Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Sonntag 21. Januar 2018, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5461 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 359, 360, 361, 362, 363, 364, 365  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 18:31 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 22:09
Beiträge: 5673
Liz hat geschrieben:
Ich denke, es sind im Verlauf des Threads einige Gesichtspunkte genannt worden, die jedenfalls eine differenzierte Betrachtung rechtfertigen, warum Menschen übergewichtig bis „fett“ sind und welche Hindernisse sie überwinden müssen, um nicht nur ihr Gewicht zu halten, sondern ggf. auch deutlich und dauerhaft zu reduzieren.

"Einige Gesichtspunkte" vielleicht, aber sicher nicht in der Art "Paß' mal auf Fettsack, Du weißt jetzt, was Du zu tun hast, wenn Du in zwei Monaten noch fett bist, wissen wir ja, wer schuld ist".

Ich hatte neulich ja schonmal die Clips der Youtuberin Silke Rosenbusch verlinkt. Danach geht es um Sucht, um das Belohnungssystem. Mit Disziplin hat man keine Chance, dagegen anzukommen. Diäten haben keinen Sinn.
Erforderlich wäre vielmehr eine Ernährungsumstellung (darüber sind sich die Mediziner eigentlich einig, aber wurde das hier schon gesagt?).
Anstatt der Dinge, die einem überwiegend im Supermarkt von der Industrie angeboten werden (was unter diesen Gesichtspunkten eigentlich eine Frechheit ist), müßte man vorwiegend pflanzlich essen, also:

- Gemüse (Paprika, Kohl, Broccoli, Salat, auch z.B. Mais),
- insbesondere auch Zwiebeln, Lauch, Knoblauch,
- Obst,
- Vollkornzeug (Naturreis, Haferflocken, Hirse),
- Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen) und
- ein paar Nüsse.

Bill Clinton ißt dazu noch einmal die Woche Fisch. Ich halte das auch für nötig, sonst muß man nämlich (da vegan) Präparate dazunehmen, sonst entwickelt man, unter Umständen schwere, Mangelerscheinungen.
Clinton hat aber einen Koch, nehme ich an (und wahrscheinlich ist sein Fisch nicht nur eine "Hering in Tomatensauce"-Dose für 80 Cents). Sonst bedeutet diese Ernährung nämlich, daß man sein Leben lang mehrmals täglich am Gemüseschneiden und Kochen ist, auch schon frühmorgens.
Brot gehört erstmal nicht dazu. Vollkornbrot wäre vielleicht ok, aber dann? Butter, Margarine, Aufschnitt, Eier und Käse gehen nicht. So'n ekliger veganer Aufstrich? Also trocken Brot. Bringt's nicht, also Haferflocken kochen. Sie hat ja auch viele Clips, was sie genau ißt; und sie bietet von Zeit zu Zeit eine sog. Challenge über eine Facebook-Gruppe an. Hier erzählt sie gerade nochmal, wie sie kocht: Eigentlich nicht schwierig. Sie ißt halt viele Hülsenfrüchte, praktisch täglich. Merkwürdigerweise sind die in der Tat auch billig: Dose Kidney-Bohnen 39 Cents. Verträgt vielleicht nicht jeder so gut.

In dem Buch "How not to die" steht, als erster Schritt wäre schonmal hilfreich, auf Snacks zu verzichten, also auf Chips, Schokolade, Kekse und Fast-Food.
Wenn man erstmal das schafft, soll das schonmal ein paar Kilo weniger bringen.

Letztlich macht das dann halt alles (erstmal) nicht mehr so viel Spaß. Wußte schon Asterix:

http://www.pfunddiebe.de/pfunddiebe-dat ... ichte.html

Majestix (unten) vor dem Gemüseteller: :lmao:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 19:35 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 18:42
Beiträge: 188
Zitat:
Menschen danach zu beurteilen, wie sie aussehen, und sie ganz subtil bei der Freundes- und Partnerwahl zu dissen.


Man kann nicht diskriminierend denken, sondern nur diskriminierend handeln. Denken entfaltet keine Außenwirkung und kann damit keine unterschiedliche Behandlung von jemandem oder etwas sein.


Grundsätzlich finde ich die Frage hinfällig, ob Leute für ihr Übergewicht etwas können oder nicht. Jeder Mensch wird durch eine Kombination aus Veranlagung und Prägung determiniert, auf die man selbst keinen Einfluss hat. Darüber hinaus ist auch bei weniger grundsätzlicher Betrachtung klar, dass in unserer Überflussgesellschaft der Esstrieb des Menschen weitgehend ins Leere läuft. Verbunden mit anderen Problemen sozialer oder krankheitsbedingter Natur ist man dann schnell an einem Ort, an dem man nur mit Selbstdisziplin schwer hinaus kommen wird.

Absurd finde ich allerdings zu verlangen, die Menschen dürften bei ihrer Partnerwahl nicht nach rein optischen Kriterien hin diskriminieren. Wenn jemand übergewichtige Menschen aus welchen Gründen nicht sexuell anziehend findet, ist das umstandslos zu akzeptieren. De facto ist es ja keineswegs so, dass sich die sexuelle Präferenz der Mehrheit ausschließlich auf sehr schlanke Menschen bezieht. Das ist auch ok so. So oder so braucht man sich da wohl nicht zu rechtfertigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 19:48 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 128
@juraidiot: Bitte auch den nächsten Satz lesen:

Liz hat geschrieben:
Ein Stück weit kann man sicherlich nicht aus seiner Haut heraus und es sagt ja keiner, dass man zwanghaft Menschen mit 120+ kg Körpergewicht daten muss, aber man sollte sich m. E. auch hier eine gewisse Offenheit bewahren, anstatt den Menschen mit allerhand negativen Zuschreibungen im Kopf zu begegnen.


Je mehr Vorurteile man im Kopf hat, um so schwieriger ist es, einen anderen Menschen unbefangen kennen zu lernen - und dann wandelt sich diskriminierendes Denken schnell in diskriminierendes Handeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 06:35 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Samstag 21. April 2007, 19:20
Beiträge: 1333
hlubenow hat geschrieben:
- Gemüse (Paprika, Kohl, Broccoli, Salat, auch z.B. Mais),
- insbesondere auch Zwiebeln, Lauch, Knoblauch,
- Obst,
- Vollkornzeug (Naturreis, Haferflocken, Hirse),
- Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen) und
- ein paar Nüsse.



Unvertretbar. Meine Haupternährungskomponenten sind zukünftig :
- rotes Fleisch
- Eier (10 bis 12 am Tag)
- Butter
- Nüsse
- gelegentlich Gemüse.

Reis und Kartoffeln dürfen in der Aufbauphase.

Früher habe ich mich in Definitionsphasen fast nur von Reis und Putenbrust ernährt, die dunklen Zeiten sind vorbei. Und natürlich funktionieren Diäten,wenn man anschließend seine Ernährung im Begriff behält. Es ist simpel: Du nimmst ab, wenn du mehr Kalorien verbrauchst als aufnimmt. Das ist alles.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 10:12 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1293
Ara hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
@Ara:

Sind diese Flavour Drops gesund, oder ist das Chemie? Ich hab gerade mal gegoogled. Hört sich interessant an. Weisst Du da einen guten Hersteller?


Das sind Aromen mit Süßstoff. Je nach Hersteller und Geschmacksrichtung sind das natürliche oder künstliche Aromen. Und Süßstoff ist halt Süßstoff. Ist sicherlich nicht das gesündeste was du tun kannst, bringt dich aber vermutlich auch nicht mehr um als Zucker.


Guter Tipp! Hab ich mir dann spontan mal bestellt in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und finde es auch super! Magerquark mit den Flavdrops und etwas Obst - super Sache :)

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 11:20 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5328
JulezLaw hat geschrieben:
Ara hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
@Ara:

Sind diese Flavour Drops gesund, oder ist das Chemie? Ich hab gerade mal gegoogled. Hört sich interessant an. Weisst Du da einen guten Hersteller?


Das sind Aromen mit Süßstoff. Je nach Hersteller und Geschmacksrichtung sind das natürliche oder künstliche Aromen. Und Süßstoff ist halt Süßstoff. Ist sicherlich nicht das gesündeste was du tun kannst, bringt dich aber vermutlich auch nicht mehr um als Zucker.


Guter Tipp! Hab ich mir dann spontan mal bestellt in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und finde es auch super! Magerquark mit den Flavdrops und etwas Obst - super Sache :)


Geil! Provision :P

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 11:59 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2980
Vielleicht schau ich auch mal, Ara. ;) Wobei ich sagen muss, dass ich Joghurt mit Obst, Leinsamen und Walnüssen schon genug finde. Das schmeckt ja auch süß, wenns nicht reicht, nimmt man halt 2 Datteln und/ oder Weintrauben mit rein. Ich liebe aber die Flavours im Fitnessstudio fürs Wasser. Waldmeister. <3


Mir hilft Kaffee auf jeden Fall, weil das meinen Appetit bis mittags komplett hemmt. Ich mag dann gar nicht.

Gerade war ich 2 h mitm Hund im Waldmatsch rumlatschen, werde es heute deshalb nicht mehr zum Sport schaffen, weil ich noch Sport gucken muss (warum nimmt man davon nicht ab?), aber dafür dann morgen Abend.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 12:04 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2980
Ich war jetzt seit längerem mal wieder im Fitnessstudio und wollte mir nicht gleich die krassesten Sachen drauf packen, gerade die Kondition hat schon etwas gelitten, sodass das auch schlau war, aber mein Trizeps verlangt schon nach 2 Mal Training nach mehr und ich spüre ihn sogar ganz leicht wieder. <3 :D Ich hab dich so vermisst! Die Hanteln der Trainerin waren immer noch ohne größere Anstrengung möglich. Werde ich nächstes Mal schwerere nehmen müssen. \:D/

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 12:18 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1293
Sport gehört zu den Dingen, die ich auch mit Abstand am meisten vermisse. Es ist das eine, seit Monaten auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Aber Sport hilft ja auch beim Ausgleich, man ist leistungsfähiger bei Denkaufgaben, er reduziert Stress usw. usf.
Ich hoffe, dass ich spätestens im Sommer wieder was machen kann und darf. Zweifelhafte Ernährung ohne Sport waren nicht ideal, und Kortison ist ja auch nicht grad hilfreich ::roll: Aber es wird sicherlich wieder! :)

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 12:50 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2980
wenn man nicht darf ist das richtig blöd, das tut mir leid.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 13:16 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 18:42
Beiträge: 188
Wenn man nicht darf vermisst man es, ist man gesund und darf, will man nicht mehr . :/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 16:56 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9615
Gerade auf 9gag gesehen:

http://9gag.com/gag/aKjwYR3

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 22:35 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 9958
Wohnort: Berlin
Tibor hat geschrieben:
Gerade auf 9gag gesehen:

http://9gag.com/gag/aKjwYR3

Öl ins Feuer der Sexismusdebatte ... :D

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 16:20 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1293
Update: Ich darf endlich wieder zumindest ein kleines bisschen trainieren \:D/ Wahnsinn, worüber man sich irgendwann freut :D

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 17:17 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Freitag 27. Juni 2014, 10:17
Beiträge: 55
hlubenow hat geschrieben:
[...]


du glaubst aber auch jeden quatsch den dir irgendjemand auf youtube erzählt, oder?

oder redest von "medizinbüchern" die irgendwas "belegen", geschrieben von "Jesko Wilke, 1959 in Hamburg geboren, studierte Philosophie, Kunsttherapie und Kunstpädagogik. Danach war er einige Jahre in sozialen Einrichtungen tätig. Anschließend arbeitete er für die Verlagsgruppe Milchstraße" oder einem verrückten alten arzt der die welt zum veganismus bekehren will und ernährungswissenschaftlich offensichtlich in den 80ern stehengeblieben ist. mal davon abgesehen dass es es noch 100 andere bücher dieser art gibt die alle völlig gegenteiliges behaupten, aber ihren autoren $$$ einbringen.

das hier ist vielleicht mal ein anfang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5461 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 359, 360, 361, 362, 363, 364, 365  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: scndbesthand


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite