Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Donnerstag 22. Februar 2018, 19:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 16:14 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 15:55
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich habe in Kosovo ein Jura Studium und darauf folgend hier in Deutschland ein LL.M. Studium absolviert, konkret den Magisteraufbaustudiengang für im Ausland graduierte Juristen an der Goethe Universität in Frankfurt mit dem Schwerpunkt Arbeit, Soziales und Lebenslagen.

Mir ist es klar, dass ich als ausländische Juristin keine Chancen in Deutschland habe, erstens weil mein Studium hier nicht anerkannt wird, und zweitens weil die Erwartungen sehr hoch sind und die Beherrschung der deutschen Sprache muss wörtlich und schriftlich exzellent sein.

Leider fällt es mir sehr schwer Arbeitsplätze zu finden, die meinem Profil entsprechen, und ich mir unsicher bin wie ich nun mit meinem Berufsweg weitermachen soll. Deshalb hätte ich ein paar Fragen und würde mich freuen falls jemand hier Feedback dazu geben könnte.
1. Kennt ihr konkret andere Möglichkeiten im deutschen Arbeitsmarkt für ausländische Juristen?
2. Ist es noch möglich ein Praktikumsplatz in der Rechtsabteilung zu bekommen ohne den Studentenstatus (ich habe schon absolviert, ich bin keine Studentin mehr).
3. Könnte ich vielleicht auch als Sachbearbeiterin, Referentin oder an der Human Resources Branche tätig werden oder muss man dafür den genauen Ausbildung/Studium haben (oder kennt ihr eventuell auch andere nichtanwaltliche Berufe wo ich mit meinem Abschluss eine Chance hätte).


Ich wurde mir auf eure Ratschläge sehr freuen.

Beste Grüße aus Stuttgart.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 20:15 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:56
Beiträge: 63
Zitat:
1. Kennt ihr konkret andere Möglichkeiten im deutschen Arbeitsmarkt für ausländische Juristen?
2. Ist es noch möglich ein Praktikumsplatz in der Rechtsabteilung zu bekommen ohne den Studentenstatus (ich habe schon absolviert, ich bin keine Studentin mehr).
3. Könnte ich vielleicht auch als Sachbearbeiterin, Referentin oder an der Human Resources Branche tätig werden oder muss man dafür den genauen Ausbildung/Studium haben (oder kennt ihr eventuell auch andere nichtanwaltliche Berufe wo ich mit meinem Abschluss eine Chance hätte).


Zu 1 und 3: Du hast ja zumindest einen juristischen Abschluss einer deutschen Universität, weshalb Du dich auch nicht völlig unter Wert verkaufen solltest. Ich könnte mir vorstellen, dass es Stellen bei der Arbeitsagentur oder Sozialverischerungsträgern für dich geben könnte. An deiner Stelle würde ich mich zunächst einmal selbstbewusst auf Stellen bewerben, die sich an FH-Absolventen mit juristen Kenntnissen oder Personen mit 1. Staatsexamen richten. Ferner auch auf Sachbearbeiterstellen.

Zu 2. Ja, das ist möglich, allerdings sollte man dabei die Vorschriften im Mindestlohngesetz berücksichtigen - für viele Arbeitgeber ein Grund, keine Praktikanten ohne Studentenstatus zu beschäftigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 23:01 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 20:42
Beiträge: 116
dein deutsch ist besser als meins denke ich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Januar 2018, 14:32 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2775
Wohnort: Südwestdeutschland
mrmojo hat geschrieben:
dein deutsch ist besser als meins denke ich


Diese Feststellung ist allerdings nur von begrenzter Aussagekraft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Januar 2018, 14:33 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2775
Wohnort: Südwestdeutschland
Nesi hat geschrieben:
und die Beherrschung der deutschen Sprache muss wörtlich und schriftlich exzellent sein.


Wenn Dein Beitrag hier für Deine - auch mündlichen - Sprachkenntnisse repräsentativ ist, solltest Du Dir darüber keine Sorgen machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 22:28 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3168
Kann meinen Vorrednern zustimmen. Im Übrigen kenne ich nun schon einige Leute (z.B. aus Russland), die das Studium hier noch gemacht haben, obwohl sie, wie du, schon einen Abschluss aus dem Ausland hatten. Das ist also kein unmögliches Modell und wenn man den Biss hat (und das hatten sie oft), dann kommt man auch über die Sprachhürde ohne Weiteres drüber.
Aber ansonsten gibt es mit Sicherheit einige Stellen für dich, auch jetzt.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausländische Juristin mit LL.M.
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 09:18 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 162
Bei einem Bekannten mit ähnlichem Werdegang führte es über eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni auf eine Juristenstelle in der Verwaltung. Allerdings hat er beim Wechsel recht lange gesucht, weil ihm schlichtweg das 2. Examen fehlte.

Insofern: Du wirst Dich auf Stellen, bei denen nur ein Studienabschluss und Rechtskenntnisse erwartet werden, bewerben können und da mit etwas Geduld auch etwas Passendes finden, aber so ganz einfach wird es nicht sein, weil oftmals die Erwartung eben auch das 2. Examen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bonnvoyage


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite