Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. September 2017, 13:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Praktikum GK bei Studium im Ausland
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:18 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:03
Beiträge: 5
Guten Tag,

Habt Ihr Erfahrungen inwiefern es als Student einer rechtswissenschaftlichen Fakultät im Ausland (konkret: Jura in Österreich) möglich ist bei Großkanzleien (va in FFM) ein Praktikum zu absolvieren?
Die üblichen Voraussetzungen (sehr gute Noten, fließend Englisch) sind gegeben.

Ich habe mich schon mal ein wenig schlau gemacht und Freshfields schreibt jedenfalls, dass sie grundsätzlich nur Studierende aus Deutschland nehmen.
Dies scheint natürlich sinnvoll, jedoch könnte ich mir vorstellen, dass es Rechtsbereiche gibt wo man vorrangig international arbeitet?

Vielen Dank :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:29 
Power User
Power User

Registriert: Dienstag 2. Februar 2010, 14:42
Beiträge: 476
Wird vermutlich nicht ganz so einfach. Aber die Kanzleien haben doch auch Niederlassungen in AT. Warum nicht dahin?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:39 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:03
Beiträge: 5
In AT habe ich bereits ein Internship absolviert. Der Markt in Wien ist generell sehr speziell, dh wir haben hier nur wenige internationale Player (Freshfields, Baker, DLA). Die großen österreichischen Player arbeiten trotz der Internationalisierung sehr provinziell und zahlen darüberhinaus unterdurchschnittlich. Deutschland reizt mich momentan sehr und ich interessiere mich ohnehin für staatenübergreifende Rechtsbereiche (europ Kartellrecht, int Steuerrecht).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:41 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2838
Was zahlen die denn den Studenten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:51 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:03
Beiträge: 5
Studentische Mitarbeit (300-400 für 10h), Internship (1000 für 4 Wochen, was nicht schlecht ist).
Das mit der schlechten Bezahlung richtet sich eher auf die Arbeit als Rechtsanwaltswärter (35.000-45.000 pa).
Ich möchte einfach mal raus aus Östererreich, da mich diese provinzielle Einstellung zum Teil nervt. :)

Kurz noch zur Erklärung:
In AT studiert man auf Diplom (Magister ohne Staatsexamen). Nach dem Mag absolviert man 5-7 Monate eine Gerichtspraxis und dann beginnt man als Rechtsanwaltswärter bei einer Kanzlei. Nach 3 Jahren praktischer Arbeit kann man die Rechtsanwaltsprüfung absolvieren (vergleichbar mit dem 2. Stex).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:54 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2838
Da das österreichische Studium vom Schwierigkeitsgrad her weit unter dem deutschen rangiert (man also schneller fertig werden kann) und man auch in D nach dem 1. Examen 2 Jahre lang als prekär bezahlte Hilfskraft rumkrebsen muss, ist das doch finanziell aufs Ganze gesehen gar kein schlechter Deal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:06 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:03
Beiträge: 5
Grundsätzlich ja. Aus diesem Grund habe ich auch nicht in Deutschland studiert (obwohl ich selbst auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitze). Man kommt hier deutlich schneller in den Beruf, allerdings dauert der Aufstieg länger. Als Rechtsanwaltswärter wird man jahrelang für seine 3k+ Brutto ausgebeutet und selbst mit der RA Prüfung sind nicht die Löhne wie in Deutschland zu erzielen.
Zudem gibt es hier von den Kanzleien grundsätzlich keine Benefits (Weiterbildung, LLM Förderung etc).

Hinzu kommt, dass die österr Justitia durch und durch korrupt ist. Vitamin B ist hier alles, in der Hinsicht ist Österreich eine totale Bananenrepublik :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:13 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8777
Praetor Urbanus hat geschrieben:
Hinzu kommt, dass die österr Justitia durch und durch korrupt ist. Vitamin B ist hier alles, in der Hinsicht ist Österreich eine totale Bananenrepublik :)
Gute Einstellung.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:17 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 20:19
Beiträge: 5918
Praetor Urbanus hat geschrieben:
Grundsätzlich ja. Aus diesem Grund habe ich auch nicht in Deutschland studiert (obwohl ich selbst auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitze). Man kommt hier deutlich schneller in den Beruf, allerdings dauert der Aufstieg länger. Als Rechtsanwaltswärter wird man jahrelang für seine 3k+ Brutto ausgebeutet und selbst mit der RA Prüfung sind nicht die Löhne wie in Deutschland zu erzielen.
Zudem gibt es hier von den Kanzleien grundsätzlich keine Benefits (Weiterbildung, LLM Förderung etc).

Hinzu kommt, dass die österr Justitia durch und durch korrupt ist. Vitamin B ist hier alles, in der Hinsicht ist Österreich eine totale Bananenrepublik :)

Dann hast du bei deiner Wahl wohl mit Zitronen gehandelt.

Zur Frage: ohne eigene persönliche Erfahrungen zu haben, hatte ich eine LLM Kollegin, die aus der Slowakei kam und relativ schnell während des LLM Studiums eine WissMit Stelle bei einer deutschen Kanzlei hatte. Nicht ganz vergleichbar, sagt mir aber: Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:36 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 18:03
Beiträge: 5
Gut, mir bleibt wohl ohnehin nichts anderes übrig als es einfach zu probieren (Initiativbewerbung). Wie gesagt, zu verlieren habe ich nichts :)
Für mich steht zzt jedenfalls fest, dass ich mittel und langfristig aus AT raus möchte bzw mich international aufstellen möchte. Frankfurt erschien mir hier als guter trade off mit höherer Internationalität und Vernetzung des Standortes. Ich sehe mich um ehrlich langfristig sowieso nicht als national zugelassener Anwalt (in AT oder D), sondern eher als legal counsel, Experte (wie auch immer man das nennen mag), der eine gewisse Expertise hat und in Europa relativ flexibel arbeiten kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:49 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2838
Mit dieser Einstellung (und deinem Slang) sollte eine GK genau das Richtige für dich sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2017, 14:51 
Häufiger hier
Häufiger hier
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 17:52
Beiträge: 113
Und schon wieder kommt ein Österreicher nach Deutschland der ... hinaus in die Welt will ... Wo soll das nur enden? Warum immer wir???

_________________
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Herr Anwalt, immer locker bleiben, Kirschtee


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite