Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 23. Juni 2017, 08:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Montag 9. Januar 2017, 23:24 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 9. Januar 2017, 23:15
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

ich würde gern meine Anwaltsstation im Referendariat bei einer IP-Boutique in NRW (Raum Düsseldorf) absolvieren. Hat jemand eine Ahnung, wieviel Punkte IP-Boutiquen voraussetzen?
Habe Vorerfahrung im IP aus zwei Großkanzleien während des Studiums und ein englisches Begleitstudium.

Beste Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Montag 9. Januar 2017, 23:33 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2812
Unter 8,17 wirds derzeit schwierig.

Nein, im Ernst: Bewirb dich einfach. Was hast du denn zu verlieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 12:15 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 13. Mai 2011, 22:48
Beiträge: 276
Wohnort: Bochum
Vielleicht würde es helfen, wenn Du den konkreten Laden angibst, wo Du Dich bewerben willst.
Aber selbst dann wird man Dir im Regelfall nur raten können: try and error.

_________________
Die Unkenntnis der Steuergesetze befreit nicht von der Pflicht zum Steuerzahlen.
Die Kenntnis aber häufig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 14:59 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 9. Januar 2017, 23:15
Beiträge: 6
Konkret dachte ich an Hoyng, aber ich bin über jegliche Erfahrungswerte bzgl. IP-Boutiquen dankbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 16:09 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 841
Hast du denn schonmal einen Blick in die zweite Ausführungsverordnung zur Rheinischen IP-Boutiquenanwaltsstationsmindestnotenverordnung geworfen?
Das ist schon mehrfach diskutiert worden, ohne dass sich vorher informiert würde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 22:03 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 20:09
Beiträge: 58
falsus hat geschrieben:
Hast du denn schonmal einen Blick in die zweite Ausführungsverordnung zur Rheinischen IP-Boutiquenanwaltsstationsmindestnotenverordnung geworfen?
Das ist schon mehrfach diskutiert worden, ohne dass sich vorher informiert würde.

Meine Güte. Immer dieses Halbwissen. Die zweite ist seit der dritten, 6 Minuten vor deinem Post rausgekommen, veraltet.

Aber im Ernst: Kann man das nicht ggf., sofern bekannt, an den Gehältern bestimmen? Wenn eine Boutique GK Gehälter zahlt kann man sicher von VB etc. ausgehen?!

Und noch ein Ansatz: Einige Kommilitonen haben sich wiederholt bei GK als WissMit beworben und dann absagen bekommen, weil derzeit einfach kein Bedarf besteht. Also hab ich einfach vorher angerufen und gefragt, wie sich Angebot und Nachfrage derzeit darstellen. Vielleicht ist das bei Noten was anderes (Meinungen?!), aber kann man nicht einfach Anrufen und mal lose nachfragen, was da generell so gewünscht ist / verlangt wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 23:01 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Dienstag 29. Januar 2008, 22:53
Beiträge: 305
Hallo,

zur eigentlichen Frage: keine Ahnung; Erfahrungsgemäss müssen aber nach aussen kommunizierte Anforderungen und tatsächliche nicht zwingen übereinstimmen.

Was ich nicht machen würde, ist zuvor anzufragen, wie die Anforderungen liegen - das zeugt m.E. von einem geringen Selbstbewusstsein ggü. der eigenen Leistung. Natürlich würde ich mich jetzt nicht mit 4 Punkten bei HM oder CC bewerben, aber ich hätte bei Deinen vorherigen Stationen z.B. mit einem Befriedigend im 1. StEx. keine Hemmungen mich - gerade für eine Rief-Station - in einem Bereich zu bewerben, der "offiziell" ein VB verlangen würde.

VG
lucyyy

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen. ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 00:05 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Montag 16. November 2015, 23:57
Beiträge: 50
Freedom hat geschrieben:

Aber im Ernst: Kann man das nicht ggf., sofern bekannt, an den Gehältern bestimmen? Wenn eine Boutique GK Gehälter zahlt kann man sicher von VB etc. ausgehen?!



Eher nein. Erstens punkten Boutiquen (tolles Wort) über andere Faktoren als das bloße Gehalt - etwa Arbeitsumfeld, Eigenverantwortlichkeit, u.U. Arbeitszeiten...
Zweitens richtet sich das auch hier nach Angebot und Nachfrage. Kenne etwa Strafrechtsboutiquen, die es sich leisten können höhere Anforderungen als ne durchschnittliche GK zu haben (Doppel-VB; Promotion zwingend), dabei aber nur die Hälfte zahlen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 00:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 20:19
Beiträge: 5906
Kezzlerinho hat geschrieben:
Freedom hat geschrieben:

Aber im Ernst: Kann man das nicht ggf., sofern bekannt, an den Gehältern bestimmen? Wenn eine Boutique GK Gehälter zahlt kann man sicher von VB etc. ausgehen?!



Eher nein. Erstens punkten Boutiquen (tolles Wort) über andere Faktoren als das bloße Gehalt - etwa Arbeitsumfeld, Eigenverantwortlichkeit, u.U. Arbeitszeiten...
Zweitens richtet sich das auch hier nach Angebot und Nachfrage. Kenne etwa Strafrechtsboutiquen, die es sich leisten können höhere Anforderungen als ne durchschnittliche GK zu haben (Doppel-VB; Promotion zwingend), dabei aber nur die Hälfte zahlen...

Gerade aber ROHK-IP (alter und besserer Name als HOYNG) aber auch Arnold Ruess (beide Ddorf) zahlen nach außen kommuniziert auf GK Niveau und haben (meine ich) auch vergleichbare Anforderungen. Daneben gibt es in Ddorf zahlreiche weitere gute IP-Boutiquen, die sicher bei einer guten 3 (also ab 7,5) und technischem Grundverständnis (die meisten machen eben Patentrecht) einladen/einstellen. GK Stationen sind sicher auch ein Vorteil (wenn sie in die gleiche Richtung gehen). Also wie schon die meisten vor mir: Do it.

Man sollte es auch deswegen ernsthaft in Erwägung ziehen, wenn es einen später eher in eine Boutique zieht, weil diese in der Regel nicht so hohen Personalbedarf haben, und man durch eine Station schon einmal sowas wie einen Fuß in der Tür hat.

@ TE: Liegt denn dein Schwerpunkt mehr im technischen IP oder im Soft-IP?

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 11:23 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 9. Januar 2017, 23:15
Beiträge: 6
Vielen Dank erstmal für eure Einschätzungen!

@Trente: Ich habe bisher hauptsächlich im Patentrecht gearbeitet, aber habe durch meinen Schwerpunkt auch Kenntnisse im Soft-IP. Was würdest du sagen, sind die weiteren üblichen Verdächtigen, also IP-Boutiquen in und um Ddorf?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 12:33 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 20:19
Beiträge: 5906
IPkitty hat geschrieben:
Vielen Dank erstmal für eure Einschätzungen!

@Trente: Ich habe bisher hauptsächlich im Patentrecht gearbeitet, aber habe durch meinen Schwerpunkt auch Kenntnisse im Soft-IP. Was würdest du sagen, sind die weiteren üblichen Verdächtigen, also IP-Boutiquen in und um Ddorf?

Definiere "um" in Bezug auf Düsseldorf ;) Kann aber später mal gucken, wer mir so alles einfällt auch vlt mit bestimmten Schwerpunkten, soweit sich das überhaupt sagen lässt...

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:21 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 9. Januar 2017, 23:15
Beiträge: 6
@Trente: Also Köln wäre schon etwas weit.. ;-) Düsseldorf, Duisburg, Essen, Neuss, Ratingen, alles ok...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 20:01 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 20:19
Beiträge: 5906
IPkitty hat geschrieben:
@Trente: Also Köln wäre schon etwas weit.. ;-) Düsseldorf, Duisburg, Essen, Neuss, Ratingen, alles ok...

Na diese Städte sind aber auch eher schwer (außer du willst in eine reine Patentanwaltskanzlei - Beispiel von Rohr, Gesthuysen oder Zenz in Essen, Köln wäre da sicher einfacher. ;)

In Bochum gäbe es dann noch Schneiders & Behrendt als gemischte Kanzlei. Düsseldorf sieht da tatsächlich wesentlich besser aus:
- die schon genannten ROHK-IP und Arnold Ruess: beides wirklich sehr renommierte Kanzleien mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Patentrecht
- Rospatt Osten Pross (auch sehr gut und grds. breit aufgestellt)
- Preu Bohlig (keine echte Boutique, aber war eine sehr gute Adresse (jetzt immer noch eine gute Adresse)...) war, weil
- Kather & Augenstein aus der IP Abteilung von Preu Bohlig gegründet wurde (breit aufgestellt)
- Wildanger Graf von Kehrwald (Schwerpunkt wohl Patente)
- KLAKA (überschaubares Büro mit Hauptsitz in München - Schwerpunkt kenne ich nicht)
- Cohausz & Florack (gemischte Kanzlei, bei der die Patentanwälte den Ton angeben ;-)
- Krieges Mes (Schwerpunkt wohl Patente)
- Siebeke Lange Wilbert (eigentlich sehr bekannte Kanzlei vor allem im Markenrecht, scheint mir aber so langsam in Auflösung zu sein, denn...
- mit Löffel Abrar haben sich zwei junge Partner in Düsseldorf selbständig gemacht (grds. wohl gemischt, aber mit Schwerpunkt im Soft-IP)
- Boehmert & Boehmert hat ein sehr kleines Büro in Düsseldorf (Benrath :-w )
- Weber & Sauberschwarz (wobei die wohl eher in diesem E-Commerce einen Schwerpunkt haben)

Wenn du bei einer dieser Kanzleien dein Ref machst, dürftest du wohl grundsätzlich einiges mitnehmen. Wegen des Europäischen Patentgerichts, das in Ddorf auch sitzen wird, scheinen einige gut einzustellen. Zur Not gibt es aber in Ddorf noch Bird & Bird, Hogan, Taylor, FBD, Simmons die IP im Patentrecht machen. Insgesamt sollte man in Düsseldorf schon was finden.

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2017, 20:24 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 9. Januar 2017, 23:15
Beiträge: 6
@Trente: Wow, vielen Dank für deine super ausführliche Antwort! Das hat mir echt einen guten Überblick verschafft!! Bei zwei der von dir unten genannten GKs war ich bereits. (-; Ich hätte jetzt mal Lust auf eine Boutique. Muss man natürlich schauen, was für eine Chance man bei der dann wohl eher geringeren Einstellungsquote von Refs hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Notenanforderungen IP Boutique
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2017, 22:27 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 20:19
Beiträge: 5906
Bei den größeren der genannten Boutiquen sollte das schon klappen. Und mit einem Hintergund von sagen wir mal HL und BB erst recht ;)

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite