Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 22. September 2017, 12:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Sonntag 21. September 2014, 10:06 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14624
Wohnort: Berlin
Gibt natürlich spezielle Verlage, bei denen man von Anfang an die Veröffentlichung hybrid angehen kann, zB V&R in Göttingen IIRC. Der Autor des zitierten Blogs hat da seine Diss veröffentlicht, wenn ich das richtig sehe.

Schau mal hier: www.v-r.de/de/content-170-170/ueber_vundr_unipress/

Darüber hinaus kann man mit JEDEM Verlag reden. Das wirtschaftliche Risiko nimmst Du denen mit dem Druckkostenzuschuss doch eh ab, da gibt es keinen vernünftigen Grund, sich dem Ansinnen einer Parallelen Online-Veröffentlichung zu verweigern, zumal das die Verkaufszahlen sogar fördert!

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 09:14 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14624
Wohnort: Berlin
Zum hybriden Veröffentlichen:

http://www.db-thueringen.de/servlets/Do ... et?id=7879

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Sonntag 2. November 2014, 10:44 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14624
Wohnort: Berlin
Spricht nichts dagegen, oder? *hochwucht*

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Sonntag 2. November 2014, 16:47 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 21:30
Beiträge: 33
jurabilis hat geschrieben:
Spricht nichts dagegen, oder? *hochwucht*


Ich hatte mich aufgrund der Diskussion hier mal erkundigt. Die Antwort: "Möglich ist alles, aber es kostet halt extra." Nachdem "mein" Verlag (einer der größeren) selbst eine kostenpflichtige Datenbank unterhält, wollen sie dort keine Konkurrenz durch Open Access. Am Ende hätte mich die Publikation ein Vielfaches vom Normalpreis gekostet, drum hab ich es gelassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Montag 3. November 2014, 12:26 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14624
Wohnort: Berlin
Stadtverwalter hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Spricht nichts dagegen, oder? *hochwucht*


Ich hatte mich aufgrund der Diskussion hier mal erkundigt. Die Antwort: "Möglich ist alles, aber es kostet halt extra."


Sagen sie zu dem, der ihnen Rechte einräumt. Frech.

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Montag 10. November 2014, 16:51 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Sonntag 4. Juni 2006, 00:03
Beiträge: 3887
Da ist der Gesetzgeber gefragt!

Warum eigentlich nicht? Wenn man sogar beim Maklerlohn vom Bestellerprinzip ausgehen kann, könnte man auch hierbei die ökonomischen Machtverhältnisse mal ordentlich durcheinanderwirbeln, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Montag 10. November 2014, 20:12 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Montag 16. Januar 2006, 23:59
Beiträge: 2131
Wenn ich mir meinen Vertrag so durchlese, habe ich dem Verlag alles eingeräumt und noch dafür gezahlt. Aber egal, ein Kassenschlager wird meine Diss. sowie nicht und ab dem 150. verkauften Exemplar bekomme ich 10 % vom Erlös.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. November 2014, 18:56 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14624
Wohnort: Berlin
Bei einer Auflage von 150, nehme ich an?

Die Verlage haben wirklich ein tolles Geschäftsmodell.

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. November 2014, 19:01 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Montag 16. Januar 2006, 23:59
Beiträge: 2131
Exakt. Eine Auflage von 150. :D Aber egal, mir war es die Sache wert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. November 2014, 19:03 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14624
Wohnort: Berlin
Kann man sich nicht ausdenken.

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. November 2014, 19:08 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Montag 16. Januar 2006, 23:59
Beiträge: 2131
Beim nächstem Verlag, der in der Kanzlei aufschlägt, gehts dann halt nur gegen Honorarvereinbarung.

Wird bei meiner Maklerin genauso sein.

quid pro quo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 17:16 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 856
Ich hänge mich der Einfachheit halber mal an den Thread ran, weil das Gespräch ohnehin eher allgemein um die Veröffentlichung der Diss kreist.

Mir liegt nach Zusage der Herausgeber ein Verlagsvertrag für die Publikation meiner Dissertation in der wohl renommiertesten Schriftenreihe zum Thema vor; der Verlag wäre aus der der ersten Garde und der Druckkostenzuschuss wirklich akzeptabel. Was mich stört, ist die quasi lebenslange Abtretung meiner Nutzungsrechte an meinem Werk. Naheliegend ist das der einzige Verlagsvertrag, den ich je gesehen habe. Meine Frage wäre daher: Ist das üblich und mein Störgefühl Unfug, weil das alle Verlage so machen und man daher praktisch an der Abtretung nicht vorbeikommt oder gibt es auch größere Verlage, die das ohne machen. Abgesichert wäre der Verlag ja schon, wenn er sich von mir zusichern ließe, dass ich meine Dissertation nicht irgendwo anders zweitveröffentliche.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Samstag 1. April 2017, 21:22 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 856
Lieber falsus,

1.) Die Antwort auf deine Frage ergibt sich aus der Vorrede deiner Mitforisten.

2.) Ja, eine Rücksprache im Bekanntenkreis ergab, dass die skizzierte Vorgehensweise Usus der großen Verlage ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Montag 3. April 2017, 14:46 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 16:15
Beiträge: 87
Führt falsus Selbstgespräche?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verlage und Schriftenreihen
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 18:40 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 856
Ich wollte mit einer vermeintlichen Pointe darauf hinweisen, dass die Antwort auf meine Frage entweder aus offen- oder zumindest bereits threadkundigem Wissen besteht. Ist mir scheinbar nicht gelungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: arlovski, Schlumpfi, Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite