Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 09:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:20 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 30. Juli 2011, 23:50
Beiträge: 383
Nein. Bei der Feststellung der Prüfungsunfähigkeit handelt es sich um eine Rechtsfrage, über die ausschließlich das JPA entscheidet. Daher muss auch das amtsätztliche Attest ein genaues Krankheitsbild enthalten, vgl. z.B.

https://www.lto.de/recht/studium-refere ... me-streit/

_________________
Sind Sie ein Mensch? Sowas Ähnliches, ich bin Anwalt.

Blade II


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:38 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6277
Das JPA wird sich aber idR nicht gegen den Amtsarzt stellen. Und wenn der sagt es geht nicht, dann geht es nicht. War bei mir genauso (Schulterbruch und danach Versteifung des Arms). Anruf beim JPA -> Rufen Sie den Amtsarzt an, der entscheidet ob sie krank sind -> Amtsarzt angerufen, der wollte mich nicht mal sehen, Arztbrief vom Krankenhaus gefaxt, Rücktritt erledigt.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:41 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 4002
Wann hast du dir denn die Schulter gebrochen? Das war aber noch In Vor-Foren-Zeiten, oder?

Im Übrigen muss man nicht ernstlich damit rechnen, dass eine Einschätzung des Amtsarztes infrage gestellt wird.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Zuletzt geändert von Honigkuchenpferd am Dienstag 10. Oktober 2017, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:41 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4162
Wohnort: NRW
Tobias__21 hat geschrieben:
Das JPA wird sich aber idR nicht gegen den Amtsarzt stellen. Und wenn der sagt es geht nicht, dann geht es nicht. War bei mir genauso (Schulterbruch und danach Versteifung des Arms). Anruf beim JPA -> Rufen Sie den Amtsarzt an, der entscheidet ob sie krank sind -> Amtsarzt angerufen, der wollte mich nicht mal sehen, Arztbrief vom Krankenhaus gefaxt, Rücktritt erledigt.

Das kann, muss aber nicht so laufen.

Es kommt durchaus vor, dass das JPA anders entscheidet als der Amtsarzt, gerade im Bereich von psychischen Beeinträchtigungen.

Man sollte sich jedenfalls nicht darauf verlassen, dass das JPA dem Amtsarzt in jedem Falle folgt (auch wenn das in vielen Fällen so sein dürfte).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:43 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6277
Ja, das ist lange lange her. Ich habe danach dann eine zeitlang gearbeitet und das Examen später gemacht.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 13:08 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 12:24
Beiträge: 1
Wohnort: Bärlin
Sooo.... ich bins, der Threadstarter. Leider war ich so clever und habe die Daten des Mail und Jura Kontos vergessen :-k

Wollte zwecks Vollständigkeit das Ergebnis nachtragen.

Also. Auch wenn ich in der Prüfungsordnung nichts finden konnte, wurde mir beim Prüfungsamt mitgeteilt, dass ich bei einem Rücktritt das ärztliche Schreiben als Original dort einreichen muss. Da ich das Dokument vorab schon digital geschickt hatte, teilte man mir mit, dass ich wohl mit einer Genehmigung des Rücktritts rechnen kann.
Als freitags noch keine Rückmeldung da war, habe ich nochmals persönlich nachgefragt; es fehlte wohl nur noch die Unterschrift, ansonsten sei es abgesegnet.

Immerhin war ich jetzt beruhigt und konnte am Montag ungestresst zur Aufbahrung fahren. Am Samstag ist nun die Beisetzung und dann kann ich hoffentlich im Laufe der nächsten Woche hinter die ganze Sache einen Haken setzen und mich wieder auf die Prüfung konzentrieren.

Heute kam dann schließlich das Schreiben des Prüfungsamtes. Zwar wurde mein Rücktrittsersuchen vollends ignoriert und einfach eine Verhinderung daraus gemacht, aber im Ergebnis kommt es aufs selbe raus.

Jedenfalls nochmal ein großes Danke an alle hier die mir gut zugeredet haben. Ihr habt mir sehr geholfen.

Selbst der Amtsarzt war doch sehr unkompliziert. Ich hätte ursprünglich nicht damit gerechnet, dass sogar das Prüfungsamt ohne Nachweis über den Trauerfall dem Ganzen zustimmt.
Aber wie schon von einigen schrieben wird sich da wohl fast vollends auf das Sachverständnis des Amtsarztes verlassen.... auch bei psychisch - vorübergehenden - Erkrankungen.

Ich hoffe nur, dass diese Gutmütigkeit von anderen Studenten nicht durch Vortäuschung falscher Tatsachen ausgenutzt wird!

Wünscht mir alles gute für Samstag :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 11:01 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 4002
suiGeneris hat geschrieben:
Heute kam dann schließlich das Schreiben des Prüfungsamtes. Zwar wurde mein Rücktrittsersuchen vollends ignoriert und einfach eine Verhinderung daraus gemacht, aber im Ergebnis kommt es aufs selbe raus.


Das war übrigens auch richtig von ihnen, deshalb habe ich auch selbst oben von einer Verhinderung gesprochen. Ein Rücktritt würde voraussetzen, dass gar nicht absehbar ist, an welcher Kampagne du wieder teilnehmen kannst. Davon wird man ja glücklicherweise nicht ausgehen müssen.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Kroate, Liz, ralthor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite