Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Wir werden heute, Montag 21., das Upgrade nochmal versuchen, wofür das Forum gegen 13:30 wieder für ca. 24 Std. offline gehen wird.

 

Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 12:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 09:20 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Beiträge: 393
@Duschgriff: Im 2. Examen wurde nur nach dem Thema des Aktenvortrags sortiert; die Vornoten reichten im meiner Prüfungsgruppe von knapp bestanden (im 2. Versuch) bis zweistellig. Und auch bei Prüfungsgruppen, die nach Leistungsstärke zusammengestellt worden sind, kann es ja sinnvoll sein zu wissen, an welcher Stelle man genau steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 09:23 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14765
Bei uns nach Aktenvortrag und Schwerpunkt die Vorsortierung und dann binnenmäßig nach den schriftlichen Noten. Wir waren nur ca. 0,3 Notenpunkte auseinander, iirc.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 09:34 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 10553
Kann die Erinnerung von Liz bestätigen: Wir konnten bei der Anmeldung zur Prüfung Kontaktdaten für Mitprüflinge freigeben. Es musste aber keiner.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 09:44 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. März 2014, 09:03
Beiträge: 663
Liz hat geschrieben:
Und ich gebe zu bedenken, dass auch taktisch gut sein kann, vorher zu wissen, wie stark die anderen Kandidaten sind.

Bereitet man sich dann anders vor?!
Bei uns gabs vorher nichts. Weder Namen, Telefonnummern noch Prüfungsziffern. Am Tag der mündlichen Prüfung hat man sich idR das erste mal gesehen und kennen gelernt. Mehrere Unis im Einzugsbereich des JPA, gemeinsame Prüfung.

_________________
"Die Rezeptur für's Examen ist ganz einfach: 30% Vorbereitung, 20% Glück und 50% geiler Typ."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 09:51 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 10553
Brainiac hat geschrieben:
Liz hat geschrieben:
Und ich gebe zu bedenken, dass auch taktisch gut sein kann, vorher zu wissen, wie stark die anderen Kandidaten sind.

Bereitet man sich dann anders vor?!


Es beruhigt ungemein, wenn man mit den höchsten Vorpunkten in die Mündliche geht :D

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 09:53 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Beiträge: 393
@Braniac: es macht m. E. einen Unterschied, ob es Kandidaten gibt, die einen mitziehen können bzw. mit denen man zumindest mithalten können muss, um die ganz hohen Punkte mitnehmen zu können. Wenn man hingegen der/die Beste ist, ist man selbst derjenige, der die anderen ggf mitziehen muss. Umgekehrt: wenn man überwiegend Leute mit deutlich schlechteren Vornoten in der Gruppe hat, ist klar, dass diese im Zweifelsfall das Prüfungsniveau bestimmen und man zusehen muss, sind Punkte zu sammeln, wenn man mal zu Wort kommt. Von der mentalen Vorbereitung her, fand ich es schon sinnvoll, vorher zu wissen, was mich an Mitprüflingen erwartet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 11:09 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 23:43
Beiträge: 26
Liz hat geschrieben:
Ich entsinne mich, dass ich beim 2. Examen vorher ankreuzen konnte, ob meine Telefonnummer mitgeteilt werden darf.


Genau so war's... Hab mir nur die Frage wozu eigentlich erst jetzt gestellt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 11:46 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. März 2014, 09:03
Beiträge: 663
Liz hat geschrieben:
@Braniac: es macht m. E. einen Unterschied, ob es Kandidaten gibt, die einen mitziehen können bzw. mit denen man zumindest mithalten können muss, um die ganz hohen Punkte mitnehmen zu können. Wenn man hingegen der/die Beste ist, ist man selbst derjenige, der die anderen ggf mitziehen muss. Umgekehrt: wenn man überwiegend Leute mit deutlich schlechteren Vornoten in der Gruppe hat, ist klar, dass diese im Zweifelsfall das Prüfungsniveau bestimmen und man zusehen muss, sind Punkte zu sammeln, wenn man mal zu Wort kommt. Von der mentalen Vorbereitung her, fand ich es schon sinnvoll, vorher zu wissen, was mich an Mitprüflingen erwartet.

Dass man sein Verhalten in der MP sinnvollerweise etwas an den anderen ausrichtet, ist klar. Aber reicht es dafür nicht aus, das am Tag der Mündlichen zu erfahren, ergo: ändert das Wissen um die eigene Stellung wirklich effektiv was an der Vorbereitung vor der Mündlichen?

_________________
"Die Rezeptur für's Examen ist ganz einfach: 30% Vorbereitung, 20% Glück und 50% geiler Typ."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 11:54 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14765
Meistens wohl nicht. Ich hatte den Fall, dass sich aus den Protokollen einigermaßen ergab, dass der Prüfer bei einer recht gut eingereichten Truppe nach anfänglich bekannten Fahrwassern - hier prüfte er freilich fast immer unterschiedliche Materien -im Falle des Gelingens auf seine beruflichen Spezialmaterien (das waren so 3-4) wechselte. Die waren zwar auch von der Prüfungsordnung gedeckt, aber die dortigen Sachverhalte sind in der Anspannungssituation einer mündlichen Prüfung nicht die Angenehmsten, da viele technische Begriffe verwendet werden. Es war also ein Vorteil abschätzen zu können, ob man eher eine mäßige, durchschnittliche oder etwas bessere Truppe war - je eher guckt man sich diesen Spezialkram an. Nach den baden-württembergischen System konnte man das eben aus der eigenen Note einigermaßen verlässt ablesen. Wie die Prüfung dann läuft natürlich nicht.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 12:21 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. März 2014, 09:03
Beiträge: 663
Ok, danke, in diesem Fall sehe auch ich einen Vorteil.

_________________
"Die Rezeptur für's Examen ist ganz einfach: 30% Vorbereitung, 20% Glück und 50% geiler Typ."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 12:53 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Beiträge: 393
An dem Tag der mündlichen Prüfung muss man mit so vielen unbekannten Dingen umgehen, dass es hilfreich ist, wenn man sich mit manchen Dingen ("OMG, es haben alle 2 Punkte mehr / weniger als ich") nicht mehr mental beschäftigen muss, sondern weiß, was vornotenmäßig und menschlich auf einen auf Seiten der Mitprüflinge zukommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 13:41 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
Liz hat geschrieben:
An dem Tag der mündlichen Prüfung muss man mit so vielen unbekannten Dingen umgehen, dass es hilfreich ist, wenn man sich mit manchen Dingen ("OMG, es haben alle 2 Punkte mehr / weniger als ich") nicht mehr mental beschäftigen muss, sondern weiß, was vornotenmäßig und menschlich auf einen auf Seiten der Mitprüflinge zukommt.


Mir war bei beiden mündlichen Prüfungen bis zur Notenvergabe nicht klar, wie viele Vorpunkte meine Mitprüflinge hatten. Offen gestanden war es mir auch egal. Durch die Antworten konnte man schon einordnen, welchen Leistungsstand die jeweiligen Kandidaten hatten. Ich hatte in beiden Examina auch nicht den Eindruck, dass die Zusammensetzung der Prüfungsgruppe Einfluss auf die Qualität der Fragen/Antworten und damit Punkte hatte.

Im zweiten Examen lag der Schwerpunkt ohnehin auf dem Aktenvortrag. Das Prüfungsgespräch hat nach meinem Eindruck bei keinem Kandidaten mehr einen Ausschlag in die ein oder andere Richtung gegeben.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 15:44 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8460
Und was ist, wenn alle anderen 14 Punkte haben und man selbst nur 4? Ich hätte dann die Buxe voll :D Kann also auch in die andere Richtung ausschlagen. Leistungsmäßig war meine Gruppe im ersten Examen gleich. Wir haben uns auch vorher getroffen, hat aber keinen Vorteil in der mündlichen gebracht. Ich fahre eh meist ganz gut damit, mich nur auf mich zu konzentrieren. Von daher ist es mir auch egal, was meine Mitprüflinge mitbringen :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 15:56 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
Warum sollte man sich von den Noten der Mitprüflinge beinflussen lassen. Ich hatte in beiden Examina jeweils mit Abstand die meisten Vorpunkte meiner Prüfungsgruppe, was aber völlig egal war. Jeder Prüfling hat ja sein eigenes Ziel und es gebietet ja schon die Höflichkeit, dass man nicht dazwischenredet oder andere Prüflinge offen korrigiert. Lustigerweise gab es in meiner Examensgruppe eine Mitkandidatin, die den anderen Kandidaten immer ins Wort gefallen ist, was ich echt mies fand. Vor allem, weil ihre Beiträge auch selbst inhaltlich meist falsch waren.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2018, 16:03 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 8460
Kasimir hat geschrieben:
Warum sollte man sich von den Noten der Mitprüflinge beinflussen lassen. Ich hatte in beiden Examina jeweils mit Abstand die meisten Vorpunkte meiner Prüfungsgruppe, was aber völlig egal war. Jeder Prüfling hat ja sein eigenes Ziel und es gebietet ja schon die Höflichkeit, dass man nicht dazwischenredet oder andere Prüflinge offen korrigiert. Lustigerweise gab es in meiner Examensgruppe eine Mitkandidatin, die den anderen Kandidaten immer ins Wort gefallen ist, was ich echt mies fand. Vor allem, weil ihre Beiträge auch selbst inhaltlich meist falsch waren.


Eben das mein ich ja auch. Warum sollte man sich also vorher treffen und sich beschnuppern? Ist doch völlig Latte, wer welche Note hat und er wo besonders gut ist. Die Prüfung wird von den Prüfern geleitet und wer, wie, was geprüft wird liegt nicht in der Hand der Prüflinge. Man kann da auch keinen Einfluss nehmen, oder den Mitprüflingen in Gebieten, in denen man selbst sehr fit ist, zur Seite springen und irgendwie Einfluss nehmen, dass die unliebsamen Fragen an den Mitprüflingen vorbeiziehen. Ich hab selbst versucht, bei einer Thematik in der ein Mitprüfling nicht so gut war (er war vor mir dran), das Thema komplett abzufrühstücken, da ich die Entscheidung und Probleme kannte. Der Prüfer hat mich irgendwann unterbrochen und den Ball wieder just zu dem gespielt, der da ersichtlich auf dem falschen Fuss erwischt wurde und den Finger nochmal in die Wunde gelegt.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite