Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 08:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Sonntag 3. September 2017, 15:54 
Newbie
Newbie

Registriert: Sonntag 3. September 2017, 15:45
Beiträge: 5
Hallo allerseits,
ich habe vor kurzem meine Examina mit 6,2/4,3 Punkte abgeschlossen und wurstel mich gerade mit meiner selbstständigkeit durch. Da für mich jetzt der Groschen gefallen ist, daß ich auswandern will ist meine Frage, ob es im europäischen Ausland Stellen als Juristen mit meiner Qualifikation gibt. Ich habe zum Beispiel an Banken oder Unternehmen gedacht, die Bezug zu deutschem Recht haben. Ich könnte mir vorstellen, ins deutssprachige Ausland zu gehen (Österreich oder Schweiz) oder, da ich ein wenig ungarisch kann, auch nach Ungarn.

Wenn ihr Erfahrungsberichte habt würde ich mich sehr freuen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Sonntag 3. September 2017, 16:04 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9203
Schau dir mal das EuRAG an, dort stehen die RL in der Präambel, die auch die anderen EU MS umgesetzt haben müssen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Sonntag 3. September 2017, 18:14 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2845
Die Frage ist ja, was du einem ausländischen Arbeitgeber oder ausländischen Mandanten als Selling Point anbieten kannst. Deutsches Recht ist im Ausland nicht so gefragt und falls doch, konkurrierst du mit einer Zahl von besseren Absolventen; gerade in der Schweiz oder in Österreich.

Zudem ist der Arbeitsmarkt für Juristen fast nirgendwo so gut, wie in Deutschland.

Generell ist "auswandern" auch unspezifisch. In welches Land willst du? Warum? Und warum glaubst du, dort bessere Chancen zu haben, als in Deutschland.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 00:46 
Newbie
Newbie

Registriert: Sonntag 3. September 2017, 15:45
Beiträge: 5
Tibor: Danke, gute Idee.

Kasimir: Ja, das ist ne gute Frage. Ich habe jetzt nicht extrem hohe Anforderungen an Lebensstandart und Gehalt sodass ich sicher günstiger wäre als VB Kandidaten. Außerdem habe ich minimale Berufspraxis. So Sachen wie Fälle mit deutschem Auslandsbezug gibt es nicht so viele?
Grundsätzlich will ich auswandern weil der Arbeitsmarkt hier auch nicht so der Hammer ist (vor allem nicht im Osten) und die Selbstständigkeit eben auch viel Unsicherheit mit sich bringt. Geld bringt sie auch fast nicht ein. Auswandern will aber vor allem weil ich mich in diesem Land einfach nicht mehr heimisch fühle. Überall laufen "Neubürger" herum und die Überfremdung ist auch auf dem Lande schon voll angekommen. Wenn ich mir die momentane Debatte und die kranken Ideologie unserer Polititiker so anschaue wird sich da auch nicht viel ändern (die BT-Wahl warte ich aber noch ab :twevil ). In den genannten Staaten wird glaube ich noch mehr auf Tradition geachtet und nicht auf so rotgrünfaschistischen Gendermüll. ::roll: Sorry, tut eigentlich nichts zur Sache aber du hattest ja gefragt...

Wenn noch jemand sein Glück im Ausland gefunden hat: Bin gespannt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 06:24 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
In der Schweiz bekämst Du für solche Sprüche unter Umständen eine Strafanzeige, denn Diskriminierung ethnischer Minderheiten verstösst dort gegen geltendes Gesetz. Außerdem gibt es in der Schweiz viele Ausländer und Du wäst übrigens auch einer. Also schau lieber mal in Österreich! Auf dem Schweizer Arbeitsmarkt hättest Du sowieso kaum Chancen mit einem nichtschweizerischen Jura-Studium. ;)

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 06:37 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 13:55
Beiträge: 8116
Ralf7265 hat geschrieben:
Überall laufen "Neubürger" herum und die Überfremdung ist auch auf dem Lande schon voll angekommen. Wenn ich mir die momentane Debatte und die kranken Ideologie unserer Polititiker so anschaue wird sich da auch nicht viel ändern (die BT-Wahl warte ich aber noch ab :twevil ). In den genannten Staaten wird glaube ich noch mehr auf Tradition geachtet und nicht auf so rotgrünfaschistischen Gendermüll. ::roll: Sorry, tut eigentlich nichts zur Sache aber du hattest ja gefragt...

](*,) ](*,) ](*,)

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 08:06 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5098
Er will echt vor Ausländern auswandern oder? Hat er gesagt :lmao:

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 08:10 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 351
Da fehlen einem echt die Worte... :lmao:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 08:55 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2845
Pass auf, im Ausland gibt es noch mehr Ausländer als in Deutschland.

Wie gesagt: Auf schlechte Juristen hat im Ausland niemand gewartet. Andererseits: Es wäre nicht schade, wenn Menschen wie du Deutschland verlassen würden.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 09:57 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9203
Rio Reiser - Alles Lüge hat geschrieben:
Es ist wahr, daß das Jahr über dreihundert Tage in nur zweiundfünfzig Wochen schafft.
Es ist wahr, es ist wahr, daß das Ausland vielmehr Ausländer als Deutsche hat.
Es ist wahr, daß die Sonne nicht um die Erde und der Mond nicht um 'nen Fußball kreist.
Es ist wahr, daß der Gründer von New York nicht Kamel oder Camel, sondern Stuyvesant heißt.
Das ist wahr, das ist wahr.
Aber sonst - aber sonst:
Alles Lüge!
...

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 10:15 
Newbie
Newbie

Registriert: Sonntag 3. September 2017, 15:45
Beiträge: 5
Und daß ich ein schlchter Jurist bin willst du woran festmachen bitte? An meinen Examensnoten? Echt selten so viel Arroganz gelesen.
Zu den politischen Sachen will ich nichts schreiben, ich habe meine Meinung und ihr eure. Aber von Islamisierung in Ungarn habe ich bisher eher selten etwas gehört. ;)

In Erwartung auf sachdienliche Beiträge.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 10:17 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1190
:lmao: ](*,)
Ich wollte den schon immer mal benutzen:
:phanta

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 10:20 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5098
Ralf7265 hat geschrieben:
Und daß ich ein schlchter Jurist bin willst du woran festmachen bitte? An meinen Examensnoten? Echt selten so viel Arroganz gelesen.


Ich vermute weil es ihm wie mir geht: Das was du da schreibst ist das Dümmste was seit langem hier im Forum gepostet wurde (okay ehrlicherweise muss man auch sagen, dass Esprit lange nichts mehr geschrieben hat).

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 4. September 2017, 12:18 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 14:08
Beiträge: 73
Also ich versuche es mal möglichst sachdienlich:

Das reine Auswandern um der Auswanderung willen wird in der Regel nicht funktionieren. Ohne konkreten Plan und ohne konkretes Stellenangebot ist das zum Scheitern verurteilt. Und dann wäre da noch das fehlende soziale Netz.
Die größten Probleme der Juristen sind die Sprachbarriere und die unterschiedlichen Rechtssysteme. Recht ist eben keine Naturwissenschaft.
In Österreich und der Schweiz ist das Gras auch nicht grüner.

Btw. bei mir im Ref haben alle einen Job gefunden egal welche Abschlussnote. Wenn du schon örtlich nicht gebunden bist, dann bewirb dich bundesweit. Gibt dutzende bis hunderte Kanzleien die Nachfolger suchen und dich einarbeiten können. Auch und auf dem Land ;)

P.S.: In Österreich ist van der Bellen zum Bundespräsidenten gewählt worden. Dürfte dir dann nicht so zusagen.

_________________
Rechtsanwalt
Youtuber :blah5:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jurist im Ausland
BeitragVerfasst: Montag 2. Oktober 2017, 14:40 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 19:42
Beiträge: 82
Geh doch einfach nach Ostdeutschland, da hast du bedeutend weniger Hürden zu überwinden.

Edit:

Sorry, jetzt erst gelesen, dass das keine Option ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite