Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. Februar 2018, 08:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anwaltsstation Großkanzlei
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Dezember 2017, 21:02 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Dezember 2010, 22:17
Beiträge: 372
Hallo zusammen,

die Frage kam ja schon ein paar Mal, aber vielleicht hat jemand aktuelle Erfahrungsberichte...

Ich bin am überlegen meine Anwaltsstation in einer Großkanzlei abzuleisten. Hatte mir eine solche schon während eines Praktikums angeschaut und fand es ganz nett (eben spaßige Werbeveranstaltung mit netten Leuten), bin mir aber auch nach Abschluss meines Studiums zu 99% sicher, dass ich kein Anwalt werden möchte und auch nicht in eine GK will, letzteres insbesondere nicht weil mir die Arbeitszeiten zu lang und das Gehalt nicht wichtig ist. Irgendwie hätte ich aber schon Lust, mir das ganze nochmal im Ref anzusehen. 4 Tage pro Woche GK erscheint mir dann aber wieder sehr viel bei einem verpflichtenden AG-Tag pro Woche, da bleibt ggf. selbst bei vier Monaten Tauchen die Examensvorbereitung auf der Strecke. Für das Examen wäre es daher vielleicht am besten, einen Anwalt zu finden, bei dem man nur zwei Tage die Woche auftauchen muss?
Wie seht ihr das?

Beste Grüße

_________________
"Der Senat antwortet auf Fragen, die der Fall nicht aufwirft, mit Verfassungsgrundsätzen, die das Grundgesetz nicht enthält.“ - Sondervotum Prof. Dr. Lübbe-Wolff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anwaltsstation Großkanzlei
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Dezember 2017, 11:55 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 27. Juni 2006, 19:27
Beiträge: 489
Wenn Du Lust darauf hast, mache es, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass Du Spaß in der Station hast und das zahlt sich meiner Erfahrung nach auf verschiedenen Ebenen aus (Verlegenheitslösungen oder gar eine Pseudo-Station wäre doch schlimm).

Die Modalitäten in der GK sind auch recht frei verhandelbar. Außerdem ist ein Modell mit drei Anwesenheitstagen (so dass Zeit für die AG und eine Klausur bleibt) und Tauchphase am Ende jedenfalls nicht unüblich. Damit ist die Examensvorbereitung auch nicht gefährdet.

_________________
Die Beurteilung, ein Antrag im Sinne des § 24 Satz 1 BVerfGG sei offensichtlich unbegründet, setzt nicht voraus, daß seine Unbegründetheit auf der Hand liegt; sie kann auch das Ergebnis vorgängiger gründlicher Prüfung sein. (BVerfGE 82, 316)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite