Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Januar 2018, 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 3. November 2015, 23:42 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 21:54
Beiträge: 2908
Baratheon hat geschrieben:
Damals ließen Ritter zum Beispiel ihre Schwerter schwingen in einer Zeit, wo noch das Corpus iuris civillis galt. Ich kann ja schlecht heutzutage jemanden zum Schwertkampf herausfordern, um vom Stoff abzuschalten. Deswegen hatte ich jetzt an Fechten gedacht. Weil das eben auch ein intellektueller Sport ist, bei dem ich wie bei Jura abwägen und abschätzen muss. Somit werden Prädikatsrelevante Merkmale spielerisch im Sport trainiert.


Früher war mehr Lametta (will heißen: nicht so augenscheinliches Trollen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. November 2015, 10:12 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 18:07
Beiträge: 48
Baratheon hat geschrieben:

Darauf möchte ich dann doch nochmal kurz eingehen. Immer wenn ich zb. das BGB lerne, fühle ich mich intellektuell sehr verausgabt. Ihr kennt das bestimmt, wenn der Kopf brummt, weil einem Stoff aus einer anderen Zeit vermittelt wurde. Ich würde es dann einfach toll finden, irgendwo beim Fechten zum Beispiel, einen Touch von der Zeit mitzubekommen. Damals ließen Ritter zum Beispiel ihre Schwerter schwingen in einer Zeit, wo noch das Corpus iuris civillis galt. Ich kann ja schlecht heutzutage jemanden zum Schwertkampf herausfordern, um vom Stoff abzuschalten. Deswegen hatte ich jetzt an Fechten gedacht. Weil das eben auch ein intellektueller Sport ist, bei dem ich wie bei Jura abwägen und abschätzen muss. Somit werden Prädikatsrelevante Merkmale spielerisch im Sport trainiert.

Muss mal gucken, habe ja erste Mal sowieso keine Zeit für Hochschulsport, solange ich mein Gewissen nicht mit überdurchschnittlichen Ersti Klausuren befriedigt habe. ;) Erst anpacken, dann kommt der Spass!


Lass einfach gut sein, Brudi. Spätestens seit Seite 2 hat sich der von vornherein nicht besonders aussichtsreiche Unterhaltungsfaktor deiner Postings gänzlich in Luft aufgelöst.

Fahr vielleicht ein paar Tage in die Natur (soll ja die Kreativität ankurbeln) und probier es dann unter neuem Account noch einmal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. November 2015, 12:01 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Montag 9. Februar 2015, 22:15
Beiträge: 34
Du hast eine falsche Vorstellung vom (Sport-)Fechten. Das ist ein ziemlich moderner Ausdauer- und Konzentrationssport. Das Elitätbewusstsein kannst Du Dir da schenken.

Das mag beim Mensurfechten der schlagenden Verbindungen anders sein; das hat aber wenig mit dem Fechtsport zu tun und wirkt auf mich (und wohl auch auf die meisten Juristen) eher lächerlich.

Meiner Einschätzung nach kommt beispielsweise bei Profs und Arbeitgebern soziales Engagement zunehmend besser an als ein elitärer Sport.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 08:29 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 21:47
Beiträge: 124
Einfach nur, weil ich doch nicht widerstehen kann:

Dir brummt der Kopf vom Lernen und deswegen willst Du Dir gerne ein Stück scharfes Metall draufhauen? ](*,)

_________________
Ara: "Naja an TF sieht man halt, was passiert wenn man Franz Josef Wagner ein Gehirn geben würde.."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 16:34 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8246
Baratheon hat geschrieben:
Warten wir die ersten Klausurergebnisse ab. Werde mich dann noch mal rückmelden. Bis dahin kann der Thread ruhen.

Ich höre?

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 18:07 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 11:06
Beiträge: 7280
Wo kramst Du denn herum, famulus? Machst Du auf DramaQueen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 19:53 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:00
Beiträge: 21
Swann hat geschrieben:
Baratheon hat geschrieben:
Auserdem hat es natürlich auch was mit Prestige zutuhn. Jetzt mal Butter bei die Fische :D Ihr wart auch mal Erstsemester. Was muss das für ein herrliches Gefühl sein am ersten Montagmorgen des zweiten Semsters in den Hörsaal zu kommen, wenn sich dann alle hübschen Frauem umdrehen und es heißt, da kommt der mit 16 Punkten =D> Das möchte ich echt mal erleben.


Ausgezeichnet. Das beste Trollen, was ich in diesem Forum seit Monaten gelesen habe.

Ein viel tolleres Gefühl ist es, zu wissen, dass man mitten in der Woche und mitten im Semester so gegen 12:00 aufstehen, um 13:00 in die Uni gehen kann, um mit den Kumpels mittagessen zu gehen und sich um 14:00 in die irgendwann kommende Sonne zu legen; wohlwissend, dass 4 Punkte auch ganz schön sind und Scheinnoten so ziemlich das letzte sind was die schönen Frauen interessiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 19:55 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:00
Beiträge: 21
Baratheon hat geschrieben:
famulus hat geschrieben:
Wieso eigentlich nur 16 Punkte? Ist das so eine Art Pseudobescheidenheit? Zumal: wer auf 16 Punkte lernt, landet schnell bei 15.


Macht euch ruhig weiter lustig. Wenigstens bin ich ein angehender Jurist mit Träumen und Visionen. Einer der sein Fach sehr Ernst nimmt und alles gibt. Und dazu gehört dann halt auch, ein wenig abgedreht zu sein. So hat uns der BGB Prof empfohlen, in der Bibliothek mit den Pandekten auseinander zu setzen. Ein Prädikatsjurist müsse mit denen vertraut sein. So what ? Bin ich in die Bibliothek gegangen und habe im corpus iuris civilis geschnuppert. Ich bin mir sicher das diese Art der Nachforschung meinen geistigen Horizont erweitert und mir einen Vorteil den anderen gegenüber verschafft.

Desweiteren sollte man als angehender Jurist auch einen gewissen Lifestyle pflegen. Zum Beispiel finde ich, sollte man wie meine Vorrednerin ansprach, Golf spielen oder Fechten gehen. Das mag alles ganz lustig sein. Aber wir studieren nun mal ein intellektuell forderndes Fach. Da passt Handball einfach nicht. Ich bin mir sicher, das ein Sartorius oder Schönfelder auch lieber Fechten gegangen wäre als Handball zu spielen.

Spätestens wenn ich dann meine ersten Prädikatsklausuren an meiner Uni abgelegt habe, wird dieser Thread aus einer anderen Sicht betrachtet werden. Dann wird das alles hier kein troll mehr sein, sondern die Niederschriften eines besonderen Jura Studenten.

Ich empfehle Bodybuilding und Boxen. Und irgendwer schreibt immer Prädikatsklausren, das ist nicht "besonders".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 19:59 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:00
Beiträge: 21
Baratheon hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
Hier hat der Troll-O-Meter voll ausgeschlagen :)

Was das Fechten angeht: Als ehemaliger Sportfechter mit durchaus beachtlichen Erfolgen, wenn mir das Selbstlob gestattet sei :D , kann ich dir sagen dass dieser Sport mit elitärem Gepinkel recht wenig zu tun hat, zumindest wenn man ihn ernsthaft betreibt. Lass Dich lieber ordentlich bei der örtlichen Verbindung volllaufen und besuch den Paukboden, dort "fechten" sie auch, anstatt Dich im Uni Sport Fechten zum Affen zu machen :)


Darauf möchte ich dann doch nochmal kurz eingehen. Immer wenn ich zb. das BGB lerne, fühle ich mich intellektuell sehr verausgabt. Ihr kennt das bestimmt, wenn der Kopf brummt, weil einem Stoff aus einer anderen Zeit vermittelt wurde. Ich würde es dann einfach toll finden, irgendwo beim Fechten zum Beispiel, einen Touch von der Zeit mitzubekommen. Damals ließen Ritter zum Beispiel ihre Schwerter schwingen in einer Zeit, wo noch das Corpus iuris civillis galt. Ich kann ja schlecht heutzutage jemanden zum Schwertkampf herausfordern, um vom Stoff abzuschalten. Deswegen hatte ich jetzt an Fechten gedacht. Weil das eben auch ein intellektueller Sport ist, bei dem ich wie bei Jura abwägen und abschätzen muss. Somit werden Prädikatsrelevante Merkmale spielerisch im Sport trainiert.

Muss mal gucken, habe ja erste Mal sowieso keine Zeit für Hochschulsport, solange ich mein Gewissen nicht mit überdurchschnittlichen Ersti Klausuren befriedigt habe. ;) Erst anpacken, dann kommt der Spass!

Mit verlaub: Das letzte ist eine grundfalsche, grundunsympathische Einstellung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 9. Januar 2017, 07:13 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8246
:munch:

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 12:19 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 18:42
Beiträge: 176
Auch wenn das ein, wie ich fand durchaus unterhaltsamer, Trollthread ist, möchte ich trotzdem kurz meine "lessons learned" anbringen, immerhin dürften jeden Herbst viele Erstsemester das Netz nach entsprechenden Fragestellungen hin absuchen.

Also:

1. Verschafft euch am Anfang einen Überblick über das Studium, am Besten in dem ihr die zahlreichen (von mir als sehr langweilig empfundenen) Einführungsveranstaltungen nicht schwänzt oder verschlaft. Macht euch außerdem gleich zu Beginn mit der Studienordnung vertraut, anstatt darauf zu vertrauen wichtige Informationen schon irgendwie von den Kommilitonen zu hören.

2. Nehmt den Anfang ernst; hier besteht ein Systemfehler, indem die ersten Wochen sowohl grundlegende Veranstaltungen (bzgl. Gutachtenstil, Auslegung, allgemeines Verständnis worum es überhaupt geht (letzteres war mir zu Beginn nämlich nicht so klar) als auch diverse Erstsemesterpartys enthalten. Hier gilt es eine ausgewogene Mischung zu finden.

3. Besucht nur Vorlesungen, die ihr interessant findet, gerade im ersten Semester gibts da einige (Rechtsphilosophie, Strafrecht, Staatsrecht). Geht aber auf jedenfall in alle Arbeitsgruppen/Konversatorien. Das ist eigentlich das Wichtigste überhaupt. Ein sicherer Umgang mit dem allgemeinen Teil des BGB/StGBs bringt euch viel und wenn es euch fehlt verfolgt es einen endlos, wie ich euch aus Erfahrung sagen kann.

4. Schiebt nichts auf die lange Bank - macht eure Praktika, schreibt eure Hausarbeiten und Zulassungsklausuren und das am besten so früh wie möglich. Das Studentenleben macht Spaß, keine Frage, aber das Jurastudium dauert lange genug und wenn das Examen nicht näher rückt stellen sich nach einiger Zeit Frust und Selbstwertprobleme ein und das Studentenleben macht gleich viel weniger Spaß. Tappt gar nicht erst in die Prokrastinationsfalle sondern verschafft euch von Anfang an Erfolgs- und Produktivitätserlebnisse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: [enigma], Quantensprung


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite