Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Sonntag 22. April 2018, 03:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dauer einer Anfängerhausarbeit
BeitragVerfasst: Montag 5. März 2018, 16:48 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Samstag 21. April 2007, 19:20
Beiträge: 1407
Ich habe für einen sehrsehrsehrguten Freund mal eine komplette Hausarbeit in sechs Stunden geschrieben, wobei ich nur Blindzitate aus dem Rolf Schmidt (andere Bücher habe ich nicht genutzt) verwendet habe. 8 Punkte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dauer einer Anfängerhausarbeit
BeitragVerfasst: Montag 5. März 2018, 17:33 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 602
Hausarbeitennoten kann man m.E. völlig vergessen.

Habe überwiegend "nur" leicht überdurchschnittliche Hausarbeiten (knapp zweistellig) geschrieben, trotz sehr großen Aufwands. In einer anderen HA hatte ich dann plötzlich 5 Punkte mehr, in der Seminarhausarbeit im Examen auch.

Woran lag das? Zu wenig Zeit investiert? Zu viel?

Nein, es ist nur einfach wenig berechenbar. Wenn sich hunderte Leute wochenlang mit einer Thematik befassen und beieinander sowie Dritten abschreiben, kommen recht viele halbwegs ordentliche Arbeiten heraus (natürlich trotzdem auch viele schlechte). Welche von diesen nun 9, 10, 11 oder 16 Punkte bekommen, hängt zwar auch vom Schreibstil und Talent ab, zu einem nicht unerheblichen Teil allerdings gleichermaßen von Glück und Zufall (Großzügigkeit des Korrektors, zufällig richtige Gewichtung usw.).

Derartig kleine Unterschiede wirken sich deutlich stärker aus als bei einer Klausur, bei der man durch Problembewusstsein, Schreibstil und gute Argumentation bereits einen entscheidenden Vorteil ggü. 60-90% der Bearbeitern haben kann, ohne dass es auf jedes inhaltliche Detail oder Abweichen von der Lösungsskizze ankäme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dauer einer Anfängerhausarbeit
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 00:08 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3631
Bei Hausarbeiten ist der Durchschnitt manchmal etwas besser als bei Klausuren, aber sonst zeigt sich auch hier ein sehr klausurähnliches Bild in der Qualität, die nicht selten miserabel ist. Klar kann man mal Glück oder Pech haben, aber das macht dann idR 2-3 Punkte aus und passiert einem bei Klausuren ja ganz genauso.
Ich hatte auch kein Problem bei guten Hausarbeiten mal zu remonstrieren, wenn was falsch bewertet wurde. Wenn man sich Mühe gemacht hat und es auch ordentlich begründen kann, ist dagegen nichts einzuwenden.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite