Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 08:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 18:00 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 10:59
Beiträge: 13
Heyho!

Ich habe gerade die Noten für das schriftliche zweite Examen erhalten und bin nun natürlich am Nachdenken, wie meine Zukunftsplanung aussieht. Aktuell werde ich wohl "problemlos" das Befriedigend erreichen, mit viel Ach und Krach ein VB, wobei das eher unwahrscheinlich ist. Leider habe ich 2/7 Klausuren dermaßen verhauen, dass der 9er-Schnitt aus den übrigen 5 Klausuren drastisch nach unten gezogen wurde. Daher plane ich auch den Verbesserungsversuch mitzunehmen.

Mein Ziel ist die Staatsanwaltschaft, wobei ich nicht ortsgebunden bin. Ich frage mich jetzt, ob es sinnvoll ist, sich nach der mündlichen Prüfung dann direkt bei allen GStA (oder Ministerien, je nach Bundesland) zu bewerben. Ich frage daher, weil ich nicht weiß, ob so ohne weiteres eine weitere Bewerbung in einem halben Jahr mit eventuell besserem Schnitt aus dem Verbesserungsversuch berücksichtigt wird. Weiß da jemand etwas? Habe mal gehört, dass eine Ablehnung der Bewerbung für den Staatsdienst final wirkt...

Da das andere interessieren könnte, frage ich hier. Falls es keiner weiß, würde ich natürlich nächste Woche einfach mal bei einer solchen Stelle anrufen und fragen.

Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Montag 13. März 2017, 22:59 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 16:15
Beiträge: 27
Ysuran hat geschrieben:
Habe mal gehört, dass eine Ablehnung der Bewerbung für den Staatsdienst final wirkt...

Ein Kollege hat sich mit Erfolg ein zweites Mal bei der Justiz beworben, nachdem es im ersten Anlauf nicht geklappt hatte. Zwischen den Bewerbungen lagen aber, meine ich, wenige Jahre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. März 2017, 23:09 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14527
Welches Land?

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. März 2017, 14:16 
Power User
Power User

Registriert: Sonntag 5. August 2012, 19:37
Beiträge: 529
Ysuran hat geschrieben:
Da das andere interessieren könnte, frage ich hier. Falls es keiner weiß, würde ich natürlich nächste Woche einfach mal bei einer solchen Stelle anrufen und fragen.

Falls du angerufen hast, würde mich das Ergebnis interessieren.

_________________
Ich bin auch nur ein Mensch. Genauso wie ein Weißer Hai auch nur ein Fisch ist. (Zlatan Ibrahimović)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. März 2017, 11:00 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 10:59
Beiträge: 13
Habe gerade eben bei den Generalstaatsanwaltschaften Düsseldorf, Hamm und Brandenburg angerufen (Brandenburg ist meine Heimat, die anderen beiden eher mein Ziel, daher diese komische Zusammenstellung) und folgende Hinweise erhalten:

1. Man kann sich auch bewerben, wenn man nicht zwingend die Notenhöhe erreicht, die auf den Seiten vorgeschrieben ist (wird beispielsweise ein VB Examen gefordert und man verfügt nur über ein Ausreichend+Befriedigend, kann man sich dennoch bewerben, es handelt sich dabei nicht um eine "Zulässigkeitsvoraussetzung" für die Bewerbung).

2. Wenn das Bewerbungsverfahren noch läuft, während man den Verbesserungsversuch abschließt, kann man die Note des Verbesserungsversuchs einfach problemlos nachschieben.

3. Wenn das Bewerbungsverfahren nicht mehr läuft, während man den Verbesserungsversuch abschließt, kann man sich problemlos mit der neuen besseren Note erneut bewerben.

Mithin werde ich mich also nach dem Examen jetzt direkt bei den GStAs bewerben, zu verlieren habe ich nur etwas Zeit- und Kostenaufwand für die Bewerbungen, sonst nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. März 2017, 11:25 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2009, 10:48
Beiträge: 2469
Vielen Dank für den Erfahrungsbericht. =D>

_________________
Die Atombombe ist kein Häschen, die Atombombe ist der Tod. (F.J. Wagner)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. März 2017, 14:36 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14527
Ysuran hat geschrieben:
Habe gerade eben bei den Generalstaatsanwaltschaften Düsseldorf, Hamm und Brandenburg angerufen (Brandenburg ist meine Heimat, die anderen beiden eher mein Ziel, daher diese komische Zusammenstellung) und folgende Hinweise erhalten:

1. Man kann sich auch bewerben, wenn man nicht zwingend die Notenhöhe erreicht, die auf den Seiten vorgeschrieben ist (wird beispielsweise ein VB Examen gefordert und man verfügt nur über ein Ausreichend+Befriedigend, kann man sich dennoch bewerben, es handelt sich dabei nicht um eine "Zulässigkeitsvoraussetzung" für die Bewerbung).

2. Wenn das Bewerbungsverfahren noch läuft, während man den Verbesserungsversuch abschließt, kann man die Note des Verbesserungsversuchs einfach problemlos nachschieben.

3. Wenn das Bewerbungsverfahren nicht mehr läuft, während man den Verbesserungsversuch abschließt, kann man sich problemlos mit der neuen besseren Note erneut bewerben.

Mithin werde ich mich also nach dem Examen jetzt direkt bei den GStAs bewerben, zu verlieren habe ich nur etwas Zeit- und Kostenaufwand für die Bewerbungen, sonst nichts.

Merci, offene Kommunikation und faire Bedingungen - anders habe ich das bei der hiesigen Justizbewerbung auch nicht erlebt.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. März 2017, 19:18 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Freitag 2. März 2007, 18:00
Beiträge: 1278
Wobei sich dem Vernehmen nach der Umgang der Justizverwaltung mit Berwerbern / Proberichtern erst in den letzten Jahren gebessert haben soll. Das könnte etwas mit der Bewerberlage zu tun haben :-w


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite