Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

!!! Vor dem Schreiben die Foren-Regeln LESEN !!!

Tja, das war wohl nix. Wir sind einstweilen zurück auf dem Stand von Donnerstag und versuchen das am Montag Nachmittag nochmal. Details siehe Upgrade-Thread.

 

Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 05:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 23:25 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 22:42
Beiträge: 41
Welche Vor- und Nachteile hätte eine Einzelprüfung im Vergleich zu der mit mehreren Prüflingen? Wenn ihr wählen könntet, wie würdet ihr die Prüfung ablegen wollen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 23:58 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 3997
wo kann man sich das schon wieder aussuchen...
Allein natürlich.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 07:13 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 22:42
Beiträge: 41
Kann man nicht. Ist eine hypothetische Frage. Gibt’s Gründe warum alleine besser ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 07:47 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1567
Weil man dann eben nur für die eigene Leistung beurteilt wird, und nicht im Zusammenhang mit anderen Prüflingen, die zB eine Prüfung verzögern etc. Ist eben individueller und entsprechend fairer.

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 08:25 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 4287
In der Realität besteht manchmal die Möglichkeit, sich für eine Einzelprüfung zu entscheiden, wenn Prüflinge eine Behinderung haben, die ihnen die sonst übliche Gruppenprüfung erschwert (beispielsweise eine Hörbeeinträchtigung).

Dadurch hat man die ungeteilte Aufmerksamkeit aller Prüfer, das kann aber auch ein Nachteil sein, weil man die Fragen und Fälle dann auch zwingend alleine beantworten muss und insbesondere nicht darauf hoffen kann, dass ein besonders unangenehmer Teil an jemand anders gehen wird bzw. andere Teilnehmer die Prüfung - möglicherweise auch zum eigenen Vorteil - vorantreiben werden.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 08:41 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 22:42
Beiträge: 41
@Honigkuchen: das war auch mein gedanke, dass die Prüfung relativ schnell beendet sein könnte. Zwar kann man sicherlich auch viel Wissen abladen, aber ob es bei Gesamtbetrachtung von Vorteil ist, bin ich mit sehr unsicher.
Und genau, es geht um einen wie von dir beschriebenen Fall.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 08:53 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
Mach dich über einen derartigen hypothetischen Kram doch keine Gedanken und nutze die Zeit lieber, um zu lernen.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 09:00 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1567
Ich hatte im Schwerpunkt eine Einzelprüfung (wir waren in dem SPB insgesamt nur zu dritt), und fand es im Nachhinein deutlich besser, wenngleich der Druck in der Prüfung selbst höher erscheint.

Kasimir hat geschrieben:
Mach dich über einen derartigen hypothetischen Kram doch keine Gedanken und nutze die Zeit lieber, um zu lernen.

+1

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 09:06 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 22:42
Beiträge: 41
Kasimir hat geschrieben:
Mach dich über einen derartigen hypothetischen Kram doch keine Gedanken und nutze die Zeit lieber, um zu lernen.


Leicht gesagt, wenn man die gesundheitliche Problematik nicht kennt/hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 09:57 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1567
Glaube ich dir. Du kannst es beim LJPA ja zumindest versuchen, es könnte aber schwierig werden...

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 10:06 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 10:46
Beiträge: 1103
Lawster_2016 hat geschrieben:
Kasimir hat geschrieben:
Mach dich über einen derartigen hypothetischen Kram doch keine Gedanken und nutze die Zeit lieber, um zu lernen.


Leicht gesagt, wenn man die gesundheitliche Problematik nicht kennt/hat.


Du hast zunächst selbst geschrieben, es sei eine hypothetische Frage. Und für eine hypothetische Frage hat Kasimir die richtige Antwort gegeben.

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 11:01 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
Lawster_2016 hat geschrieben:
Kasimir hat geschrieben:
Mach dich über einen derartigen hypothetischen Kram doch keine Gedanken und nutze die Zeit lieber, um zu lernen.


Leicht gesagt, wenn man die gesundheitliche Problematik nicht kennt/hat.


In diesem Fall wird sich die Frage, ob eine Einzelprüfung in Betracht kommt, doch nach den medizinischen Besonderheiten richten; d.h. entweder sie ist erforderlich oder sie ist nicht erforderlich. D.h. ein Wahlrecht wird man als Prüfling nach meinem Verständnis doch kaum haben, oder?

Da bei einer Einzelprüfung der Vergleichsmaßstab fehlt, wird darin vermutlich der Trend eher zu mittelmäßigen Noten (7-8) gehen, d.h. man wird nicht viel rausholen können. In den meisten Prüfungsgruppen - soweit sie durchschnittlich besetzt sind - wird sich der Prädikatskandidat dagegen auch dadurch abheben können, dass er sich von den anderen abhebt.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 11:28 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1567
Ich schätze, die Frage wird letztlich darauf gerichtet sein, ob ein entsprechender Antrag beim LJPA gestellt werden sollte oder nicht.

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 11:45 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 21:32
Beiträge: 19
Ich finde es hat / hätte beides seine Vor- und Nachteile. Bei mir war es z.B. so, dass ich einige Male eine Frage beantworten konnte, die sonst keiner in der Runde beantworten konnte, wodurch ich wahrscheinlich einen guten Eindruck hinterlassen habe. Andererseits wurde einmal eine ziemliche Basic-Frage gestellt, die zum Glück ein anderer bekam (er konnte sie auch problemlos beantworten), ich da aber null Ahnung gehabt hätte. Für mich war die Prüfung in der Gruppe demnach sehr positiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Mai 2018, 13:27 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 3029
JulezLaw hat geschrieben:
Ich schätze, die Frage wird letztlich darauf gerichtet sein, ob ein entsprechender Antrag beim LJPA gestellt werden sollte oder nicht.


Das ist mir schon klar. Ich wollte damit durch die Blume sagen: Wenn man eine derartige Abwägung treffen kann, sind die Erfolgschancen eines derartigen Antrags wahrscheinlich nicht groß.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite