Wirtschaftsstrafrecht liegen.

[...] Gleichzeitig möchte ich aber auch etwas von "bedeutsamen" Fällen mitbekommen.



Gerade im Wirtschaftsstrafrecht ist die Möglichkeit vorhanden, in der Anwaltstation "bedeutsame" Fälle mitzubekommen. Da ist auch die Zahlung einer Vergütung deutlich wahrscheinlicher. Bei einem "normalen" Strafverteidiger wirst du in der Regel das Tagesgeschäft kennenlernen. Das ist dann mit Blick auf die spätere Selbstständigkeit sicher interessant. Wirklich spektakulär sind die Fälle aber in der Regel nicht. Und eine Vergütung dürfte auch eher die Ausnahme sein.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Mai 2017, 12:11 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Montag 16. November 2015, 23:57
Beiträge: 63
Bin kein Münchener, aber Dr. Adam Ahmed und Dr. Nicolas Frühsorger sind mir neben den Genannten noch ein Begriff. Sind beide medial sehr präsent und machen wohl schwerpunktmäßig (Dr. Ahmed) bzw. auch (Dr. Frühsorger) klassisches "Blut & Sperma" Strafrecht.

Und klar kann man gerade im WirtschaftstrafR prominente Fälle mitbekommen. Das bedeutet aber unter Umständen auch, dass man 3 Monate lang alte Börsentransaktionen auswertet, um zu schauen, ob sie "cum" oder "ex" gehandelt wurden, und man kaum mal einen Gerichtssaal von innen sieht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Mai 2017, 15:49 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 14:39
Beiträge: 2
Mit bedeutsam meinte ich, dass es auch über Verkehrsstraftaten und Ladendiebstahl hinausgehen darf. Medienwirksam muss es nicht sein.

Gerade Mandantengespräche und Verhandlungen möchte ich mitbekommen, daher die Abneigung zum Wirtschaftsstrafrecht.

Eigene Erfahrungen als Referendar hat da keiner?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 13:40 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Freitag 17. Juli 2015, 10:51
Beiträge: 87
Mein Eindruck ist, dass Du von ein paar falschen Grundannahmen ausgehst.

Die Wahlstation dauert nur 3 Monate. Kein Fall (außer dem totalen Kleinkram) ist in dieser Zeit vollständig abgeschlossen. Gerade bei größeren Fällen kriegst Du also allenfalls eine Momentaufnahme mit. Für Dein Ziel, gerade Mandantengespräche und Verhandlungen mitzubekommen, sind gerade kleine Fälle in Anbetracht der kurzen Zeit nicht verkehrt. Verständlich ist es, dass Du auch fachlich interessantere Fälle sehen willst. Bis zum umfangreicheren Verfahren mit (weit) mehr als 10 Hauptverhandlungstagen gibt es aber genug Abstufungen. Es gibt genug Fälle mit überschaubarem Aktenumfang, in denen es rechtlich interessante Fragen gibt, bei denen Du den Anwalt unterstützen kannst. Wegen der kurzen Zeit ist der Einblick aber, wie gesagt, eher punktuell.

Ich verstehe nicht, warum Du Wirtschaftsstrafrecht so kategorisch ausschließt. Wirtschaftsstrafrecht ist ja nicht nur Mannesmannprozess, da gibt es vieles, das deutlich kleiner angesidelt ist (§ 266a kommt z.B. bei allen Betriebsgrößen vor). Auch in den Wirtschaftsstrafrechtsboutiquen gibt es Fälle mit weniger als 30 Leitzordnern Akte. Außerdem gibt es einige Kanzleien, die den Fokus auf Wirtschaftsstrafrecht haben, aber grundsätzlich auch andere strafrechtliche Fälle bearbeiten . Ob es in der Kanzlei gerade geeignete Fälle gibt, kannst Du ja ruhig offen erfragen. Die mittelgroßen Fälle mit interessanten Rechtsfällen, die Du ja suchst, werden nicht selten im Bereich Wirtschaftsstrafrecht liegen. Mag sein, dass es weniger Verhandlungen gibt (§ 153a im Ermittlungsverfahren als Verteidigungsziel) als im Blut- & Spermabereich, der Mandantenkontakt ist aber auch im Wirtschaftsstrafrecht da.

Vergütung mit ziemlicher Sicherheit: 0 Euro. Für die Kanzlei verursachst Du im Zweifelsfall Mehrarbeit. Ein Anwalt muss den Fall ja trotzdem bearbeiten und die Akte kennen. Das Herausarbeiten der Rechtsfrage, für die man den Referendar dann zum Recherchieren losschicken kann, braucht häufig mehr Zeit als die Recherche selbst. Du wirst also nicht großartig Zuarbeit leisten können, die dem Mandanten ernsthaft in Rechnung gestellt werden kann. Nachdem die Strafrechtskanzleien durch die Bank personalmäßig überschaubar sind, ist die Wahlstation auch kein Recruitment-Instrument wie etwa bei einer Großkanzlei. Deine Motivation ist, für eine spätere Selbständigkeit lernen zu wollen. Du verlangst von der Kanzlei also einen potentiellen späteren Mitbewerber auszubilden. Wieso sollten die das bezahlen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strafverteidiger München
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 14:46 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7399
in dubio hat geschrieben:
Ich verstehe nicht, warum Du Wirtschaftsstrafrecht so kategorisch ausschließt. Wirtschaftsstrafrecht ist ja nicht nur Mannesmannprozess, da gibt es vieles, das deutlich kleiner angesidelt ist (§ 266a kommt z.B. bei allen Betriebsgrößen vor). Auch in den Wirtschaftsstrafrechtsboutiquen gibt es Fälle mit weniger als 30 Leitzordnern Akte. Außerdem gibt es einige Kanzleien, die den Fokus auf Wirtschaftsstrafrecht haben, aber grundsätzlich auch andere strafrechtliche Fälle bearbeiten . Ob es in der Kanzlei gerade geeignete Fälle gibt, kannst Du ja ruhig offen erfragen. Die mittelgroßen Fälle mit interessanten Rechtsfällen, die Du ja suchst, werden nicht selten im Bereich Wirtschaftsstrafrecht liegen. Mag sein, dass es weniger Verhandlungen gibt (§ 153a im Ermittlungsverfahren als Verteidigungsziel) als im Blut- & Spermabereich, der Mandantenkontakt ist aber auch im Wirtschaftsstrafrecht da.


+1

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite