Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 22. September 2017, 11:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 11:51 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 12:29
Beiträge: 8
Hey!

Da ich in den Foren nicht so fündig geworden bin, frage ich einfach nochmal selbst:

Habt ihr Tipps zur Vorbereitung aufs Referendariat?
Habe noch ca. 3 Monate Zeit, bis es losgeht und würde diese natürlich gern sinnvoll nutzen.

Alles, was ihr aus eurer Erfahrung so beisteuern könnt, ist erwünscht (Anschaffungen, Vorweg-Lerntipps, Internetseiten, Organisatorisches, etc...).

Ich bedanke mich schonmal :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:13 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4119
Wohnort: NRW
Wenn man vor Beginn des Referendariats wirklich etwas tun will, anstatt sich nochmal zu entspannen, würde ich persönlich am ehesten dazu raten, das materielle Recht zu wiederholen. Dafür hat man während des Referendariats tendentiell am wenigsten Zeit - die Beherrschung des materiellen Rechts bleibt aber auch im zweiten Examen einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

In organisatorischer Hinsicht kann es Sinn machen, sich schon mal zu überlegen, wo man die selbstgewählten Stationen machen will, und sich ggf, auch schon zu bewerben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:16 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 12:29
Beiträge: 8
Okay, danke dir :)

Also nicht Prozessrecht schon mal anschauen, sondern eher materielles wiederholen?
Kann ich dann denn beim materiellen Recht die Streitstände überwiegend weglassen und mich auf die Rspr.-Ansichten konzentrieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:16 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8800
1. Materielles Recht auffrischen, wenn das 1. Examen > 12 Monate her ist,

2. ggf schon bei StA vorsprechen, wenn besonderes Fachdezernat die Ausbildung übernehmen soll,

3. Bei EBay nach gebrauchten Kommentaren für die ersten beiden Stationen schauen,

4. Entspannt die letzten drei freien Monate angehen und

5. Kurz vor Beginn neuen Schönfelder und Sartorius von der Stange erwerben.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:20 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 12:29
Beiträge: 8
Tibor hat geschrieben:
1. Materielles Recht auffrischen, wenn das 1. Examen > 12 Monate her ist,

2. ggf schon bei StA vorsprechen, wenn besonderes Fachdezernat die Ausbildung übernehmen soll,

3. Bei EBay nach gebrauchten Kommentaren für die ersten beiden Stationen schauen,

4. Entspannt die letzten drei freien Monate angehen und

5. Kurz vor Beginn neuen Schönfelder und Sartorius von der Stange erwerben.



Danke :)

zu Schönfelder und Sartorius: Mir wurde von befreundeten Refs gesagt, man könne getrost erstmal die alten benutzen und sich kurz vorm Examen neue kaufen, um sich Zeit und Geld zu sparen. Würdest du das bestätigen, oder tatsächlich direkt zu Beginn einen neuen kaufen?
Meinen alten kann ich fürs 2. Examen wahrscheinlich nicht benutzen, da er den Markierungs-Anforderungen des neuen Bundeslandes nicht entspricht. Er ist allerdings auf dem neuesten Stand, daher hatte ich vor, ihn vorerst weiter zu benutzen.

Hast du Tipps für Material für die Wiederholung des materiellen Rechts? Alles ist ja eh nicht machbar und das 1. Examen ist auch noch nicht ewig her. Gibt es so komprimierte Crashkursbücher oder so fürs 2. Ex. für materielles Recht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:31 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5336
Es gibt von Kaiser - materielles Zivilrecht im Assessorexamen. Da gibt es bestimmt auch was in den anderen Rechtsgebieten. Ob die Reihe was taugt, weiß ich nicht. Hab sie mir nicht angeschaut. Wenn bei dir im zweiten Examen Markierungen erlaubt sind, kauf dir ggf. einen neuen Schönfelder und arbeite mit Markierungen. Mit Sartorius und Co. kannst Du dir Zeit lassen, bis die jeweilige Station anfängt. Gebrauchte Kommentar bekommst Du sehr günstig beim BGH Dubletten Angebot. Immer mal reinschauen, wenn eine Neuauflage gerade erschienen ist, dann hauen die die alten raus. Mein Tipp wäre noch Dir etwas verstärkter Mietrecht, Erbrecht und Familienrecht anzuschauen. Das kommt zumindest hier in BW öfter im Examen. Aber wenn Du da eh schon fit bist, kannst Du auch einfach chillen :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:34 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3497
Die Skripten von Kaiser sind von unterschiedlicher Qualität, aber doch im Ganzen recht gut. Es gibt auch Skripten zum (materiellen) Straf- und Öffentlichen Recht, in die man sogar durchaus auch schon vor dem 1. Examen schauen kann.

Mietrecht ist in der tat eigentlich überall ein Dauerbrenner, den man in der Regel aus der Vorbereitung für das 1. Examen nicht in dieser Tiefe kennt. Erb- und Familienrecht hängen jedoch sehr vom jeweiligen Bundesland ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:35 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 12:29
Beiträge: 8
Tobias__21 hat geschrieben:
Es gibt von Kaiser - materielles Zivilrecht im Assessorexamen. Da gibt es bestimmt auch was in den anderen Rechtsgebieten. Ob die Reihe was taugt, weiß ich nicht. Hab sie mir nicht angeschaut. Wenn bei dir im zweiten Examen Markierungen erlaubt sind, kauf dir ggf. einen neuen Schönfelder und arbeite mit Markierungen. Mit Sartorius und Co. kannst Du dir Zeit lassen, bis die jeweilige Station anfängt. Gebrauchte Kommentar bekommst Du sehr günstig beim BGH Dubletten Angebot. Immer mal reinschauen, wenn eine Neuauflage gerade erschienen ist, dann hauen die die alten raus. Mein Tipp wäre noch Dir etwas verstärkter Mietrecht, Erbrecht und Familienrecht anzuschauen. Das kommt zumindest hier in BW öfter im Examen. Aber wenn Du da eh schon fit bist, kannst Du auch einfach chillen :)


Super, danke für die Tipps!

Werde mir das Kaiserskript mal anschauen. Klingt ja genau nach dem, was ich suche.
Der Tipp, den Sartorius später zu holen ist auch gut, habe gar nicht dran gedacht, dass ich in der Zivilstation ja vorerst mit Schönfelder gut ausgestattet bin.
Das BGH Dubletten Angebot schau ich mir auch mal an :)

Werde in Niedersachsen sein, vielleicht finde ich da ja auch irgendwo Infos zu Schwerpunkt-Rechtsgebieten :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:36 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 12:29
Beiträge: 8
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Die Skripten von Kaiser sind von unterschiedlicher Qualität, aber doch im Ganzen recht gut. Es gibt auch Skripten zum (materiellen) Straf- und Öffentlichen Recht, in die man sogar durchaus auch schon vor dem 1. Examen schauen kann.

Mietrecht ist in der tat eigentlich überall ein Dauerbrenner, den man in der Regel aus der Vorbereitung für das 1. Examen nicht in dieser Tiefe kennt. Erb- und Familienrecht hängen jedoch sehr vom jeweiligen Bundesland ab.



Super, danke dir! :) Dann werd ich mir Mietrecht vielleicht noch genauer reinziehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:37 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5336
Mietrecht hatte ich neulich eine original Examensklausur mit einem Fall, vergleichbar zu einem den ich in der Berufungskammer bearbeitet hatte. Das war schon ne harte Nummer. Da hätte man eigentlich den Schmidt-Futterer für gebraucht :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 12:59 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5336
Beim Dubletten Angebot gibts grade noch den Meyer-Goßner von 2016. Aber warte noch, Du kannst Dir da sicher die 2017er Auflage schießen, wenn Du in der Station bist. Beim Fischer und Palandt muss man allerdings schnell sein. Die sind meistens gleich weg :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 13:08 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 12:29
Beiträge: 8
Tobias__21 hat geschrieben:
Beim Dubletten Angebot gibts grade noch den Meyer-Goßner von 2016. Aber warte noch, Du kannst Dir da sicher die 2017er Auflage schießen, wenn Du in der Station bist. Beim Fischer und Palandt muss man allerdings schnell sein. Die sind meistens gleich weg :)


Okay wird gemacht :D Danke dir! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Dienstag 22. August 2017, 14:51 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 05:28
Beiträge: 324
Tobias__21 hat geschrieben:
Es gibt von Kaiser - materielles Zivilrecht im Assessorexamen. Da gibt es bestimmt auch was in den anderen Rechtsgebieten.


Das Zivilrechtsskript fand ich gut, schön übersichtlich. Nicht bewahrheitet hat sich allerdings die darin enthaltende Behauptung, dass man für die sog. "Nebengebiete" nicht mehr als die darin enthaltenden Überblicksdarstellungen benötigen würde.

Bei uns (Sachsen) kamen in den Klausuren sowohl Familien- als auch Gesellschaftsrecht in vertiefter Form dran, Erbrecht im Aktenvortrag.

Familienrecht war allerdings auch das erste Mal seit 5 Jahren oder so. ;)

Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Erb- und Familienrecht hängen jedoch sehr vom jeweiligen Bundesland ab.


Dank Klausurenring laufen doch inzwischen in fast allen Bundesländern außer Bayern in der Mehrzahl die gleichen Klausuren, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Dienstag 22. August 2017, 15:00 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3497
Nein, das kann man m.E. so nicht sagen, auch wenn im 2. Examen deutlich mehr getauscht wird als im 1. Insbesondere gibt es auch Bundesländer wie NRW, die für jeden Monat acht Klausuren abdecken müssen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbereitung aufs Referendariat
BeitragVerfasst: Samstag 26. August 2017, 10:59 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 06:41
Beiträge: 1548
Für's materielle Recht im 2. Examen würde ich mir die entsprechenden Kaiserskripten kaufen, die fand ich alle sehr gut. Wer Kaiser nicht mag, der kann auch die materiell-rechtlichen Skripten von Alpmann nehmen. ;)
Insgesamt kann ich sagen, dass die drei Skripten (materielles Zivil-/Straf-/öff. Recht) zum materiellen Recht so ziemlich alles abdecken, was man im materiellen Recht fürs Zweite braucht. Man braucht definitiv nicht mehr 100 Skripten wie noch zum Ersten. :D

Wenn du magst, kannst du etwas ZPO I (also Erkenntnisverfahren) auffrischen, allerdings sind im Referendariat auf einmal Normen wichtig, auf die es im Studium weniger ankam und auch die praktische Arbeit (also "Wie schreibe ich ein Urteil?") kann man sich m.E. schlecht aus Büchern aneignen.

Ehrlich gesagt, würde ich vor dem Ref allenfalls das materielle Recht wiederholen bzw. "frisch halten" und Oragnisatorisches klären. Ansonsten genieße die freie Zeit -- im Ref selbst und in der Vorbereitung aufs Zweite wirst du nicht allzu viel davon haben. ;)

_________________
Der Tritt ins Gesäß der unterstellten Mitarbeiterin gehört auch dann nicht zur "betrieblichen Tätigkeit" einer Vorgesetzten, wenn er mit der Absicht der Leistungsförderung oder Disziplinierung geschieht.
LAG Düsseldorf, Az: 12 (18) Sa 196/98


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Konstanzer


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite