Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 13:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 16:50 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 10. Oktober 2016, 15:10
Beiträge: 8
Dieser Info-Post wurde vom Admin genehmigt.

Der LL.M. Day von e-fellows.net bietet Teilnehmern die Möglichkeit, einige der besten Law Schools aus den USA, UK, Australien und Spanien im kleinen Rahmen kennenzulernen und dabei alle Informationen zu erhalten, die man für die Auswahl, Finanzierung und Durchführung eines LL.M.-Studiums benötigt. In diesem Jahr findet der LL.M. Day erstmals auch in Berlin statt.

Bewerben können sich leistungsstarke Jura-Studierende kurz vor dem 1. Staatsexamen, Juristen mit abgeschlossenem 1. Staatsexamen und Volljuristen bis zum 23. April 2017 unter http://www.e-fellows.net/llm-berlin.

Folgende Law Schools werden in diesem Jahr dabei sein:
• Bond University (Gold Coast, Australien)
• Emory University (Atlanta, USA)
• IE Law School (Madrid, Spanien)
• Northumbria University (Newcastle, UK)
• UEA, University of East Anglia (Norwich, UK)
• University of Miami (Miami, USA)
• University of Southern California (Los Angeles, USA)
• University of Sydney (Sydney, Australien)
• University of Virginia (Charlottesville, USA)
• Vanderbilt University (Nashville, USA)

Ansprechpartner:

Dr. Michael Koch
e-fellows.net GmbH & Co. KG
Sattlerstr. 1, 80331 München
Tel.: 089 23232-341
michael.koch@e-fellows.net
http://www.e-fellows.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 17:17 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14639
Wohnort: Berlin
Müssen Juristen mit abgeschlossenen Examina auch leistungsstark sein?

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 21:20 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2845
jurabilis hat geschrieben:
Müssen Juristen mit abgeschlossenen Examina auch leistungsstark sein?


Und gibt es Juristen ohne abgeschlossenes 1. Staatsexamen?

Zum Thema: Eigentlich ist so etwas ja eine gute Idee, aber die vertretenen Universitäten sind bis auf Miami und Sydney ja völlig unbekannt. Die Formulierung "einige der besten Law Schools (sic!) aus den USA, UK, Australien und Spanien" ist daher schon ziemlich sportlich.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 21:58 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1190
Kasimir hat geschrieben:
Und gibt es Juristen ohne abgeschlossenes 1. Staatsexamen?


Also vor meinem Examen war ich schon ein renommierter Bachelor of Laws! ;)

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 22:12 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2845
JulezLaw hat geschrieben:
Kasimir hat geschrieben:
Und gibt es Juristen ohne abgeschlossenes 1. Staatsexamen?


Also vor meinem Examen war ich schon ein renommierter Bachelor of Laws! ;)


Ah ja, das Kennzeichen für die BLSler, damit man sie im Bewerbungsstapel schnell aussortieren kann. ;)

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 23:00 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1190
Hast du mir gerade unterstellt, ich hätte Examen in Hamburg gemacht?! :upsetangry

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. April 2017, 23:53 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3826
Kasimir hat geschrieben:
Zum Thema: Eigentlich ist so etwas ja eine gute Idee, aber die vertretenen Universitäten sind bis auf Miami und Sydney ja völlig unbekannt. Die Formulierung "einige der besten Law Schools (sic!) aus den USA, UK, Australien und Spanien" ist daher schon ziemlich sportlich.


Na ja, die Law School der University of Virgina ist in den USA schon sehr angesehen und bewegt sich nur knapp unter Harvard und Yale.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 08:47 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2845
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Kasimir hat geschrieben:
Zum Thema: Eigentlich ist so etwas ja eine gute Idee, aber die vertretenen Universitäten sind bis auf Miami und Sydney ja völlig unbekannt. Die Formulierung "einige der besten Law Schools (sic!) aus den USA, UK, Australien und Spanien" ist daher schon ziemlich sportlich.


Na ja, die Law School der University of Virgina ist in den USA schon sehr angesehen und bewegt sich nur knapp unter Harvard und Yale.


OK, stimmt Virginia ist einigermaßen bekannt. Knapp unterhalb von Harvard und Yale ist allerdings schon ziemlich euphemistisch. Virginia mag je nach Ranking gerade in- oder außerhalb der Top10 sein, aber da kommen - selbst außerhalb der Ivy League - noch einige Unis, die einen weit besseren Ruf haben. Und Virginia ist von der Lebensqualität auch eher ein Bundesstaat, in dem man nicht tot über dem Zaun hängen möchte.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 10:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3826
Kasimir hat geschrieben:
Knapp unterhalb von Harvard und Yale ist allerdings schon ziemlich euphemistisch. Virginia mag je nach Ranking gerade in- oder außerhalb der Top10 sein, aber da kommen - selbst außerhalb der Ivy League - noch einige Unis, die einen weit besseren Ruf haben.


Nein, ist es nicht.

Virginia Law is perennially regarded as one of the 10 most prestigious law schools in the United States. U.S. News & World Report currently ranks Virginia Law as tied for eighth in the nation with Michigan, in 2018, and in 2011, ranked Virginia Law as sixth among major law firm recruiters.[3] In the 2010 Super Lawyers Law School Rankings, Virginia Law ranks fourth in the nation.[4] In the 2015 Above the Law rankings, Virginia Law ranked sixth in the nation.[5] A 2013 Above the Law report also notes that Virginia is second in the number of graduates leading the nation's top 100 firms. [6]

A study published in the Journal of Legal Education ranked Virginia Law fourth in the number of partners in the National Law Journal's top 100 firms.[7] Virginia Law also places high in clerkships, recently ranking behind only Harvard Law School and Yale Law School.[8]


https://en.wikipedia.org/wiki/Universit ... ool_of_Law

Zitat:
Und Virginia ist von der Lebensqualität auch eher ein Bundesstaat, in dem man nicht tot über dem Zaun hängen möchte.


Soso.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 11:39 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 10. Oktober 2016, 15:10
Beiträge: 8
jurabilis hat geschrieben:
Müssen Juristen mit abgeschlossenen Examina auch leistungsstark sein?


In der Regel lassen wir Bewerber zu, die mindestens 8 Punkte in Zwischenprüfung, staatlichem Teil des 1. Staatsexamens oder 2. Staatsexamen haben. Der LL.M. Day ist weniger als Messe (Massen-Veranstaltung) gedacht und mehr als Ort für längere Gespräche und fürs Netzwerken.

Schön, dass sich gleich eine Diskussion zur Qualität der Law Schools ergeben hat. Wir achten auf jeden Fall darauf, in der Regel sehr gute Universitäten einzuladen. Zu Virginia wurde ja schon etwas gesagt. Aber auch Emory, USC und Vanderbilt gehören zu den Top-25 in den USA. Sydney ist Teil der Group of Eight in Australien und UEA ist Top-10 in UK.

An der Ivy League sind wir natürlich immer dran - die sind aber schwer zu kriegen. Beim nächsten LL.M. Day in Frankfurt wird Cornell vor Ort sein. Letztes Jahr hatten wir in München Columbia und Pennsylvania zu Gast. Berlin ist ein neuer Standort und etwas kleiner. Wir hoffen, auch hier in Zukunft die Ivy League dabei zu haben.

Meldet euch, wenn ihr weitere Fragen zur Veranstaltung habt. Ich habe nächste Woche Oster-Urlaub, antworte heute und nach Ostern aber gerne.

Viele Grüße

Michael vom e-fellows.net-Team


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 11:41 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14639
Wohnort: Berlin
e-fellows hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Müssen Juristen mit abgeschlossenen Examina auch leistungsstark sein?


In der Regel lassen wir Bewerber zu, die mindestens 8 Punkte in Zwischenprüfung, staatlichem Teil des 1. Staatsexamens oder 2. Staatsexamen haben.


Muss man auch e-fellows-Stipendiat sein? Diese Hürde ist ja extrem hoch und nur den Allerbesten vorbehalten.

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 11:54 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 10. Oktober 2016, 15:10
Beiträge: 8
Nein, du musst nicht Stipendiat sein. Üblicherweise sind die Teilnehmer 50/50 Stipendiaten und Mitglieder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 13:04 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14639
Wohnort: Berlin
Gibt es dann beim gemeinsamen Lunch ein Spießrutenlaufen der Nicht-Stipendiaten oder gibt es keine Markierung der Nicht-Stipendiaten?

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 14:09 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2009, 10:48
Beiträge: 2479
jurabilis hat geschrieben:
Gibt es dann beim gemeinsamen Lunch ein Spießrutenlaufen der Nicht-Stipendiaten oder gibt es keine Markierung der Nicht-Stipendiaten?


Als ehemaliger Angehöriger dieser wahnsinnigen Elite ;) komme ich jetzt mal zur Hilfe:

Meiner Erfahrung nach (die viele Jahre alt ist) nicht. Nicht-Stipendiaten müssen sich höchstens bespucken lassen und das wars.

Und jetzt im Ernst: Ich habe vom damaligen "Stipendium" fast nur Juris benutzt. Bei der einzigen e-Fellows Veranstaltung bei der ich war, war die Arschgeigen-Quote aber ernsthaft nicht höher als bei sonstigen ähnlichen Veranstaltungen wie Karriere-Messen o.ä.
Ich finde das Angebot ehrlich gesagt ziemlich fair und kann den Ursprung deines anhaltenden Sarkasmus hier nicht so richtig einordnen. Man muss e-Fellows nicht mögen, das Forum der dortigen Community (falls es das noch gibt)löst mehr Fremdschäm-Attacken aus, als dieses, aber e-Fellows hat mich und viele andere Kollegen jahrelang zuverlässig mit Juris von zu Hause versorgt. Und die Veranstaltungen sind doch okay. Für diejenigen die sich echt für einen LL.M. interessieren ein echter Mehrwert.

_________________
Die Atombombe ist kein Häschen, die Atombombe ist der Tod. (F.J. Wagner)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. April 2017, 14:22 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9197
Ach, das ist doch bei Jurabilis bloß der missgünstige Neid eines Rentners. Er hat halt vor 20 Jahren in seiner bayerischen Kleinstadtuniversität noch mit dem Akustikkoppler ein Ferngespräch für 24 Pfennig die Einheit gewählt um sich mit der Juris-Anstalt zu verbinden und dort Einzelabrufe für jeweils 45 Pfennig die Normseite zu erhalten. BTX und DatexJ standen damals noch in den Sternen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Kroate


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite