Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 26. Mai 2017, 13:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 11:18 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2772
Kleine Umfrage: Sind bei Querverweisen in Fußnoten Seitenzahlen (bspw. "Siehe dazu S. 112 ff.") oder Gliederungsebenen (bspw. "Siehe dazu D. I. 2.") sinnvoller?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 11:32 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2711
mE Gliederungsebenen üblicher und praktischer

Bei der Veröffentlichung werden idR in der Formatvorlage automatische Verweise herausgenommen, d.h. du musst sie final noch einmal ersetzen. Das ist deutlich einfacher, wenn du lediglich die unveränderte Gliederungsziffer eingeben musst, statt die Seitenzahl, welche sich bei der Formatierung zum Druck ohnehin ändert.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 11:32 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 2683
Ich denke, das ist eine Frage der Perspektive.

Gliederunsebenen als Querverweise finde ich als Leser weniger angenehm, auch wenn sie weitverbreitet sind. Häufig sind sie auch unpräziser als Seitenzahlen, weil Gliederungsebenen mehrere Seiten umfassen können.

Für den Schreibenden haben sie allerdings den Vorteil, dass sie durch Formatvorgaben des Verlages nicht berührt werden. Ansonsten darf man mit einiger Wahrscheinlichkeit vor der Veröffentlichung sämtliche Verweise anpassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 11:52 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2772
Schau an, das mit den Verlagsvorlage wusste ich gar nicht. Aber gute Nachricht für mich: arbeite ohnehin mit Gliederungsebenen. Nur wenn diese mal über mehrere Seiten gehen (was eher der Regelfall ist), ist es für den Leser tatsächlich unpraktisch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 11:52 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 27. Juni 2006, 20:27
Beiträge: 470
Für die Veröffentlichung ist der Verweis auf Seitenzahlen m.E. um einiges sinnvoller, weil er zum einen dem Leser das lästige Suchen erspart und zum anderen präziser erfolgen kann (falls ein Abschnitt mal länger ist). Er ist die Arbeit wert.

Der Verweis auf Seitenzahlen scheint mir auch üblicher zu sein, aber das ist ein subjektiver Eindruck.
Zum Teil auch gesehen: Verweis auf Gliederungsebene und Seitenzahl. Sieht für mich sehr unschön aus.

Hinsichtlich der Abgabe zur Korrektur sprechen zwar eigentlich die selben Gründe für einen Verweis auf Seitenzahlen. Wenn man aber nicht mit automatischen Verweisen gearbeitet hat, lohnt sich die Mühe des händischen Umstellens m.E. nicht, da der Leserkreis sehr klein ist und das Werk auch anders liest als die interessierte Öffentlichkeit.

_________________
Die Beurteilung, ein Antrag im Sinne des § 24 Satz 1 BVerfGG sei offensichtlich unbegründet, setzt nicht voraus, daß seine Unbegründetheit auf der Hand liegt; sie kann auch das Ergebnis vorgängiger gründlicher Prüfung sein. (BVerfGE 82, 316)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 11:55 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 27. Juni 2006, 20:27
Beiträge: 470
Kasimir hat geschrieben:
mE Gliederungsebenen üblicher und praktischer


Reine Neugier: Was findest Du daran "praktischer"? Der Verweis auf die Gliederungsebene führt doch dazu, dass ich als Leser entweder erst zum Inhaltsverzeichnis blättere, dort die Seitenzahl der Gliederungsebene suche und dann an die gesuchte Stelle blättere oder dass ich Daumenkino im Buch spiele und hoffe, über die Kolumnentitel die gesuchte Stelle zu finden.
Ich empfinde beides um einiges unpraktischer (und nerviger), als die gesuchte Stelle direkt über die Paginierung ansteuern zu können.

_________________
Die Beurteilung, ein Antrag im Sinne des § 24 Satz 1 BVerfGG sei offensichtlich unbegründet, setzt nicht voraus, daß seine Unbegründetheit auf der Hand liegt; sie kann auch das Ergebnis vorgängiger gründlicher Prüfung sein. (BVerfGE 82, 316)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 12:21 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8043
Für eine Buchpublikation würde ich immer die Seitenzahl zitieren; Gliederungsebene ggf. nur zusätzlich aufnehmen, wenn auf der betreffenden Seite mehrere Punkte der Gliederung auflaufen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 21:45 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:36
Beiträge: 23
Weil ich hierfür kein eigenes Thema erstellen will, möchte ich mich mit einer kurzen Nachfrage zum richtigen Zitieren hier einordnen: Gibt es eine h.M., wie Fundstellen auf der ersten Seite eines Zeitschriftenartikels zitiert werden sollen?

Also NJW 2001, 328, 328.
oder einfach nur – was ich als unvollständig empfinde: NJW 2001, 328.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 23:37 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 16:01
Beiträge: 4053
Wohnort: Pawnee, Indiana
Ich hab bisher beides drinnen: Gliederungsebene und dann die dazugehörige Seitenzahl.

_________________
Welcome to Loud City! THUNDER UP!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 00:45 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Samstag 22. November 2014, 23:34
Beiträge: 47
Ingerenz hat geschrieben:
Weil ich hierfür kein eigenes Thema erstellen will, möchte ich mich mit einer kurzen Nachfrage zum richtigen Zitieren hier einordnen: Gibt es eine h.M., wie Fundstellen auf der ersten Seite eines Zeitschriftenartikels zitiert werden sollen?

Also NJW 2001, 328, 328.
oder einfach nur – was ich als unvollständig empfinde: NJW 2001, 328.


NJW 2001, 328.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 01:07 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8043
Ich würde NJW 2001, 328 (328) angeben. Die Angaben "2001, 328" bezieht sich ja auf die Fundstelle des Aufsatzes, also wie bspw bei einem FS Aufsatz Schmidt, in: ..., S. 328 ff. Die zweite 328 ist dann die konkrete Fundstelle, die man nur in der Fn angibt, aber nicht im LitVerz. Es mag doof aussehen, aber es ist m.E. keine fehlerhafte Dopplung.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 06:53 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 10:46
Beiträge: 884
juraklasse hat geschrieben:
Ingerenz hat geschrieben:
Weil ich hierfür kein eigenes Thema erstellen will, möchte ich mich mit einer kurzen Nachfrage zum richtigen Zitieren hier einordnen: Gibt es eine h.M., wie Fundstellen auf der ersten Seite eines Zeitschriftenartikels zitiert werden sollen?

Also NJW 2001, 328, 328.
oder einfach nur – was ich als unvollständig empfinde: NJW 2001, 328.


NJW 2001, 328.

+1

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 07:17 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1080
juraklasse hat geschrieben:
Ingerenz hat geschrieben:
Weil ich hierfür kein eigenes Thema erstellen will, möchte ich mich mit einer kurzen Nachfrage zum richtigen Zitieren hier einordnen: Gibt es eine h.M., wie Fundstellen auf der ersten Seite eines Zeitschriftenartikels zitiert werden sollen?

Also NJW 2001, 328, 328.
oder einfach nur – was ich als unvollständig empfinde: NJW 2001, 328.


NJW 2001, 328.


Ebenfalls +1. Tibors Vorgehen ist aber genauso möglich und m.E. Geschmacksache.

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 09:12 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2040
Wohnort: Süddeutschland
OJ1988 hat geschrieben:
Kleine Umfrage: Sind bei Querverweisen in Fußnoten Seitenzahlen (bspw. "Siehe dazu S. 112 ff.") oder Gliederungsebenen (bspw. "Siehe dazu D. I. 2.") sinnvoller?

Seitenzahlen - genauer und einfacher zu finden.

Sinnvollerweise lässt man die Verweise von der Software aktualisieren, dann muss man sie nicht von Hand nachführen.

_________________
Nutze das Recht!

Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. April 2017, 11:10 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 839
Der Hinweis oben bezog sich auf den durch die Druckerei veränderten Satz, der eine Anpassung der Paginierung nach sich zieht. Offenbar schaffen die Verlage es nicht, die automatischen Verweise beizubehalten, so dass sie nach dem Satz nochmal aktualisiert werden können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Pillendreher


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite