Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 20:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 18:48 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 10. August 2012, 02:21
Beiträge: 239
Moin,
ich brauche mal ein bisschen Input.
Ich bin derzeit in der Anwaltsstation in einer GK und plane jetzt (recht kurzfristig) meine Wahlstation. Leider weiß ich überhaupt nicht, was ich machen soll. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich nicht wirklich weiß, was ich nach dem Examen machen will. Wahrscheinlich erstmal übergangsweise als angestellter Rechtsanwalt arbeiten, bis ich meinen Verbesserungsversuch gemacht habe.

-Mein erster Gedanke war nochmal zur StA zu gehen, weil ich die Arbeit und Sitzungsvertretung prinzipiell spannend finde und mir viel Spaß gemacht haben. Mit meiner Ausbilderin kam ich das letzte Mal nicht so gut zurecht und habe (verglichen zu Kollegen) nur eingeschränkt Einblick bekommen, so dass ich denke, dass ich vielleicht einiges "verpasst" habe. Andererseits habe ich ja schon einen Einblick erhalten und sollte vielleicht die Chance nutzen, etwas neues kennenzulernen.

-Auch interessant fände ich, mal Einblick in die klassische Tätigkeit als Rechtsanwalt zu bekommen und zu einer kleineren Kanzlei mit regelmäßigen Gerichtsterminen zu gehen. Insbesondere hätte ich große Lust, selbstständig Gerichtstermine in Untervertretung wahrzunehmen. Habe allerdings schon während des Refs nebenbei bei einer Kanzlei gearbeitet, die hin und wieder mal "klassische Anwaltsmandate" hatte. Insofern wäre eine solche Wahlstation vielleicht doch nicht so "neu" wie erwartet.

-Zudem könnte ich auch nochmal versuchen in eine andere GK reinzukommen und in einen anderes Rechtsgebiet hineinzuschauen. Wäre auch wieder eine Möglichkeit für nach dem Examen mehr.

-Letztendlich spiele ich auch mit dem Gedanken noch einmal in eine erstinstanzliche Zivilstation zu gehen. Meine damalige Station hat mir jedenfalls viel Spaß gemacht. Leider hatte der Richter nur recht wenige Verhandlungen. Ich könnte mir möglicherweise schon vorstehen, später einmal Richter zu werden, so dass ein weiterer Einblick vielleicht auch nicht schlecht wäre.

Ich weiß, dass mir niemand die Entscheidung abnehmen kann, aber vielleicht habt ihr ja noch Idee oder Kommentare zu meinen Ausführungen?
Freue mich auf jedenfalls über jede Antwort.

_________________
Immer dieses Klingeln und Pfeifen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 20:38 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5168
Ich würde keine Station wiederholen, die man schon hatte.

Wie wärs mit nem OLG Senat?

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 21:19 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13055
Ara hat geschrieben:
Ich würde keine Station wiederholen, die man schon hatte.

Wie wärs mit nem OLG Senat?
Es wird ja nicht die gleiche Station, aber etwas Abwechslung schadet natürlich nicht. Ich war z. B. in der Zivilstation am AG und in der Wahlstation dann in einer Spezialkammer am LG und fand beides eine gute und höchst hilfreiche Erfahrung, die ich nicht missen wollte.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 23:00 
Urgestein
Urgestein

Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 16:49
Beiträge: 6814
Rechtsabteilung?

_________________
"Ich sage nicht, dass man sich hier zu siezen hätte oder ähnlichen Quatsch. Bei einem Forum von Juristen für Juristen ist meine Erwartungshaltung aber trotzdem nochmal eine andere als bei der Kneipe um die Ecke." OJ1988


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Dienstag 19. September 2017, 14:03 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Dienstag 1. August 2017, 18:06
Beiträge: 56
Ich empfehle absolut und unbedingt in ein Unternehmen rein zu schauen!

Das ist mal etwas ganz anderes und wenn du so viel Glück hast, wie ich, darfst du sehr selbstständig und produktiv (nicht nur für den Papierkorb) arbeiten. VOr Beginn meiner Station war ich überzeugt davon, sie würde mich langweilen. Aber ich wollte alles mal gesehen haben. Und jetzt ist das für mich eine sehr brauchbare Zukunftsperspektive.

Meine Empfehlung: Nicht zu den Big Playern wie Bosch oder Daimler, sondern viel eher zu einem (großen) Zulieferer. Da bekommt man mehr und mehr unterschiedliche Sachen mit. Wie ich in meiner Umgebung mitbekommen habe, sind Juristen in diesen ganz großen Rechtsabteilungen doch eher spezialisiert und arbeiten ausschließlich in diesem speziellen Sachgebiet (IT-Rahmenverträge o.ä.).

Viel Erfolg!

_________________
"Das Glück ist mit den Tüchtigen" ~ aus Dr. House, Staffel 2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Dienstag 19. September 2017, 15:19 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 356
Ich würde auch sagen: Rechtsabteilung (und zwar wie von Salisa erläutert in einem mittelständischen Unternehmen) oder Auslandsstation z.B. über eine GK.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qual der Wahl
BeitragVerfasst: Sonntag 24. September 2017, 12:29 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 10. August 2012, 02:21
Beiträge: 239
Vielen Dank für eure Anregungen. Ich werde mich auf jeden Fall mal umschauen, ob ich ein passendes Unternehmen finde.
Ging es euch eigentlich auch so, dass ihr von (so gut wie) allen Stationen gerne noch viel mehr mitgenommen hättet? Ich könnte mir vielleicht vorstellen, Richter zu werden. In meiner Zivilstation habe ich aber nur so einen kleinen Einblick gewinnen können, dass ich mich überhaupt nicht entscheiden könnte. Deswegen insbesondere der Wunsch, nochmal in einem erstinstanzlichen Gericht Wahlstation zu machen.

_________________
Immer dieses Klingeln und Pfeifen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: JRG, juraidiot


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite