Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Donnerstag 25. Mai 2017, 03:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73034 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4813, 4814, 4815, 4816, 4817, 4818, 4819 ... 4869  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 13:37 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 4039
Ich kenne keinen einzigen Lehrer, geschweige denn einen Mediziner, die auch nur ansatzweise über einen Master nachgedacht haben, und ich habe in meinem Bekanntenkreis genügend Lehrer und Ärzte. Stellenweise haben Freunde von mir sogar davon abgesehen den Dr. zu machen (Medizin). Selbst die Promotion, scheint zumindest bei den richtig guten Kandidaten, stark rückläufig zu sein, bzw. wird irgendwann mal später gemacht und nicht direkt nach Abschluss des Studiums, wie früher üblich.

_________________
"In Essen kann man mittlerweile nicht mal mehr Drogen kaufen ohne sich in Lebensgefahr zu begeben". - Lucid


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 13:47 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 12523
Tlw ist bei Lehrern ein Master aber inzwischen die Voraussetzung für das Referendariat.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 13:53 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 4039
julée hat geschrieben:
Tlw ist bei Lehrern ein Master aber inzwischen die Voraussetzung für das Referendariat.


Ah, dann muss ich meinen Beitrag hinsichtlich der Lehrer zurückziehen. Meine Bekannten haben größtenteils einen Abschluss von einer PH und nicht von einer Uni (Gymnasiallehramt). Daran habe ich gerade gar nicht mehr gedacht.

_________________
"In Essen kann man mittlerweile nicht mal mehr Drogen kaufen ohne sich in Lebensgefahr zu begeben". - Lucid


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 13:58 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 12523
Ah, okay. Jedenfalls meines Kenntnisstandes nach ist das Lehramtsstudium recht weitgehend auf Bachelor/Master umgestellt. Tlw besteht auch eine Durchlässigkeit zu den regulären Bachelor-/Masterstudiengängen.

Edit: es scheint ein nord-/süddeutsches Thema zu sein: http://www.spiegel.de/lebenundlernen/un ... 36807.html

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 14:08 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2039
Wohnort: Süddeutschland
hlubenow hat geschrieben:
immer locker bleiben hat geschrieben:
"Master" unentbehrlich für Jura? Habe ich was verpasst?

Wahrscheinlich hat er einfach die traditionelle juristische Qualifikation (Staatsexamina) auf Bachelor/Master umgerechnet (er redete ja von vier Berufsgruppen gleichzeitig), und da kommt sie dem "Master" wohl am nächsten.


Was ist denn das juristische Äquivalent zum Master? Das erste Staatsexamen? Aber was wäre dann der Bachelor? Oder das zweite Staatsexamen? Dann wäre der Bachelorstudiengang aber zu lang, und das Referendariat ist nun eben gerade mein Studium. --- Für das Medizinstudium wäre es noch weniger möglich, ein Äquivalent zu Bachelor oder Master anzugeben.

Nein, die Äußerung ist nur eines: völlig unsinnig.

_________________
Nutze das Recht!

Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 14:09 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2039
Wohnort: Süddeutschland
Candor hat geschrieben:
Er orientiert sich offenbar am Bologna-Studienmodell, wozu es auch in Deutschland (vor allem aber in der Schweiz MLaw, was das LL.M. verdrängte) durchaus einen Master of Laws gibt (LL.M. in Deutschland).


Und genauso gilt das auch für den medizinischen Bereich und das Lehramt, völlig klar.

_________________
Nutze das Recht!

Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 18:46 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 4935
thh hat geschrieben:
hlubenow hat geschrieben:
immer locker bleiben hat geschrieben:
"Master" unentbehrlich für Jura? Habe ich was verpasst?

Wahrscheinlich hat er einfach die traditionelle juristische Qualifikation (Staatsexamina) auf Bachelor/Master umgerechnet (er redete ja von vier Berufsgruppen gleichzeitig), und da kommt sie dem "Master" wohl am nächsten.


Was ist denn das juristische Äquivalent zum Master? Das erste Staatsexamen? Aber was wäre dann der Bachelor? Oder das zweite Staatsexamen? Dann wäre der Bachelorstudiengang aber zu lang, und das Referendariat ist nun eben gerade mein Studium. --- Für das Medizinstudium wäre es noch weniger möglich, ein Äquivalent zu Bachelor oder Master anzugeben.

Nein, die Äußerung ist nur eines: völlig unsinnig.

Ich bin ganz Deiner Meinung.

Die derzeitigen Parteien in den Parlamenten dagegen haben überhaupt keine Skrupel, Altbewährtes abzuschaffen und durch völlig Unsinniges zu ersetzen.
Außerhalb unseres Fachs weiß niemand, was zwei Staatsexamina sind oder bedeuten. Da hab' ich schon alle möglichen Gleichsetzungen gehört. Natürlich werden solche Leute über kurz oder lang Bachelor und Master für Jura in Ausschließlichkeit einführen, wenn man sie nicht vorher stoppt.
So verstehe ich auch ilbs Bemerkung:
ilb hat geschrieben:
"Master" unentbehrlich für Jura? Habe ich was verpasst?

Zur Erinnerung: Bei der Polizei suchen sie heute schon "Bachelor of Arts". :crazy:
Wendt, hilf! [-o<


Zuletzt geändert von hlubenow am Sonntag 19. März 2017, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 19:01 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 19:54
Beiträge: 124
thh hat geschrieben:
hlubenow hat geschrieben:
immer locker bleiben hat geschrieben:
"Master" unentbehrlich für Jura? Habe ich was verpasst?

Wahrscheinlich hat er einfach die traditionelle juristische Qualifikation (Staatsexamina) auf Bachelor/Master umgerechnet (er redete ja von vier Berufsgruppen gleichzeitig), und da kommt sie dem "Master" wohl am nächsten.


Was ist denn das juristische Äquivalent zum Master? Das erste Staatsexamen? Aber was wäre dann der Bachelor? Oder das zweite Staatsexamen? Dann wäre der Bachelorstudiengang aber zu lang, und das Referendariat ist nun eben gerade mein Studium. --- Für das Medizinstudium wäre es noch weniger möglich, ein Äquivalent zu Bachelor oder Master anzugeben.

Nein, die Äußerung ist nur eines: völlig unsinnig.



Zu meinem Zeugnis vom ersten Staatsexamen gabs in eine Bayern eine Bescheinigung dazu dass dieses einem Master entspricht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 19:39 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 4039
hlubenow hat geschrieben:
Zur Erinnerung: Bei der Polizei suchen sie heute schon "Bachelor of Arts". :crazy:
Wendt, hilf! [-o<


Ist in BW auch so. Ein Freund von mir ist von mittleren in den gehobenen Dienst gewechselt und musste auf die "Hochschule der Polizei". Der hat jetzt auch einen Bachelor :)

_________________
"In Essen kann man mittlerweile nicht mal mehr Drogen kaufen ohne sich in Lebensgefahr zu begeben". - Lucid


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 19:58 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 02:09
Beiträge: 478
Wohnort: München
thh hat geschrieben:
Aber was wäre dann der Bachelor? Oder das zweite Staatsexamen?

Ich habe neulich gehört dass im Ausland unsere Zwischenprüfung in einen Bachelor umgerechnet wird, kann das jemand bestätigen?

_________________
"[...] führt das ja nicht dazu, dass eine Feststellungsklage mit dem Inhalt "Wie wird das Wetter morgen?" zulässig wird" - Swann, 01.03.17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 20:02 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2039
Wohnort: Süddeutschland
Tobias__21 hat geschrieben:
Ist in BW auch so. Ein Freund von mir ist von mittleren in den gehobenen Dienst gewechselt und musste auf die "Hochschule der Polizei". Der hat jetzt auch einen Bachelor :)


Natürlich - Kommissare haben ein FH-Studium absolviert. Ist ja gehobener Dienst.

_________________
Nutze das Recht!

Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 20:13 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8040
Die Finanzverwaltungen vieler Länder streuben sich aber recht erfolgreich und machen weiterhin auf Dipl. Finw. (FH).

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 20:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 4935
thh hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
Ist in BW auch so. Ein Freund von mir ist von mittleren in den gehobenen Dienst gewechselt und musste auf die "Hochschule der Polizei". Der hat jetzt auch einen Bachelor :)

Natürlich - Kommissare haben ein FH-Studium absolviert. Ist ja gehobener Dienst.

Der Witz ist doch "of Arts". Als ob Polizisten Künstler wären. :alright


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 20:33 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8040
Was sollte es sonst sein? Bachelor of science? Das gibt's in Naturwissenschaften. Die echten Künstler nennen sich idR auch "of fine arts".

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. März 2017, 21:09 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. März 2010, 20:55
Beiträge: 1259
Tibor hat geschrieben:
Was sollte es sonst sein? Bachelor of science? Das gibt's in Naturwissenschaften. Die echten Künstler nennen sich idR auch "of fine arts".

Der naheliegende Abschluss wäre eigentlich LL.B, wie ihn z. B. auch andere verwaltungsinterne Studiengänge vergeben.
Man hat sich eigentlich nur deshalb für den B.A. entschieden, weil der spätere Aufbau mit einem verwaltungsinternen M.A. oder M.publ.admin. - und damit der Aufstieg in den höheren Dienst - leichter möglich ist. Die Gewerkschaften wollen eine Umstellung der Abschlüsse nur dann mittragen, wenn sich die Aufstiegsmöglichkeiten nicht verschlechtern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73034 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4813, 4814, 4815, 4816, 4817, 4818, 4819 ... 4869  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: psbot [Picsearch]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite