Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Januar 2018, 22:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 11:51 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 11:36
Beiträge: 2
Hallo ihr Lieben,

Meine Frage ist zur folgenden Situation:

Mein Freund hat im 1. Stax 8 Punkte
ein Zweitstudium mit 12 Punkten den MJI (Internationles Recht)
Er spricht fliessend, Spanisch, Portugisisch und Französisch Englisch

dann sind wir nach Bayern gezogen und es kam zu persönlich extrem schwierigen Umständen, sodass er im Ref. quasi durchgehend arbeiten musste, einmal durchgefallen ist und jetzt nur 4 Punkte hat. :-(((((

Er hat schon bei Grosskanzleien gearbeitet, die ihm sogar wegen seiner guten Arbeit einen Job angeboten haben, aber mit der NOTE??
Soll er sich durchfallen lassen durch die Mündliche und lieber alles auf den Drittes mal setzten?
Es ist eine Katastrophe, was tun? Er ist psychisch durch und sagt jetzt lieber 4 oder 5 Punkte, als alles nochmal.....
Aber diese Scheiss NOTE ist doch ein Gamechanger, sollte man da nicht alles versuchen, wie seht ihr das?
HAT ER TROTZDEM EINE CHANCE AUF EINEN GUTEN JOB; ODER WAR ES JETZT DAS??????


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 12:41 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:16
Beiträge: 9
Würde auf keinen Fall auf den dritten Versuch setzen. Wenn ich richtig informiert bin, gibt es darauf auch keinen Anspruch sondern er wird bei hinreichender Erfolgsaussicht bewilligt. Wenn er einmal durchgefallen ist und das zweite Mal in der Mündlichen so dermaßen schlecht ist (bzw. so tut als ob), dass er unter die 4 abfällt oder einfach nicht hingeht, wäre es aus meiner Sicht jedenfalls vertretbar den Gnadenversuch gar nicht zu gewähren. Das Risiko ist viel zu hoch. Wenn er im ersten "nur" 8 Points hatte und im zweiten einmal durchgefallen und einmal vier Punkte hat, ist die Wahrscheinlichkeit durchzufallen ganz erheblich größer, als auf einmal 7 oder 10 Points zu holen. Die psychische Drucksituation dürfte auch extrem sein und aus dem Posting lese ich nicht heraus, dass er dem gewachsen wäre.

Zum MIJ: musste googeln was das ist, einen Master in internationalem Recht im Inland zu machen ist aus meiner Sicht nicht sehr sinnvoll gewesen, merkt ihr selbst oder? Der Mehrwert dürfte sich in Grenzen halten und die 12 Punkte würde ich im Markt auch stark relativieren. Sry ist meine Sicht, vielleicht falsch.

Da die mündliche Prüfung (wenn ich das richtig verstanden habe) noch nicht war, aufhören zu jammern oder sich über die Zukunft Gedanken zu machen, dafür ist später genug Zeit, voller Fokus auf die Mündliche. Vier oder sechs Punkte dürfte doch einen erheblichen Unterschied machen.

Je nachdem worum es sich bei den persönlich extrem schwierigen Umständen handelt und ob diese noch vorliegen, würde ich das im Vorgespräch zur mündlichen Prüfung ansprechen.

Meine Empfehlung einen Tag Pause machen, nimm ihn an die Hand und zwing ihn zu einem Ausflug oder ähnlichem, danach nur auf die Mündlichen konzentrieren. Danach weiß er erst was er wirklich in der Hand hat. Wenn er damit nicht zufrieden ist, ggf. umorientieren (Fachübersetzer?)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 13:06 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Freitag 17. März 2017, 20:13
Beiträge: 26
Durchfallen ist eine denkbar schlechte Idee.

Mir ist auch gar nicht bekannt, dass es einen dritten Versuch gibt. Gibt es bei euch die Möglichkeit eines Verbesserungsversuchs? Bei uns in Sachsen-Anhalt kostet der Spaß glaub 400 Euro.

Wenn man das Examen schon in der Tasche hat und den Verbesserungsversuch wagt, geht man mit der Situation auch etwas entspannter um.

Von der Note her heißt es einfach nur probieren. Mündliche kann er ja noch einige rausholen. Bei uns haben sich auch einige mündlich in dem Bereich enorm verbessert.

Viel Erfolg und Kopf hoch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 13:46 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 11:36
Beiträge: 2
Meint ihr Remonstrieren um vllt noch einen Punkt raufzukommen hilft? Wir kämpfen jetzt um jeden Punkt der sich von der 4 wegbewegt hat jmd Erfahrungen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 14:06 
Newbie
Newbie

Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:16
Beiträge: 9
Lohnt sich meiner Meinung nach eigentlich nur mit einem darauf spezialisierten RA => kostenintensiv, ca. 500 pro Klausur!? würde ich schätzen. Erfolgsaussichten aber aufgrund der prüfungsrechtlichen Besonderheiten grundsätzlich ziemlich gering. Nach der Mündlichen kann man Einsicht in die Klausuren und die Gutachten nehmen, vorher kann die konkreten Erfolgsaussichten niemand realistisch abschätzen. Bedenken sollte man aber, dass selbst wenn einzelne Klausuren um 1 oder 2 Punkte angehoben werden sollten (mehr dürfte von extremen Einzelfällen abgesehen wohl kaum drin sein) wirkt sich das auf die Gesamtnote je nach Bundesland nur recht geringfügig aus, es hebt einen jedenfalls nicht von 4 auf 6 Punkte, die Mündliche kann das aber sehr wohl, daher falscher Fokus jetzt über so etwas nachzudenken.

Kämpfen lohnt sich immer, aber man muss auch an der richtigen Stelle und mit den richtigen Prioritäten kämpfen! Er wird am besten damit fahren, wenn er versucht die Note der Klausuren soweit wie irgendmöglich auszublenden und in der mündlichen einfach das Beste gibt, dass ist auch ganz stark - besonders in so einem Fall - eine Kopfsache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 22:27 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Freitag 25. Juli 2008, 10:52
Beiträge: 232
Maripos78 hat geschrieben:
Meint ihr Remonstrieren um vllt noch einen Punkt raufzukommen hilft? Wir kämpfen jetzt um jeden Punkt der sich von der 4 wegbewegt hat jmd Erfahrungen?

Nein. ... und 4,0 oder 4,5 macht jetzt auch keinen großen Unterschied.
Bewerben was das Zeug hält und den ersten Job,der sich gut im Lebenslauf macht, annehmen. Danach verliert die Note langsam an Relevanz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite