Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Samstag 23. September 2017, 09:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rund ums Studium...
BeitragVerfasst: Freitag 23. November 2012, 20:39 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 12:06
Beiträge: 7225
Na der Hollweck-Methode soll man ja gar kein Lehrbuch lesen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Rund ums Studium...
BeitragVerfasst: Freitag 23. November 2012, 20:51 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. August 2007, 19:58
Beiträge: 10000
Wohnort: Berlin
:D

_________________
"I suspect that if a million monkeys were put in front of a million typewriters, by Wednesday one of them would have come up with an improved version of the Income Tax Assessment Act" CASE P132 [1982] ATC 660, 662, AUSTRALIA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund ums Studium...
BeitragVerfasst: Samstag 24. November 2012, 02:04 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 24. Februar 2005, 17:26
Beiträge: 13545
Wohnort: Hamburg
batman hat geschrieben:
Na der Hollweck-Methode soll man ja gar kein Lehrbuch lesen...


Jetzt gibt er dem Schwachsinn auch noch einen Namen... ;-)

_________________
In Bayern ist prinzipiell alles schwerer als im Rest der Republik, auch das Kilo Mehl. (Ara, 24.01.2012)

Morgenmagazin: Wir geben ab zur Tagesschau nach Hamburg. Auch eine sehr schöne Stadt.
Jens Riewa: Die schönste. Guten Morgen meine Damen und Herren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund ums Studium...
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juli 2017, 14:02 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Dezember 2010, 23:17
Beiträge: 370
Hallo zusammen,

leider habe ich meinen Ausgangsbeitrag irgendwann mal editiert, weil er mir zu persönlich war. Im Kern ging es aber darum, dass ich mir in den ersten zwei Semesters meines Studiums ziemlich unsicher war, ob ich das Studium packe. Diese ganzen Horrorgeschichten zum Studium (Jura ist so trocken, so undankbar, so schwierig) als auch zum Examen und zu Berufsaussichten haben mich ziemlich verunsichert. Obwohl ich rückblickend eigentlich immer ein ganz guter Student war und wenig Anlass hatte, an mir oder meiner Studienwahl zu zweifeln, habe ich mich doch von Außenstehenden verrückt machen lassen - und das hat fast dafür gesorgt, dass ich das Studium abgebrochen hätte. Zum Glück habe ich mir im Laufe des Studiums ein deutlich dickeres Fell zugelegt und sogar die Examensvorbereitung sehr gelassen begonnen und diese so gestaltet, wie ich es für richtig hielt und nicht, wie Außenstehende es für das Geheimrezept hielten. Mir hat das Studium auch immer Spaß gemacht.
Im Ergebnis ist es dann letztes Jahr das VB geworden (im staatlichen Teil als auch im SPB) und nun promoviere ich munter (und gelassen) vor mich hin.

Ich möchte mit diesem Beitrag eigentlich nur die ermutigen, die auch grad verzweifelt sind oder sich von Außenstehenden reinquatschen lassen. Ja, wenn man nach vier Semestern immer noch durch jede Klausur fällt oder diese nur mit Biegen und Brechen besteht, dann sollte man ggf. über einen Studienabbruch nachdenken. Aber wenn einen Jura interessiert, man Freude daran hat und motiviert ist, dann sollte man sich nicht zu sehr vom Examen und Berufsaussichten abschrecken lassen. Ich habe zum Glück auch früh gemerkt, wie ich am besten lerne und insbesondere, dass man Vorlesungen nicht besuchen sollte, wenn sie nichts bringen. Es hilft auch hier, wenn man nicht zu sehr auf andere hört.

Wie auch immer, mir ist hier 2011 viel geholfen worden - danke für die zahlreichen Beiträge (die meisten der Schreiber sind ja immer noch im Forum online).

_________________
"Der Senat antwortet auf Fragen, die der Fall nicht aufwirft, mit Verfassungsgrundsätzen, die das Grundgesetz nicht enthält.“ - Sondervotum Prof. Dr. Lübbe-Wolff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Ara


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite