Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 22. September 2017, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Referendariat umgehen
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2017, 22:06 
Newbie
Newbie

Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 16:16
Beiträge: 4
Angenommen man kann nach dem ersten Staatsexamen, aus welchen Gründen auch immer, das Referendariat nicht antreten, gibt es eine Möglichkeit dieses zu "umgehen"?

Sei es über das Ausland oder sonstige Tricks.

Bin über jede Idee dankbar!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat umgehen
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2017, 22:12 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8796
Die Frage ist, was man nur mit dem 1. Examen machen will und ob das auch ohne 2. Ex geht. In den meisten anderen Staaten kann man zwar mit einer Art Vorbereitungsdienst zum Anwalt werden und dann nach Tätigkeit als EU Anwalt hier auch Anwalt werden; aber man wird damit hier nie Richter bzw Beamter im höheren Dienst. Ich würde also zunächst die Prämisse "kann Ref nicht antreten" hinterfragen. Es gibt eigentlich immer einen Weg. In Zukunft könnte ja auch ein Teilzeit-Ref kommen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat umgehen
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2017, 22:15 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3497
Theoretisch kannst du einen ausländischen Abschluss erwerben, im Ausland längere Zeit als Rechtsanwalt tätig sein und dann nach Maßgabe des EuRAG nach Deutschland zurückkehren.

Aber die meisten denkbaren Verhinderungsgründe für das Referendariat dürften ohnehin auch diesem Weg entgegenstehen. :-w


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Referendariat umgehen
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:17 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 4879
Tibor hat geschrieben:
Ich würde also zunächst die Prämisse "kann Ref nicht antreten" hinterfragen. Es gibt eigentlich immer einen Weg. In Zukunft könnte ja auch ein Teilzeit-Ref kommen.


Ich denke es geht dem Threadersteller eher um rechtliche Gründe die dem entgegenstehen. Da hat Honigkuchenpferd natürlich Recht, dass all diese Gründe die dem Ref entgegenstehen, auch einer späteren Zulassung/Anerkennung entgegenstehen.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: scndbesthand, Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite