Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 18. August 2017, 03:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 11:18 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2017, 06:38
Beiträge: 13
Hey Leute,
Ich fange zum 1.10.18 an, Jura zu studieren. Ich werde schon früher in meine Uni-Stadt ziehen und habe Zeit mich auf das Studium vorzubereiten. Jetzt meine Frage: Wie mache ich das am besten? Ist es schon möglich (und empfehlenswert) Vorlesungen zu besuchen? Oder gar schon in Lehrbücher oder Skripte reinzuschnuppern? Und wenn ja in welche? Habt ihr sonst noch Vorbereitungstipps? :)
Freue mich auf eure Antworten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 11:32 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 23:39
Beiträge: 685
meine empfehlung: mache ein partyjahr oder noch besser: ein auslandsjahr. einfach das, auf was du schon immer richtig bock hattest. der ganze jurascheiss holt dich frueh genug ein.

_________________
legal highs sind verbotene und hochgradig gesundheitsgefaehrdende stoffe (hermann groehe, bundesminister fuer gesundheit)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 11:36 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2017, 06:38
Beiträge: 13
Ja das habe ich gemacht :D bin gerade in Neuseeland und es geht noch weiter! Aber habe danach trotzdem viel Zeit vor dem Studium! Ich habe auch nicht vor jeden Tag 8Stunden zu lernen oder so aber so einen kleinen Anfang würde ich doch gerne machen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 11:45 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2820
Mich würde interessieren, weshalb du
a) Zeit hast, ein Jahr vor Studienbeginn in deine Uni-Stadt zu ziehen, du aber
b) das Studium noch nicht beginnen kannst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 11:50 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2017, 06:38
Beiträge: 13
Mein Auslandsjahr geht erst gegen Ende September zu Ende. Da das Wintersemester schon im Oktober beginnt (am 1.10) reicht die Zeit dieses Jahr nicht mehr. Da das Studium aber nur im Wintersemester begonnen werden kann, läuft es auf 2018 hinaus. Außerdem werde ich mit meiner Freundin zusammenziehen, da habe ich vor dem Jura Studium auch gerne nochmal Zeit mit ihr, bevor ich im Lernen versinke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 12:05 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 23:39
Beiträge: 685
zeitlich wuerde das doch perfekt passen. die ersten drei bis vier semester sind sowieso eher locker, da ist nichts mit "im lernen versinken". das jurastudium ist ein marathon, kein sprint.

ansonsten kann ich dir recht wenig empfehlen. klar kann man ein bgb at oder strafrecht lehrbuch durchlesen und sich an faellen dazu versuchen. aber das macht man zum studienbeginn sowieso, da langweilt man sich dann vielleicht anfangs und bekommt den punkt nicht mit, an dem man doch etwas machen sollte.

_________________
legal highs sind verbotene und hochgradig gesundheitsgefaehrdende stoffe (hermann groehe, bundesminister fuer gesundheit)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 12:18 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2820
Wenn du Ende September wieder hier bist und das Studium Anfang Oktober beginnt, passt das doch sehr gut? Es ist nicht so, dass du unmittelbar nach Studienbeginn für gar nichts mehr Zeit hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 12:20 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 18:31
Beiträge: 247
Manche Universitäten bieten im Übrigen auch einen Studienbeginn zum Sommersemester an (Heidelberg)

_________________
"People ask me what I do in winter when there's no baseball. I'll tell you what I do. I stare out the window and wait for spring." -Rogers Hornsby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 12:38 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2017, 06:38
Beiträge: 13
Ja ich müsste mich halt ohne die Städte zu kennen für eine Uni entscheiden. Und in 2 Wochen eine Wohnung zu finden wird auch hart...
Außer Heidelberg habe ich aber keine gesehen, die mich anspricht. Und für Heidelberg ist wohl meine Abitur leider nicht ausreichend...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 15:47 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2738
Klöbbar hat geschrieben:
Ja ich müsste mich halt ohne die Städte zu kennen für eine Uni entscheiden. Und in 2 Wochen eine Wohnung zu finden wird auch hart...
Außer Heidelberg habe ich aber keine gesehen, die mich anspricht. Und für Heidelberg ist wohl meine Abitur leider nicht ausreichend...


Welcome to life. Das Problem haben die meisten Studenten. Nimm halt erst mal etwas zur Zwischenmiete bzw. im Wohnheim und schau dann weiter. Bis September hast du ja auch noch genug Zeit, dich über Städte zu informieren. Gap-Year finde ich gut und richtig, aber zwei Jahre sind dann doch etwas viel. Vor allem glaube ich, dass ein Gammeljahr ohne richtige Beschäftigung niemandem gut tut. Wenn du wieder in Deutschland bist, dann fang direkt richtig an. Entweder zum Winter- oder zum Sommersemester. So halbe Sachen, wie erst mal irgendwo wohnen und nichts tun, ist nie gut. Ganz oder gar nicht.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 16:34 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 10:04
Beiträge: 5923
Klöbbar hat geschrieben:
Mein Auslandsjahr geht erst gegen Ende September zu Ende. Da das Wintersemester schon im Oktober beginnt (am 1.10) reicht die Zeit dieses Jahr nicht mehr. Da das Studium aber nur im Wintersemester begonnen werden kann, läuft es auf 2018 hinaus. Außerdem werde ich mit meiner Freundin zusammenziehen, da habe ich vor dem Jura Studium auch gerne nochmal Zeit mit ihr, bevor ich im Lernen versinke.


Willst du wirklich ein Jahr Leerlauf haben, nur weil du sonst kurzfristig eine Wohnung suchen müsstest? Nichts gegen Gap-Years und Aktivitäten vor dem Jurastudium, aber ein Jahr ist ganz schön lang, um es mit dem trauten Zusammensein mit der Freundin zu füllen. Freunde von mir sind im dritten Nachrückverfahren Ende Oktober an einer Uni am anderen Ende der Republik angenommen worden und hatten gute drei Tage Umzug und Wohnung auf die Beine zu stellen. Das geht, wenn man es will.

_________________
Mein Führer, I can walk!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 16:40 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4069
Wohnort: NRW
Außerdem ist zwar der Semesterstart am 01.10., die Vorlesungen beginnen aber normalerweise nochmal ca. zwei Wochen später.

Bei einer Rückkehr Ende September ca. Mitte Oktober mit dem Studium zu beginnen, ist zeitlich überhaupt kein Problem, wenn man sich ein bißchen reinhängt und bereit ist, notfalls auch die erste Zeit irgendwo zur Zwischenmiete zu wohnen. Für Wohnheimplätze kann man sich außerdem oft schon lange im Voraus bewerben.

Alle, die ihre Studienplatzzusage erst kurzfristig bekommen oder gar erst nachrücken, haben auch nicht mehr Zeit als du.

Ich würde - gerade wenn du jetzt schon ein Jahr Pause machst - keinesfalls nochmal ein ganzes Jahr warten und in dieser Zeit nur so herumhängen, das ist wirklich verplemperte Zeit. Zumal du dich in diesem Jahr ja auch irgendwie finanzieren müsstest, und ob es dich weiterbringt, irgendwelche fachfremden, ungelernten Nebenjobs zu machen, sei mal dahingestellt. Fang lieber gleich richtig an zu studieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 20:22 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2820
Klöbbar hat geschrieben:
Ja ich müsste mich halt ohne die Städte zu kennen für eine Uni entscheiden. Und in 2 Wochen eine Wohnung zu finden wird auch hart...
Außer Heidelberg habe ich aber keine gesehen, die mich anspricht. Und für Heidelberg ist wohl meine Abitur leider nicht ausreichend...


Wieso 2 Wochen? Du weißt doch jetzt schon, wann das Studium beginnt und kannst deshalb auch jetzt schon suchen. Du musst dich halt jetzt nur für eine Stadt entscheiden. Die kann man - wenn es einem dort wider Erwarten nicht gefällt - i. Ü. relativ leicht wieder wechseln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 20:32 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2361
Wohnort: Südwestdeutschland
OJ1988 hat geschrieben:
Klöbbar hat geschrieben:
Ja ich müsste mich halt ohne die Städte zu kennen für eine Uni entscheiden. Und in 2 Wochen eine Wohnung zu finden wird auch hart...
Außer Heidelberg habe ich aber keine gesehen, die mich anspricht. Und für Heidelberg ist wohl meine Abitur leider nicht ausreichend...


Wieso 2 Wochen?


Weil er derzeit ein Jahr im Ausland verbringt und erst 14 Tage vor Semesterbeginn wieder in Deutschland eintrudelt.

(Das erscheint mir allerdings ebenfalls als wenig überzeugender Grund, an das "freie" Auslandsjahr noch ein freies Inlandsjahr anzuhängen.)

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 23:37 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Samstag 22. November 2014, 23:34
Beiträge: 47
Auf keinen Fall da so ein Gammeljahr einlegen. Das ist völlig unnötig und braucht kein Mensch. Melde dich direkt im WS an und ziehe zur Not als Zwischenmiete in die Pampa und fahre die ersten Monate. Hilfsweise, wenn wirklich aus irgendwelchen (scheinbar vorgeschobenen Gründen) kein Start im WS möglich sein sollte, such Dir halt eine Uni, die auch ein Sommersemesterstart anbietet.

Ich finde ja gut, wenn man zwischen Abi und Uni eine Auszeit nimmt und vor allem einen Auslandsaufenthalt einschiebt. Aber dann muss man irgendwann auch wieder durchstarten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite