Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Dienstag 20. Februar 2018, 00:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 402 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 10:17 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 11:47
Beiträge: 6205
Im ReNo Forum gibt es den "Problemkind" Account, den jeder nutzen kann, der anonym posten will. Gleichzeitig sind viele Bereiche des Forums für nicht registrierte Gäste nicht einsehbar. Das schafft etwas mehr Sicherheit.

Zur Anonjymität im Internet. Irgendjemand hatte mal geschrieben "Was würde Sie von einem Arbeitgeber halten, der in ihrer Mülltonne wühlt, die Sie auf die Straße gestellt haben, um privare Dinge über Sie zu erfahren?"

_________________
- Söldner des Rechts -
Orkan der Rechtspflege


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 10:28 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 11. September 2006, 18:10
Beiträge: 481
l

_________________
Man vergisst vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat. Aber man vergisst niemals, wo das Beil liegt.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 11:04 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 5. November 2008, 13:43
Beiträge: 77
Missy hat geschrieben:
[wegen Unangemessenheit editiert]


Hi,

ein weiterer stiller Mitleser. Tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat. Aber: Ich glaube, dass hier noch ein anderes grundsätzliches Problem vorliegt.

(wahrscheinlich) nicht die tollsten Examensnoten (obwohl man da bei weitem nicht der Einzige ist) führen oft zu einem mangelnden Selbstbewusstsein und - bitte nicht falsch verstehen - einer unterwürfigen, mitleiderregenden Tendenz.

Ich finde, du solltest selbstbewusst auftreten. Meiner Meinung nach die wichtigste Eigenschaft für einen Anwalt überhaupt. Und ehrlich gesagt: Selbst wenn Du nichts "Unangemessenes" über den Anwalt geschrieben hättest, hätte ich als Anwalt Dir schon allein deswegen abgesagt. Wie sollst Du einen Prozeß erfolgreich führen, wenn der Gegenanwalt anfängt mit "Herr Vorsitzender, die junge Kollegin ist halt..." usw...

Ich finde, Du hast bist shcon mal auf einem guten Weg. Ich kenn Leute, die träumen mit 6P. von der Großkanzlei und wundern sich (in der Sonne liegend), warum sie noch keiner entdeckt hat. Ich meine damit, Du suchst Dir realisitsche Jobs und vor allem Du bemühst Dich aktiv. Das verdient Respekt!

Aber: Sei selbstbewusst. Vielleicht bist Du nicht DIE Frau, um einen arabischen Investor bzgl. Porsche auf englisch zu beraten. Aber: Du hast zwei Examen und für viele Jobs bist Du gut geeignet! Nur musst Du entsprechend auftreten. Selbstzweifel sind tödlich. Vor allem auch im Bewerbungsgespräch. Tritt mit der "Hier bin ich"-Einstellung auf, mit der Du Gerichtspost verteilt hast. Dann wird das!

Hier les ich die ganze Zeit "Ich hab einen Fehler gemacht, ich war so unangemessen, ich hab es nicht anders verdient...". Ein selbstbewusster Jurist hätte gesagt: "Hey Leute, der Typ hat abgesagt, er hat hier mitgelesen. Meine Bedenken waren vielleicht nicht sooo falsch, sonst hätt er im Alltag mir das Gegenteil beweisen können." Auch für mich wär als Arbeitgeber eine Aussage a la "Vielleicht will er mich ausnutzen" ein Trennungsgrund. Aber hier gings um gesundes - und in anderen Fälle leider oft nicht unberechtigtes - Mißtrauen vor dem eigentlichen Kennenlernen. Würde das nicht zu hoch bewerten.

Oder: "Ich wär lieber angestellt, wegen der Sicherheit" will man als unternehmerischer Anwalt auch nicht hören. Das klingt so nach: Ich will kein Risiko, kalkulierbare Arbeitszeiten, Urlaub, ... nur ist das für Freiberufler die falsche EInstellung. Vor ein paar Tagen in einem schlechten Film: NEuer Drogenkurier kommt zum Big Boss in dessen Palast. "Wenn Du hart arbeitest, kannst du dir in einem MOnat auch so eine Uhr leisten". ANtwort: "Wie lang dauerts bis ich mir so ein Haus leisten kann?"

Allerdings stimm ich der "tvA" im "Wir ham dich alle lieb"-Thread zu: Ich finde ihn problematisch, weil Du die ganze Zeit als jemand mit mangendem Selbstvertrauen/Selbstwertgefühl rüberkommst.

Viel Glück weiterhin!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 11:13 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Mittwoch 19. September 2007, 18:20
Beiträge: 929
Wohnort: HamburgCity
Re-post aus gegebenem Anlass:
mit18 hat geschrieben:
Missy hat geschrieben:
Ich bin schließlich Juristin und kein Mäuschen.
Häng Dir das hinter den Spiegel und alles wird gut. Ernsthaft.



Im übrigen:
Mr_Black hat geschrieben:
"Was würde Sie von einem Arbeitgeber halten, der in ihrer Mülltonne wühlt, die Sie auf die Straße gestellt haben, um privare Dinge über Sie zu erfahren?"
=D> =D> =D>

_________________
"Hier. From Frank. For You."
Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 11:21 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Sonntag 3. Juni 2007, 10:04
Beiträge: 1157
indulcejubilo hat geschrieben:
.... Auch für mich wär als Arbeitgeber eine Aussage a la "Vielleicht will er mich ausnutzen" ein Trennungsgrund. ....


na ja, da brauch der arbeitgeber sich dann aber auch nicht beschweren, wenn andere ihn
ein weichei nennen. schliesslich ist kapitalismus nun mal ausbeutung und ausnutzung.
ich habe jedenfalls noch keinen getroffen, der bei gewinnverteilung und arbeitszeiteinteilung
halbe/halbe angeboten hat - waere auch irgendwie systemwidrig. :D

indulcejubilo hat geschrieben:
...... Vor ein paar Tagen in einem schlechten Film: NEuer Drogenkurier kommt zum Big Boss in dessen Palast. "Wenn Du hart arbeitest, kannst du dir in einem MOnat auch so eine Uhr leisten". ANtwort: "Wie lang dauerts bis ich mir so ein Haus leisten kann?"
...


ich verstehe diesen teil irgendwie nicht. was soll er dem leser sagen? 8-[ :-k sollen wir jetzt
alle drogenkuriere werden, damit wir eine tolle uhr, ein tolles haus und morgen eine tolle
beerdigung bekommen. man, wo grossartige chancen sind, da ist auch immer ein grossartiges
risko. das vergessen irgendwie immer alle ausgebeuteten.
:D :-({|= :drinking:

_________________
"Wir vertrauen Gott; alle anderen zahlen bar."
(“In God we trust; all others pay cash.”
Warren E. Buffett in berkshirehathaway letter 2008 S.3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 11:31 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 5. November 2008, 13:43
Beiträge: 77
omertà hat geschrieben:
indulcejubilo hat geschrieben:
.... Auch für mich wär als Arbeitgeber eine Aussage a la "Vielleicht will er mich ausnutzen" ein Trennungsgrund. ....


na ja, da brauch der arbeitgeber sich dann aber auch nicht beschweren, wenn andere ihn
dann ein weichei nennen. schliesslich ist kapitalismus nun mal ausbeutung und ausnutzung.
ich habe jedenfalls noch keinen getroffen, der bei gewinnverteilung und arbeitszeiteinteilung
halbe/halbe angeboten hat - waere auch irgendwie systemwidrig. :D


... ich würde andere Begriffe nehmen: Gewinnverteilung/festes, sicheres Gehlat und Arbeitseffektivität/Erfahrung/Renommee. Kenne viele, die da faire Angebote machen. Dass man sich hoch arbeiten und lernen muss, ist doch ganz normal und selten Ausbeutung, oft Investition. Länger für weniger arbeiten daher fair - wenn die Perspektive stimmt!

omertà hat geschrieben:
indulcejubilo hat geschrieben:
...... Vor ein paar Tagen in einem schlechten Film: NEuer Drogenkurier kommt zum Big Boss in dessen Palast. "Wenn Du hart arbeitest, kannst du dir in einem MOnat auch so eine Uhr leisten". ANtwort: "Wie lang dauerts bis ich mir so ein Haus leisten kann?"
...


ich verstehe diesen teil irgendwie nicht. was soll er dem leser sagen? 8-[ :-k sollen wir jetzt
alle drogenkuriere werden, damit wir eine tolle uhr, ein tolles haus und morgen eine tolle
beerdigung bekommen. man, wo grossartige chancen sind, da ist auch immer ein grossartiges
risko. das vergessen irgendwie immer alle ausgebeuteten.
:D :-({|= :drinking:


Sollte ein Beispiel für selbstbewusstes Unternehmertum sein. Nicht mit der Uhr zufrieden sein, das Haus wollen. Partner werden wollen, Engagement zeigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 12:14 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 19:26
Beiträge: 989
Wohnort: Zuhause
Ich habe nicht viel Lust mich an meinem eigenen Thread überhaupt noch zu beteiligen, so lange hier nichts anderes passiert als das Verhalten des Kollegen zu kritisieren.

Der Keks ist doch nun wirklich gegessen.

Ich jedenfalls werde die vertane Chance unter "Lehrgeld, schmerzhaft" ablegen und mich wieder nach vorn zu den nächsten Möglichkeiten orientieren und die nächsten Dinge anleiern, die nächsten Bewerbungen schreiben und die nächsten Flyer verteilen (mal sehen ob ein paar ganz Schlaue wieder gleich wissen, wo ich diesmal war^^)

Den Kopf in den Sand stecken und mit dem Finger auf andere Leute zeigen - ganz davon abgesehen dass man das sowieso nicht macht - bringt mich nämlich jetzt auch nicht weiter.

Gruß Missy

_________________
"Excuses are the first sign of defeat." (Isaiah Cartwright)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Mai 2010, 13:36 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 17:13
Beiträge: 13068
Missy hat geschrieben:
Ich jedenfalls werde die vertane Chance unter "Lehrgeld, schmerzhaft" ablegen und mich wieder nach vorn zu den nächsten Möglichkeiten orientieren und die nächsten Dinge anleiern, die nächsten Bewerbungen schreiben und die nächsten Flyer verteilen (mal sehen ob ein paar ganz Schlaue wieder gleich wissen, wo ich diesmal war^^)

Den Kopf in den Sand stecken und mit dem Finger auf andere Leute zeigen - ganz davon abgesehen dass man das sowieso nicht macht - bringt mich nämlich jetzt auch nicht weiter.


Da hast Du wohl recht. Jetzt weißt Du immerhin, welche Bandbreite an Angeboten Du so erwarten kannst und kannst Dich ein wenig einlesen.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 15:18 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 19:26
Beiträge: 989
Wohnort: Zuhause
Ich möchte den Thread hier eigentlich schon ganz gerne weiterführen. Ihn einschlafen zu lassen, nur weil hier möglicherweise Kollegen mitlesen, die mich real kennen, halte ich auch nicht für notwendig.

Was werde ich jetzt weiter machen?

Zunächst einmal habe ich natürlich überlegt, welche Konsequenzen es jetzt haben kann, dass mein Account hier im Forum "enttarnt" wurde und möglicherweise auch noch häufiger werden wird, da die Moderation diesen Thread nicht löschen wollte. Ich kann nicht absehen, wieviele Kollegen ihn gefunden haben, nachdem wir herausgefunden haben, mit welchen Schlagworten das sehr einfach möglich war. Konnte es einer, konnten es auch die anderen 96 Empfänger des Flyers.

Das heißt natürlich einmal, ich bin jetzt hier - und vermutlich auch überall wo ich sonst noch bin auch wenn das hier das einzige juristische Forum ist - eine "öffentliche" Person. Ich habe mir in den letzten Tagen meine Beiträge der letzten Jahre nochmal angeschaut und glaube nicht, dass ich mir schlimme Dinge vorzuwerfen habe oder Anderen Anlass gegeben, das zu tun. Ich habe keine Dienstgeheimnisse verraten, Personen kompromittiert oder untragbares Sozialverhalten an den Tag gelegt. Ich habe keine "Leichen im Keller", die diesen Namen wirklich verdienen würden.

Ich denke das ist alles nicht so schlimm, dass ich jetzt krampfhaft versuchen müsste, wieder in einen Bereich der Anonymität hineinzukommen. Ich meine, andere Leute haben Blogs unter ihrem echten Namen und schreiben dort kontroverse Sachen, und die haben auch einen Job. Es steht ja hier auch eine Menge zu lesen, das ich gut hinbekommen habe, z.B. unter wirklich erschwerten Bedingungen ein befriedigendes 2. Examen zu schreiben.

Fakt ist aber auch, dass ich in diesem Thread gleichwohl einen kapitalen Bock geschossen habe. Das lässt sich nicht relativieren oder wegdiskutieren. Damit bleibt natürlich auch die Möglichkeit, dass hier jemand mitliest, der es für nötig befindet, Kollegen vor der leichtfertigen und indiskreten Assessorin zu warnen. Ich kann nur nochmals klarstellen, dass das ein einmaliges Versagen war und inständig darum bitten, mir und meinem Ruf im Landgerichtsbezirk noch eine Chance zu geben, aber in der Hand habe ich das nicht. Ich bin mir deshalb bewußt dass es geschehen kann, dass ich mich räumlich umorientieren muß.

Das ist auch das Erste, was ich in meine Überlegungen einbezogen habe. Ich werde mich wohl nun auch anderenorts mal umtun.

Ich habe mir auch die beiden erwähnten Ratgeber bestellt und werde mich damit beschäftigen für den Fall, dass es doch zu einer Selbständigkeit kommt. Ich habe mich auch mit Kollegen noch mal sehr nett und informativ über das Thema unterhalten.

Gruß Missy

_________________
"Excuses are the first sign of defeat." (Isaiah Cartwright)


Zuletzt geändert von Missy am Donnerstag 6. Mai 2010, 12:39, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 15:44 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 2. Oktober 2006, 08:44
Beiträge: 190
Missy, Du bist echt nett. Aber das, was Du hier tust, sehe ich in meinen Augen als Fortsetzung der unnötigen und übertriebenen Entblößung des Seelenbildes in der Öffentlichkeit.

Beste Grüße,
J.D. Salinger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 15:59 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 19:26
Beiträge: 989
Wohnort: Zuhause
Ich denke dass Du verkennst, dass das Netz nicht vergisst. Nach so etwas bleibt nur noch die Flucht nach vorn.

Gruß Missy

_________________
"Excuses are the first sign of defeat." (Isaiah Cartwright)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 16:07 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. August 2007, 18:58
Beiträge: 10000
Wohnort: Berlin
Ich kann da leider JDS nur zustimmen! Deine innersten Gedanken sollten bei dir bleiben! Fred is not a Diary!

_________________
"I suspect that if a million monkeys were put in front of a million typewriters, by Wednesday one of them would have come up with an improved version of the Income Tax Assessment Act" CASE P132 [1982] ATC 660, 662, AUSTRALIA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 16:18 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Dezember 2003, 11:41
Beiträge: 661
Wohnort: Im wilden Süden.
Ich bin noch schwankend. Einerseits bin ich zu neugierig um in diesen Thread nicht immer wieder mal reinzukucken :). Andererseits muss man, wenn man Dir einen ehrlichen, guten Rat geben möchte, sich Jerome David Salinger und showbee anschließen.

Hake die Geschichte ab. Geh mit einem Freund/Freundin ein Bierchen oder ähnliches trinken und bequatsche mit ihm/ihr die Sache bis Du Dir alles von der Seele geredet hast. Aber offenbare nicht im Internet Dein ganzes Seelenleben. Auch wenn dies auf mich und wohl auch auf andere sehr sympathisch wirkt, so gibt es doch Menschen auf dieser Welt, die dies ausnutzen könnten.

_________________
"Die Anatomie der Frau ist für Trikotwerbung nicht geeignet. Die Reklame verzerrt."

Aus einer Stellungnahme des DFB 1976.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 16:18 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. September 2006, 17:56
Beiträge: 3108
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: An deiner Stelle, Missy, würde ich mich - so schwer es fallen mag - die nächsten Monate komplett aus dem öffentlichen Teil des Internets zurückziehen. Ich würde erst zurückkehren, wenn du einen Job hast und auch sonst etwas Gras über die Sache gewachsen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Missy sucht einen Job
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Mai 2010, 16:21 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. November 2009, 10:19
Beiträge: 1612
Ja, das wäre auch mE das Sinnvollste.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 402 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Herr Anwalt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite